Pressekonferenz: RB Leipzig vs. 1.FC Heidenheim

[Nach dem Zweitligaspiel zwischen RB Leipzig und dem 1.FC Heidenheim hier die Einschätzungen der beiden Trainer Frank Schmidt und Ralf Rangnick von der Pressekonferenz.]

———————————————————————

19.39

Schönes Fußballfest, dieses 3:1 von RB Leipzig gegen Heidenheim nach 0:1-Halbzeitrückstand. Die ersten 35 Minuten Heidenheim besser, defensiv konzentriert und offensiv mit Nadelstichen. Dann baut RB Leipzig langsam Druck auf und hat Pech zur Pause zurückzuliegen. Nach der Pause mit Bruno für den passunsicheren Ilsanker noch mehr Druck und immer wieder mit dem Ball in den gefährlichen Zonen. Die Tore fallen fast zwangsläufig, auch wenn Heidenheim immer mal wieder gefährlich ist. Wichtiger Sieg hinsichtlich der Tabelle, aber auch die Art und Weise sich gegen einen defensivstarken Gegner in die Partie zu kämpfen, wusste absolut zu gefallen. Fast schon zu euphorisieren.

19.42

Auch das Publikum heute prima. Am ungünstigen Mittwochstermin ’nur‘ 22.000 Zuschauer, aber die zufrieden und in Feierlaune. Leichte Gänsehaut als das ganze Stadion hüpft, ole ole..

19.45

Frank Schmidt wird sicherlich (zurecht) gleich sein Team loben und vielleicht ein bisschen traurig sein. Rangnick wird sein Team für die zweite Halbzeit feiern. Oder so.

19.50

Frank Schmidt: „Glückwunsch an RB Leipzig. Hätten gern was mitgenommen. Haben auch an unsere Chance geglaubt. Ein bisschen umgestellt für das Spiel. RB hatte viel Ballbesitz und auch zwei, dreimal schon vor der Halbzeit die Lücken gefunden. Unseren ersten Konter sehr gut ausgespielt. Hat uns selbstbewusst gemacht. In der Vergangenheit haben wir oft in der Halbzeit was verbessert. Heute hat es Ralf gemacht. RB hat viele Chancen herausgearbeitet. Mich ärgert das Standardgegentor zum 1:3, weil es uns verbaut hat, zurückzukommen. Bis zum 1:1 ein gutes Spiel gemacht. Schwer so eine Mannschaft wie RB aufzuhalten. Möchte meiner Mannschaft keinen Vorwurf machen. Verdienter RB-Sieg. Vorerst unser letztes Spiel in Liepzig. Auf dem Weg in die erste Liga alles gute.“

19.55

Ralf Rangnick: „Das erwartet schwere Spiel. Frank hat es gut beschrieben. Bis zu 35.Minute einiges vermissen lassen. Hohe Fehlerquote im Passspiel, selbst in unbedrängten Bereichen. Für uns untypisch. Kamen auch schlecht ins Gegenpressing. Hatten auch zu wenig Tempo im Spiel, Mit dem Rückstand eine vertrackte Situation. In der zweiten Halbzeit vieles besser gemacht. Glückliches Tor, aber wenn man nicht schießt, trifft man auch nicht. Nach dem 1:1 und 2:1 hatten wir Chancen im Minutentakt und müssen das Spiel früher entscheiden. Schönes Tor von Compper. Wichtiger Sieg, weil alle anderen auch gewonnen haben. Hat sich nichts verändert in der Tabelle. Ist nur ein Spiel weniger geworden. Montag absolutes Spitzenspiel Zweiter gegen Erster. Wünsche Heidenheim alles gute. Weiß was da alles aufgebaut wurde. Macht weiter so. Was möglich ist für Heidenheim sieht man auch an Darmstadt.“

19.58

Schmidt: Zimmermann hatte Zahnschmerzen und konnte deswegen nicht spielen. „Keine Chance, dass er spielt.“

20.00

Schmidt: Schnatterer wegen englischer Woche und Laufintensivität des Spiels auf der Bank am Anfang. Sollte später noch kommen, um eventuell was mitzunehmen.

20.01

Rangnick: „Bruno hat bewiesen, dass er uns helfen kann, wenn man ein Spiel drehen muss. Schade, dass er nicht noch ein Tor geschossen hat. War nicht der Tag von Ilsanker. Gibt es ab und zu.“

20.02

Rangnick zu Freiburg: „Machen wir uns ab morgen Gedanken. Zwei Mannschaften, die gern nach vorn zu spielen. Freiburg versucht seit der Winterpause, noch mehr vorn zu attackieren. Wird ein hochintensives Spiel. Hatten heut zwei Tage mehr Vorbereitung als Heidenheim. Das war in der zweiten Halbzeit von Vorteil. Am Montag haben beide die gleichen Voraussetzungen. Wird drauf ankommen, wer sein Spiel druchbringt.“

20.03

Rangnick: In der Halbzeit nicht laut geworden. Nur angesprochen, was besser werden muss und dass man das Publikum wieder hinter sich bringt.

20.06

Schöner Fußballabend. Verdiente Siege. Phasenweise sehr gute zweite Halbzeit. Hat Spaß gemacht. Nehmt das einfach mit in die Restwoche. Morgen an dieser Stelle der Spielbericht. Bis dahin.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *