Presse 20.05.2016

Exkurs zu den Dauerkarten, zu deren Preisen an der einen oder anderen Stelle noch Übersichten und Vergleiche zu finden sind. Auf Twitter findet sich bei dabdab ein sehr guter Vergleich der Dauerkartenpreise zur Vorsaison, auf den in der Folge gelegentlich Bezug genommen wird.

Mit etwas Abstand bleibt es dabei, dass die neuen Preise zumeist auf normalem Bundesliganiveau sind. Wenn man für Sitzplätze hinterm Tor bspw. bei Dauerkartenkauf als Vollzahler im Schnitt 16 Euro pro Spiel zahlt, ist das durchaus in Ordnung.

Der Teufel steckt wie immer im Detail bzw. in verschiedenen Details. Zuerst einmal ist natürlich die Entwicklungsgeschichte von RB Leipzig speziell. In dieser gab es anfangs zumindest von den Eintrittspreisen her nicht so etwas wie eine Haupttribüne. Sprich, man zahlte einst zehn Euro und konnte sich in der Regionalliga auf Höhe Mittellinie sitzend Fußball anschauen.

So nistete sich natürlich auf der Haupttribüne auch eine Gruppe von Fußballfans ein, die bei ’normalen‘ Haupttribünenpreisen dort vielleicht nie gesessen hätte. Schon mit dem Aufstieg in Liga 3, Preissteigerungen und auch dem Durchziehen eines VIP-Blocks in der Mitte bis an den Spielfeldrand (bzw. die Vorbereitung des Durchziehens) begann die Verdrängung, bei der viele Alteingesessene Richtung Außenbereiche der Haupttribüne wanderten. Wenn sie sich nicht gleich ganz andere Sektoren suchten.

Mit den neuen Dauerkartenpreisen, die in den Randbereichen der Haupttribüne besonders stark zuschlagen (Verdoppelung des Normalpreises, fast Verdreifachung für OFC-Mitglieder), wird die Verdrängung quasi abgeschlossen, nur dass die Betreffenden inzwischen keinen Ort mehr haben, wohin sie verdrängt werden könnten, da die nächsten denkbaren Alternativen hinter den Toren dauerkartentechnisch ausgebucht sind und man nur über Wartelisten reinkommen würde. Dass inzwischen Angebote für Dauerkarten im Hintertorbereich in ordentlichen dreistelligen Größenordnungen durch entsprechende Plattformen wabern, zeigt auch, dass es sehr unwahrscheinlich ist, dass sich an ausgebuchten Hintertorbereichen grundsätzlich was ändert.

Verrückt an diesen Randbereichen der Haupttribüne und der Gegengerade ist auch, dass man an der Nahtstelle zum Fanblock 430 Euro für seine Dauerkarte bezahlen soll, während nur drei Meter weiter auf der anderen Seite eines flachen Zauns gerade mal 180 Euro gezahlt werden. Dass da etwas in der Relation nicht stimmt, sollte klar sein.

Besonders stark betroffen ist auch der Bereich in Sektor D hinter dem Tor, der einst den Gästefans entrissen und vom Verein den heimischen Anhängern als preiswerte Alternative zum oft ausverkauften Fanblock schmackhaft gemacht wurde. Im Schnitt knapp doppelt so viel wie bisher zahlen Leute, die sich darauf eingelassen haben. Sicherlich, wie oben schon geschrieben, immer noch ein akzeptabler Preis, aber diejenigen, die einst von B nach D zogen, weil sie der Rhetorik des Vereins glaubten, dürften sich jetzt vielleicht als Fans zweiter Klasse fühlen und ihren Schritt weg vom Fanblock in Sektor B, der finanziell vom Verein weiter intensiv protegiert wird, bereuen.

Mit den neuen Dauerkartenpreisen hat sich RB Leipzig auch ein Stückweit von der Fokussierung auf Offizielle Fanclubs gelöst. Die einstigen Rabatte für deren Mitglieder beim Dauerkartenkauf wurden mal eben deutlich eingestampft, sodass die OFCler im Schnitt die höchsten Zuwächse beim Kauf einer Dauerkarte zu verzeichnen haben und im Schnitt fast doppelt so viel zahlen wie bisher.

Insgesamt erstaunlich an den neuen Ticketpreisen, dass RB Leipzig direkt nach dem Aufstieg all in geht und die Grenzen dessen, was vielleicht preistechnisch geht, auszuloten versucht, anstatt erstmal einen kleinen Schritt in die Bundesliga zu machen. Gerade die höchste Preiskategorie ist mit 740 mal eben auf gehobenem Bundesliganiveau angesiedelt.

Das ist sowieso schon überraschend, wird aber noch überraschender, wenn man die Einkommensverhältnisse in Leipzig und im Leipziger Umland mitdenkt, die ja eben nicht dieselben sind wie bspw. in München. In dem Zusammenhang auch interessant, dass nach aktuellem Stand zwei komplette Blöcke Mitte Gegengerade nicht in den Dauerkartenverkauf kommen. Zwei Blöcke in der höchsten Preisstufe, die für (je nach Spiel) 55 bis 75 Euro in den Tageskartenverkauf kommen würden. Man darf gespannt sein, wer sich diese Blöcke bei ganz normalen Spielen leisten wird.

Insgesamt bleibt, dass die Dauerkartenpreise im Schnitt nicht überdreht sind, aber man durchaus verwundert sein darf, dass insbesondere OFCler, Ausweichler vom Sektor B in Sektor D und alteingesessene Haupttribünenbesucher die größten Anstiege abgekriegt haben und zudem keine kreativen Modelle wie bspw. topspielzuschlagbefreite Tageskartenkontingente für OFCler ohne Dauerkarte eine Chance bekommen haben.

Wie immer hätte man durch ein paar frühzeitige(!) Feedbackschleifen im Laufe des Prozesses manchen Teufel im Detail erkennen und vielleicht darauf reagieren können. So bleibt der mutige, manchmal etwas überdrehte und von einigen Fans verärgert diskutierte Versuch, direkt nach dem Bundesligaaufstieg das Ziel zu erreichen, beim Ticketing aus den bestehenden Plätzen unter Einbeziehung einzelner Interessen das Optimum an Finanzertrag herauszuholen. Gerade die Planung bei den Tagestickets, die offenbar einige Dauerkartenbereiche querfinanzieren sollen, spricht dafür. Ob das in einer Stadt wie Leipzig aufgehen wird, wird eine spannende Frage. Ob damit die Stadionausbaudiskussionen demnächst ad acta gelegt werden können auch. Exkurs Dauerkarten Ende.

Der SWR meint, dass ein mögliches Interesse von RB Leipzig an Kaiserslauterns Keeper Marius Müller keine Aussicht auf Erfolg haben wird. Allerdings sind die gelieferten Argumente (FCK weiß noch nichts von Interesse, will lieber mit Müller verlängern) auch nicht wirklich Argumente, die einen Wechsel in den nächsten drei Monaten ausschließen würden. Wenn es denn überhaupt das RB-Interesse gibt.

Torhüter-Gerüchte scheinen aber diesen Sommer der ganz heiße Scheiß zu sein. BILD setzt Freiburgs Alexander Schwolow auf die RB-Interessensliste und preist seine geringe Ablöse als Vorteil. Tatsächlich würde an Schwolow, der nach Schwierigkeiten zu Beginn der Zweitligasaison in der Rückrunde in Freiburg ein starker Rückhalt war, in Bezug auf Alter und Perspektive manches passen. Was (wie immer) noch nicht viel aussagt.

Koen Casteels soll laut BILD dagegen „so gut wie sicher“ nicht nach Leipzig kommen, weil er Wolfsburger Stammkeeper werden kann.

Laola1 will Ralf Rangnick, Oliver Mintzlaff und Aleksandar Dragovic am selben Ort gesehen haben und glaubt deswegen, dass RB Leipzig am Österreicher dran ist. Der Innenverteidiger und Defensivmann fällt mit seinen 25 Jahren und vermutlich einer Ablöse deutlich über 10 Millionen Euro aber eigentlich so gar nicht ins normale Rangnicksche Beuteschema.

Streichen von der Gerüchteliste kann man Kevin Volland, der bei Bayer Leverkusen bis 2021 unterzeichnet hat.

Fabio Coltorti freut sich in BILD auf einen Ausflug auf die Theaterbühne und darüber, dass seine Familie zur Aufstiegsfeier gekommen war.

Zudem sieht BILD in Marcel Sabitzer, Dominik Kaiser, Fabio Coltorti, Willi Orban und Emil Forsberg die herausragenden Spieler der abgelaufenen RB-Saison und sieht Atinc Nukan, Massimo Bruno und Zsolt Kalmár als Verlierer der Saison.

Ralf Rangnick in der Sportbild mit ein paar Sätzen zu Hasenhüttl, der RB-Entwicklung, Transferphilosophie und diesem und jenen. So weit, so bekannt, das was da drin steht. Dazu an selber Stelle ein paar Zeilen zu RB-Nachwuchsspieler Renat Dadashov.

Hans-Joachim Watzke sieht wie Roger Schmidt schon kommende Saison für RB Leipzig „eine Chance, in die Euro League zu kommen“ und sieht den Club auf Dauer einen europäischen Platz besetzen, den dann eben kein anderer Club besetzen kann (Sport1).

Die LVZ berichtet, dass Ur-Krostitzer zum Premiumpartner von RB Leipzig wird und dafür nicht nur die Anhängerschaft befüllt, sondern auch gutes Geld an den Verein abdrückt.

Der NDR berichtet, dass bezüglich der Ereignisse rund um das Drittligaspiel von RB Leipzig bei Hansa Rostock vor zwei Jahren, bei der es vor allem in der Halbzeitpause zu Auseinandersetzungen mit der Polizei und Angriffen Richtung Gästeblock kam, nun auch eingesetzte Beamte und Polizeistrategie in den Fokus von Ermittlungen geraten.

In Italien kommen mal wieder Gerüchte hoch, dass Red Bull dort bei einem Verein einsteigen könnte. Diesmal soll es Udinese Calcio sein, zwischen denen und Red Bull es Gespräche gebe. Diese Gerüchte, Red Bull könnte sich nach einem weiteren Fußballclub umsehen, ploppen bevorzugt in England und Italien immer wieder mal auf. Bisher entstand aus keiner der Geschichten was konkretes. Auch diesmal klingt die Story erst mal ziemlich vage.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Arnold Vaatz mit arg vereinfachter Argumentation (inklusive des derzeit offenbar wieder populärer werdenden Ost-West-Arguments) pro RB Leipzig. Bei effzeh_com geht es mit ironischem Unterton andersherum.

Im Nachwuchsbereich die U23 von RB Leizpig am morgigen Samstag (21.05.2016) mit ihrem letzten Saisonspiel in der Regionalliga. Beim ZFC Meuselwitz geht es für beide Teams um nichts mehr. Auch Meuselwitz kann nicht mehr absteigen, aber durch einen Sieg noch von Platz 15 auf Platz 13 aufsteigen. Der RB-Nachwuchs steht fix auf Platz 11. Mit einem Sieg würde RB den dritten Platz in der Rückrundentabelle sichern. Was man durchaus als respektablen Erfolg sehen könnte.

Während die Zeit der Pflichtspiele für die U19 seit zwei Wochen schon vorbei ist, geht es bei der U17 nach der EM noch mal weiter. Bevor ab kommende Woche die letzten zwei Spiele in der Bundesliga anstehen, wird heute noch mal getestet. Zu Besuch am Cottaweg ist der 1.FC Magdeburg. Anpfiff ist 17.30 Uhr.

[Arnold Vaatz] RB ist keine Gefahr für den Fußball: http://www.arnold-vaatz-mdb.de/2016/05/19/kolumne-in-der-superillu-rb-ist-keine-gefahr-f%C3%BCr-den-fu%C3%9Fball/

[Augsburger Allgemeine] Georg Teigl: Das ist der neue FCA-Spieler: http://www.augsburger-allgemeine.de/sport/fc-augsburg/Georg-Teigl-Das-ist-der-neue-FCA-Spieler-id37823207.html

[Bayer Leverkusen] Bayer 04 verpflichtet Hoffenheimer Kevin Volland: http://www.bayer04.de/b04-deu/de/_md_aktuell-dt.aspx?aktuell=aktuell-12909

[BILD] Bullen jagen Freiburg-Torwart: nur Print

[BILD] Coltorti macht Theater: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/coltorti-macht-theater-45880312.bild.html

[BILD] Das sind Rangnicks Super-Aufsteiger: http://www.bild.de/sport/fussball/2-bundesliga/das-sind-rangnicks-super-aufsteiger-45870094.bild.html

[dabdab] Vergleich alte/ neue Dauerkartenpreise: https://twitter.com/dabdab54/status/733411342963466240

[Daily Mail] Why RB Leipzig are the most hated club in Germany: Owned by Red Bull, with a crafty sponsor’s name, they have outpriced fan power and are now aiming at Bayern Munich: http://www.dailymail.co.uk/sport/football/article-3599158/Why-RB-Leipzig-hated-club-Germany-Owned-Red-Bull-crafty-sponsor-s-outpriced-fan-power-aiming-Bayern-Munich.html

[disruptive politics] A letter to The Economist: RB Leipzig and football’s imagined East-West tensions: http://disruptivepolitics.de/a-letter-to-the-economist-rb-leipzig-and-footballs-imagined-east-west-tensions

[effzeh] Küss die Hand, Leipzig!: http://effzeh.com/kuess-die-hand-leipzig/

[Henning Uhle] Zankapfel namens Dauerkartenpreise bei RB Leipzig: http://www.henning-uhle.eu/sport/zankapfel-namens-dauerkartenpreise-bei-rb-leipzig

[Henning Uhle] RB Leipzig – 7 Jahre Tradition: http://www.henning-uhle.eu/sport/rb-leipzig-7-jahre-tradition

[HFM-TV] Aufstiegsfeier von RB Leipzig: https://hfm-tv.de/aufstiegsfeier-von-rb-leipzig/

[Il Gazzettino] Udinese e sponsor, la Red Bull attirata dal nuovo stadio dei Pozzo: http://www.ilgazzettino.it/nordest/udine/udinese_stadio_red_bull_calcio-1739388.html

[Laola1] Steigt auch RB Leipzig in Dragovic-Poker ein?: http://www.laola1.at/de/red/fussball/international/deutschland/bundesliga/news/steigt-auch-rb-leipzig-in-dragovic-poker-ein-/

[LVZ] Ur-Krostitzer gewinnt Bierkrieg um RB Leipzig: http://www.lvz.de/Sport/RB-Leipzig/News/Ur-Krostitzer-gewinnt-Bierkrieg-um-RB-Leipzig

[MDR] Neue Ticketpreise bei Aufsteiger RB Leipzig: http://www.mdr.de/sport/fussball_bl/rasenballsport-leipzig-preisliste-eintrittskarten-neue-saison-vergleich-und-reaktionen-der-fans-100.html

[Mitteldeutsche Zeitung] Tickets – RB Leipzig zieht die Preise an: http://www.mz-web.de/sport/fussball/rb-leipzig/tickets-rb-leipzig-zieht-die-preise-an-24085286

[NDR] Gewalt bei Hansa: Ermittlungen gegen Polizei: https://www.ndr.de/sport/fussball/Dritte-Liga-Rostock-Staatsanwaltsschaft-ermittelt-gegen-Polizei,hansa7368.html

[Prinzessinnenreporter] Das Rasenballsportdekret: http://www.prinzessinnenreporter.de/das-rasenballsportdekret/

[RB Leipzig] Fragen & Antworten zur neuen RBL-Dauerkarte!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2016_17/Dauerkarten-2016-2017-faq.html

[RB Leipzig] Der RBL-Sommerfahrplan für die Saison 2016/17!: [broken Link]

[RB Leipzig] U23 vorm Saisonfinale beim ZFC Meuselwitz!: http://www.dierotenbullen.com/rbl/neuigkeiten/Saison_2015_16/U23-Vorschau-Rueckspiel-Meuselwitz.html

[rotebrauseblogger] Bilanz: RB Leipzig in der Saison 2015/2016: http://rotebrauseblogger.de/2016/05/19/bilanz-rb-leipzig-in-der-saison-20152016/

[Sport1] Watzke: RB wird Topclub verdrängen: http://www.sport1.de/fussball/bundesliga/2016/05/hans-joachim-watzke-rb-leipzig-schon-bald-in-der-europa-league

[Sportbild] Renat Dadashov: Leipzigs Torgarant für die Zukunft: http://sportbild.bild.de/fussball/scout/fussball/renat-dadashov-leipzigs-torgarantie-fuer-die-zukunft-45873198.sport.html

[Sportbild] Rangnick über Titelträume, Meisterprämien und Leroy Sané: http://sportbild.bild.de/fussball/2-liga/2-liga/rangnick-ueber-titeltraeume-meisterpraemien-und-leraoy-sane-45874152.sport.html

[SWR] Marius Müller wechselt nicht zu RB Leipzig: http://www.swr.de/sport/fussball-1-marius-mueller-wechselt-nicht-zu-rb-leipzig/-/id=1208948/did=17459678/nid=1208948/1ex50kt/index.html

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *