Viel Durchschnitt

Noch ein paar Daten zur Zweitligasaison. Diesmal zu den Torhüterleistungen der Saison 2015/2016. Bzw. vor allem zu den Statistiken bezüglich der abgewehrten Bälle.

Mit Michael Rensing, Robin Himmelmann und André Weis kamen drei Keeper in allen 34 Saisonspielen zum Einsatz. Es wären noch einige mehr gewesen, wenn nicht ein paar Trainer am Schluss der Saison noch ihrer Nummer 2 einen Einsatz als wertschätzende Geste gegönnt hätten. Wenn es denn für die Vereine in der Tabelle nicht mehr um allzu viel ging.

Insgesamt 34 Torhüter wurden eingesetzt und damit vier weniger als in der vergangenen Spielzeit. 25 Torhüter durften mindestens zehn Einsätze absolvieren, das sind exakt genauso viele wie in der Vorsaison.

Insgesamt haben die Leistungen der Torhüter in der Spitze eher abgenommen. Zumindest wenn man die Zahl gehaltener Bälle als Beleg für diese These akzeptiert. Gab es letzte Saison noch elf Keeper, die mindestens 73% aller Bälle hielten, sinde es diese Saison nur noch sechs gewesen. Gab es letzte Saison noch zehn Teams, deren Torhüter mindestens 70% aller Bälle hielten, sind es diese Saison nur noch sieben gewesen.

Raphael Schäfer hat in der abgelaufenen Spielzeit 2015/2016 die beste Quote gehaltener Bälle, wenn man nur die Keeper heranzieht, die mindestens zehn Spiele absolviert haben. In den 82,5% drückt sich einiges von dem aus, was man an spektakulären Paraden bei seinen Einsätzen sehen konnte. Allerdings ist die Datenbasis bei 13 Einsätzen vergleichsweise gering.

Von den Torhütern, die über die Saison konstant zum Einsatz kamen, sind Rafal Giekewicz, Robin Himmelmann und Jan Zimmermann die am schwierigsten zu überwindenden gewesen. Gikiewicz spielte in Braunschweig lange eine überragende Runde, fiel im letzten Saisondrittel aber etwas ab. Himmelmann kann beim FC St. Pauli ein überragender Torhüter sein, hat aber auch immer mal ein paar gröbere Patzer drin. Und Zimmermann seinerseits ist vielleicht nicht der spektakulärste, aber der solideste der Zweitligakeeper und hält in Heidenheim, was ein guter Torhüter so halten kann.

Am unteren Ende der Tabelle hat sich Dirk Orlishausen eingenistet, der nach einer überragenden letzten Saison nicht mehr so richtig gut in Tritt kam, erstaunlich unsicher wirkte und in Karlsruhe früh von Rene Vollath ersetzt wurde. Von den regelmäßig eingesetzten Keepern nisteten sich Sebastian Mielitz, Marko Knaller, André Weis und Michael Ratajczak unten ein. Interessanterweise galt Weis in der Hinrunde noch lange als sehr guter Keeper, der seinen FSV Frankfurt zu guten Ergebnissen trug.

Im Auge behalten sollte man sicherlich noch Rene Vollath, der letzte Saison schon als beste Nummer 2 der Liga gelten durfte und diese Saison in Karlsruhe Orlishausen verdrängte und in 18 Spielen zeigte, dass er auf sehr hohem Zweitliganiveau halten kann.

Auch im Auge behalten sollte man Alexander Schwolow, der in Freiburg bis zur Winterpause durchaus Probleme hatte und phasenweise unsicher wirkte, aber nach der Winterpause zu einem stabilen, wichtigen und auch konstanten Rückhalt seines Teams wurde. Mit seinen 24 Jahren hat er auf jeden Fall auch noch Zeit und Möglichkeiten, sich auf Erstliganiveau zu entwickeln.

Interessant aus Leipziger Sicht vielleicht noch Marius Müller, der schon ein-, zweimal zu RB gerüchtelt wurde. Müller ist mit seinen 22 Jahren sicherlich ein großes Talent, der sehr spektkulär halten kann, aber in den nur 69,1% gehaltenen Bällen manifestiert sich eben auch, dass Müllers Spiel in der abgelaufenen Saison phasenweise ordentlich fehlerbehaftet war, sodass man ih zwischenzeitlich zum Schutz vor wachsendem öffentlichen Druck sogar mal für ein Spiel auf die Bank setzte (ein Spiel, in dem dann Vertreter Alomerovic seinerseits patzte).

[Anmerkung: Die Prozentzahl gehaltener Bälle ist natürlich nur ein unzureichendes Mittel, um Torhüterleistungen abzubilden. Wie viel Bälle ein Torhüter hält, ist auch wesentlich davon abhängig, welche Bälle er aufs Tor bekommt. Oder anders: Fabio Coltorti wird einen wesentlich höheren Anteil an Torschüssen halten müssen, die aus freien Positionen nach Kontern des Gegners abgegeben werden, was seine Quote gehaltener Bälle automatisch nach unten drückt. Ein Rafal Gikiewicz auf der anderen Seite hat das Glück hinter einer Fünferkette nur relativ wenige Schüsse abwehren zu müssen, die frei und ohne Druck eines Verteidigers abgegeben wurden. Man muss also im Hinterkopf auch immer die Spielweise des jeweiligen Teams haben.]

[Torhüter mit mindestens 10 Pflichtspielen; Gehalten = Verhältnis von gehaltenen Bällen und Schüssen aufs Tor in Prozent; Schüsse = Schüsse aufs Tor, also alle Schüsse, die nicht abgeblockt wurden oder neben den Kasten gingen, also alle Schüsse, die im Tor landeten oder gehalten wurden; Spiele = Anzahl der Saisonspiele; HR = Verhältnis von gehaltenen Bällen und Schüssen aufs Tor in Prozent für die 19 Spiele bis zur Winterpause; RR = Verhältnis von gehaltenen Bällen und Schüssen aufs Tor in Prozent für die 15 Spiele nach der Winterpause]

 GehaltenSchüsseSpieleHRRR
Raphael Schäfer82,55713------
Andreas Luthe77,9771677,9---
René Vollath76,76018---76,0
Manuel Riemann75,09218---72,5
Rafal Gikiewicz74,31403379,568,7
Robin Himmelmann73,51473472,674,3
Jan Zimmermann72,61133071,474,4
Stefan Ortega71,26615---69,0
Peter Gulacsi70,84814---70,8
Alexander Schwolow70,61263368,173,7
Daniel Haas70,21042070,6---
Daniel Heuer Fernandes70,25713---70,2
Wolfgang Hesl69,51283376,162,3
Jakob Busk69,55914---69,5
Michael Rensing69,11493471,865,6
Marius Müller68,61373367,170,3
Fabio Coltorti68,4572167,9---
Michael Ratajczak66,91633367,665,6
André Weis66,31753473,356,8
Lukas Kruse65,81112167,3---
Marko Knaller65,31443371,357,8
Thorsten Kirschbaum64,9571264,9---
Vitus Eicher64,5761965,3---
Sebastian Mielitz64,01503363,265,1
Dirk Orlishausen62,9621662,9---

Schaut man auf die Werte gehaltener Bälle, die die Teams zusammen aufweisen, dann sticht der VfL Bochum heraus. Andreas Luthe spielte eine spektakuläre Saison bis er u.a. wegen eines Facebook-Posts komplett im Abseits landete. Manuel Riemann spielte als Luthe-Verdränger eine ebenso spektakuläre Saison und war dazu noch der mordernere Keeper, weil er auch mit dem Fuß überragende Qualitäten hat.

In Nürnberg überdeckte Raphael Schäfer die eher überschaubaren Leistungen von Thorsten Kirschbaum und Patrick Rakovsky. Braunschweig und St. Pauli sind identisch mit Gikiewicz und Himmelmann. Und ansonsten ist das auf Teamebene doch auch viel Mittelmaß.

[Statistik pro Team für alle Keeper zusammen; Platz = Saisonendplatzierung in der zweiten Liga 2014/2015; Gehalten = Verhältnis von gehaltenen Bällen und Schüssen aufs Tor in Prozent; Schüsse = Schüsse aufs Tor, also alle Schüsse, die nicht abgeblockt wurden oder neben den Kasten gingen, also alle Schüsse, die im Tor landeten oder gehalten wurden.]

 PlatzGehaltenSchüsse
VfL Bochum576,3169
Eintracht Braunschweig873,8145
St. Pauli473,5147
1.FC Nürnberg371,7145
Arminia Bielefeld1270,7133
1.FC Heidenheim1170,6136
Union Berlin670,0163
SC Freiburg169,8129
Karlsruher SC769,7122
RB Leipzig269,5105
Fortuna Düsseldorf1469,1149
1860 München1567,6142
1.FC Kaiserslautern1067,4144
SC Paderborn1867,3168
MSV Duisburg1667,1164
FSV Frankfurt1766,3175
SV Sandhausen1366,2148
Greuther Fürth964,1153

Leistungen von Torhütern können von Saison zu Saison sehr stark differieren. Was Vorhersagen für künftige Leistungen ein wenig schwierig macht. Wenn man allerdings Daten für einen längeren Zeitraum hat, dann kann man damit zumindest so eine Art typisches Leistungsniveau für die Keeper abbilden.

Wenn man sich also nur mal die Torhüter anschaut, die in den letzten zwei Spielzeiten in der zweiten Liga mindestens jeweils zehn Spieler absolviert haben, dann fällt vor allem für Manuel Riemann, Robin Himmelmann und Jan Zimmermann auf, dass sie auf hohem Niveau unheimlich konstant agiert haben.

Dabei sticht der zwischen den Spielzeiten von Sandhausen nach Bochum gewechselte Riemann noch mal mehr oder minder deutlich heraus. Was ihn neben seinen Fähigkeiten beim Abwehren von Bällen so wertvoll macht, ist seine Abgeklärtheit und sein Spiel mit dem Ball. Manuel Riemann hat in den letzten beiden Spielzeiten zeigen können, dass er auf Bundesliganiveau halten kann. Mal sehen, ob es ihn mit seinen jetzt schon 27 Jahren mal irgendwann dahin verschlägt. Mit seinen 1,86 m ist er nicht unbedingt der größte Keeper. Was nicht nur bei Flanken ein kleines Problem ist, sondern auch dazu führen könnte, dass er bei manchen Vereinen auf der Interessensliste ein Stück nach unten rutscht.

Ins Auge sticht auch ein Raphael Schäfer, der letzte Saison Katastrophendaten auflegte und diese Saison überragend hielt. Die Wahrheit liegt beim Old-School-Keeper vermutlich irgendwo in der Mitte.

Neben Daniel Haas hat überraschenderweise auch Düsseldorfs Michael Rensing konstant durchschnittliche Werte aufzuweisen. Was den Kicker wie schon in der Winterpause mal wieder nicht davon abhielt, ihn zum zweitbesten Keeper der Liga zu machen. Michael Rensing ist sicherlich an guten Tagen ein extrem spektakulärer Torhüter und in den letzten zwei Jahren war er sicherlich nicht von einer Abwehr gesegnet, die ihm den Torwartjob einfach machte. Trotzdem fehlt Rensing zu einem der Toptorhüter der Liga eigentlich einiges von der Konstanz und Solidität wie sie andere Kandidaten wie einen Jan Zimmermann auszeichnet oder einiges von der kompletten Klasse wie sie ein Manuel Riemann vielleicht hat. Aber darüber lässt sich sicherlich auch trefflich streiten.

[Torhüter mit jeweils mindestens 10 Pflichtspielen in der 2.Liga in 2014/2015 und 2015/2016; Gehalten = Verhältnis von gehaltenen Bällen und Schüssen aufs Tor in Prozent; Schüsse = Schüsse aufs Tor, also alle Schüsse, die nicht abgeblockt wurden oder neben den Kasten gingen, also alle Schüsse, die im Tor landeten oder gehalten wurden; Spiele = Anzahl der Saisonspiele; 14/15 = Verhältnis von gehaltenen Bällen und Schüssen aufs Tor in Prozent für die saison 2014/2015; RR = Verhältnis von gehaltenen Bällen und Schüssen aufs Tor in Prozent für die Saison 2015/2016]

 GehaltenSchüsseSpiele14/1515/16
Manuel Riemann75,72104776,375,0
Jan Zimmermann73,52455674,272,6
Robin Himmelmann73,12195372,273,5
Fabio Coltorti72,71284276,168,4
Wolfgang Hesl72,42436075,769,5
Rafal Gikiewicz72,42726670,574,3
Dirk Orlishausen71,31674876,262,9
Andreas Luthe71,31713466,077,9
Raphael Schäfer70,91102758,582,5
Michael Rensing69,42685869,769,1
Stefan Ortega69,11523567,471,2
Daniel Haas68,22364966,770,2
Vitus Eicher67,61363271,764,5

Über alle Daten gesehen sticht sicherlich ein Manuel Riemann positiv heraus, während ein Sebastian Mielitz nach unten ein Stück abfällt. Im Vergleich zur Vorsaison sind die Bilanzen abgewehrter Bälle durchschnittlicher geworden. Was nicht bedeutet, dass es keine Klasseleistungen von Torhütern mehr gibt.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *