Pressekonferenz: RB Leipzig vs. VfL Bochum

[Nach dem Zweitligaspiel zwischen RB Leipzig und dem VfL Bochum hier die Einschätzungen der beiden Trainer Gertjan Verbeek und Ralf Rangnick von der Pressekonferenz.]

———————————————————————

15.06

Verdienter Sieg von RB Leipzig. Die erste Halbzeit war vor allem eine des letzten schlechten Passes. Handgeschätzt zehnmal standen RB-Spieler frei im Strafraum, spielten aber einen schlechten Querpass, sodass kaum echte Chancen daraus entstanden. In den ersten 20 Minuten nach der Pause überrannte Leipzig dann Bochum einmal komplett und wurde auch vor dem Tor effektiv. 3:0. Spiel vorbei. Auch der ärgerliche Ehrentreffer kurz vor Schluss für den VfL konnte daran nichts ändern. Wer nicht gerade aufs Torverhältnis schielt, wird heute sehr zufrieden nach Hause gegangen sein.

15.13

Selten ein Team so schlecht gegen RB Leipzig in der Tiefe verteidigen sehen wie Bochum heute. Wie oft RB in den ersten 65 Minuten mit Geschwindigkeit gen VfL-Tor ziehen konnte, war fast schon unglaublich. Lange machten die RasenBallsportler viel zu wenig aus diesem freundlichen Gästeverhalten. Am Ende nutzte man den vielen Ballbesitz am und im gegnerischen Sechzehner dann doch noch gut.

15.16

Ralf Rangnick wird wohl gleich zufrieden sein (irgendwas mit „die besten 20 Minuten gegen Bochum ever“), Gertjan Verbeek der vergebenen Großchance in der ersten Halbzeit beim Stande von 0:0 hinterhertrauern. Ich lausche für euch gebannt.

15.24

Gertjan Verbeek: „Hatten uns vorgenommen, mit einem Punkt nach Hause zu gehen. Hatten nie eine Chance ein besseres Resultat zu holen. Nicht nur an uns gelegen, auch am Gegner. Tempo war für uns zu hoch. Waren zu unruhig am Ball. Gegner war immer da. Räume waren sehr eng. RB hat das überragend gemacht. Hat lange gedauert mit dem ersten Tor. Ab da war es keine Frage mehr, wer gewinnt, sondern nur wie hoch Leipzig gewinnt. Dass es nur ein 3:1 wurde, war Glück. War für uns ein Niveau zu hoch. Müssen wir von lernen.“

15.30

Ralf Rangnick: „Habe das Spiel nicht so einfach empfunden. Fand es in der ersten Halbzeit extrem schwierig. Bochum hat uns zugesetzt und uns immer zugestellt. Letzten drei Wochen ist es nicht wie geschmiert gelaufen. Habe es noch nie erlebt, dass eine Woche kein Training stattfinden konnte. Dazu kamen einige Nationalspieler erst spät zurück. Deswegen hat nicht von Anfang an alles geklappt. Gegner hat sehr hoch angegriffen. Habe in der Halbzeit gesagt, dass wir noch eine Schippe drauflegen müssen. Die ersten zwei Tore haben uns gut getan. Ärgert mich ein bisschen, dass wir nichts fürs Torverhältnis getan haben. Aber der Sieg zählt nach der schwierigen Zeit. Müssen uns auf uns konzentrieren und ans Leistungsmaximum gehen.“

15.32

Rangnick zu Bruno: „Ohne Verletzung hätte ich Bruno natürlich nicht eingewechselt. Erster Gedanke war Ilsanker. Habe noch mal nachgedacht und mich für die offensivere Variante entschieden. In der Halbzeit habe ich ihn gefragt, wie viel Tore er in Anderlecht und Salzburg geschossen hat und wie viel in Leipzig. Manchmal ist es eine Fügung, dass es so kommt.“ Ilsanker auch deswegen nicht reingekommen, weil unter der Woche Länderspiel und vorher grippegeschwächt.

15.34

Rangnick äußert sich nicht zu Trainerkandidaten. Auch nicht zu Weinzierl. „Sobald der Trainer feststeht, werde ich auch was dazu sagen.“ Mintzlaff hat in der Mixed Zone davon gesprochen, dass man an Weinzierl dran war, aber die Versuche abgebrochen habe, weil man nicht zusammengefunden habe. Sport1 berichtet, dass Weinzierl keine Lust habe, unter Rangnick zu trainieren. Da wird am Montag noch Zeit bleiben, das noch mal aufzuarbeiten.

15.35

Rangnick: Ärgert sich noch mal über das Gegentor. Könne am Ende auch um einzelne Tore gehen. Hat darüber auch nach dem Spiel noch mal mit Compper geredet, dem offenbar die Aufgabe zugekommen wäre, im Vorlauf besser zu organisieren.

15.37

Das war es von hier. Rangnick hat Bochum gut gesehen, Verbeek hat sein Team schlecht gesehen. Ich wäre näher an Verbeek dran als an Rangnick. Dass das Spiel nicht schon früher entschieden war, lag jedenfalls weniger an Bochum als eher an Leipzig.

15.39

Durch den Sieg übernimmt RB natürlich wieder die Tabellenführung. Mal sehen, was Nürnberg und Freiburg morgen und übermorgen in Frankfurt und gegen Fürth machen. Für heute kann man erst mal den gelungenen Fußballtag und die Sonne genießen. Viel Spaß dabei allerseits.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *