Presse 13.11.2015

Heute Nachmittag das Testspiel von RB Leipzig gegen den polnischen Erstligisten Pogon Szczecin. Mit wegen diverser Länderspielabstellungen und verletzungsbedingten Ausfällen sehr dezimiertem RB-Kader.

Pogon Szczecin reist laut ihrer Website auch mit dezimiertem Kader an. 16 Spieler stehen im Kader. Es fehlen u.a. Stammkeeper Dawid Kudla und Stammstürmer Lukasz Zwolinski.

16 Uhr geht es los am Cottaweg. Eintritt zwischen 5 und 8 Euro.

Mit dabei dürfte Willi Orban sein, der aus dem Alter für die deutsche U21 hinausgewachsen ist und in der BILD von der richtigen Nationalelf träumt, aber wegen seiner Eltern auch für Ungarn oder Polen antreten könnte. Für die nächsten Spiele nimmt er sich zudem das erste RB-Innenverteidigertor der Saison vor.

Martin Hinteregger schließt in den Salzburger Nachrichten einen Wechsel zu RB Leipzig aus, denkt aber trotz Vertrag in Salzburg bis 2019 über einen Wechsel ins Ausland nach. Das ist ein ziemlicher Sinneswandel beim Österreicher, der sich bisher immer als fest verbunden mit Red Bull bezeichnete und bei Red Bull Salzburg bleiben und nach seiner Salzburger Zeit eigentlich nach Leipzig wollte, wenn da Bundesliga spielbar wäre.

Gut möglich, dass ihm irgendwas an der aktuellen Politik in Salzburg und/ oder Leipzig gegen den Strich geht. Vor ein paar Monaten hatte er sich in einem Interview bereits abfällig über das „Hin- und Hergeschiebe“ von Spielern zwischen Salzburg nach Leipzig geäußert, dieses Zitat aber via Vereinskanälen kurz darauf dementiert. „Wenn ich einmal wechseln sollte, dann hat die Red Bull-Familie Priorität.“, hatte Hinteregger in dem Dementi noch mal bekräftigt. Scheint jetzt durch das Thema..

Der Standard fügt der Geschichte noch hinzu, dass Hinteregger am Mittwoch ein Gespräch in Salzburg habe, in dem es um seine Zukunft ist. Offenbar ist Hinteregger enttäuscht, dass Salzburg auf internationaler Ebene keine Rolle mehr spielt und findet, dass keine Besserung in Sicht.

Der Ballesterer mit einer Geschichte zur Nachwuchpolitik bei RB Leipzig und dem Verpflichten von jungen Talenten. Verhandelt unter der Fragestellung, ob RB Leipzig „durch seine Ablösesummen und Investitionen den Jugendspielermarkt zerstört“. Mit bekannten Geschichten bspw. um die Herthaner Elias Abouchabaka und Berkan Alimler, von denen der eine für eine gute sechsstellige Summe nach Leipzig wechselte und der andere seinen Versuch abbrach, sich aus seinem Vertrag zu klagen, um ebenso nach Leipzig wechseln zu können. Die Geschichte ist nicht besonders spannend, weil sie nicht die Problematiken von Wechseln in jungen Jahren mit all den Verlockungen und Versprechungen und die Probleme, die mit dem frühen Verpflichten von Fußballern einhergehen, fokussiert, sondern von der Grundidee her darauf abzielt, Leipzig die Zerstörung von etwas vorher funktionierendem vorzuwerfen.

Länderspielmäßig am Wochenende Hochbetrieb. Am interessantesten sicherlich das Playoff-Hinspiel um die Qualifikation zur Europameisterschaft zwischen Schweden und Dänemark, also auch zwischen Emil Forsberg und Yussuf Poulsen am morgigen Samstag. Die Partie wird von RTL Nitro ab 20.15 Uhr live übertragen. Anpfiff ist 20.45 Uhr.

Schon heute könnte Atinc Nukan seine Premiere für die türkische Nationalmannschaft feiern. In einem Testspiel tritt man in Katar an. Es ist das erste Spiel überhaupt zwischen beiden Ländern.

Davie Selke tritt auch heute mit der deutschen U21-Nationalmannschaft in der EM-Qualifikation gegen Aserbaidschan an. Für den Tabellenführer in der Gruppe 7 ein Spiel der Marke Pflichtaufgabe. Eurosport überträgt die Partie, die um 18 Uhr angepfiffen wird, live.

Unerfreulich war derweil der gestrige Einsatz von Zsolt Kalmár über 90 Minuten in der ungarischen U21-Nationalmannschaft, die ebenfalls in der EM-Qualifikation antrat. Am Ende verlor man in Israel mit 0:3 und liegt in Gruppe 4 mit nur vier Punkten aus vier Spielen schon sehr weit hinter den Spitzenteams zurück.

Gino Fechner und Fridolin Wagner hoffen heute und am Sonntag auf Einsatzzeiten bei der deuschen U19-Nationalmannschaft. Im Rahmen eines Vier-Länder-Turniers trifft man auf heute auf Schweden und Sonntag auf Serbien. Joshua Endres konnte die Reise verletzungsbedingt nicht antreten.

Startelfeinsätze bekamen Idrissa Touré und Dominik Franke bei der gestrigen 0:1-Niederlage mit der deutschen U-18-Nationalmannschaft gegen die Niederlande. Felix Beiersdorf kam eine halbe Stunde vor Schluss auch noch ins Team, sodass zeitweise drei RB-Spieler auf dem Feld standen. Morgen trifft man im Rahmen des Vier-Länder-Turniers auf Tschechien. Zum Abschluss wartet dann am Montag Mittag Gastgeber Türkei.

Ermedin Demirovic hat mit Bosniens U19-Nationalelf in der EM-Qualifikation gegen die Ukraine mit 1:3 verloren. Der Offensivspieler kam 25 Minuten vor dem Schlusspfiff kurz nach dem 1:2-Rückstand in die Partie. Am Sonntag wartet das dritte und letzte Spiel des Qualifikationsturniers gegen Gastgeber Aserbaidschan. Nach dem 2:1 im ersten Spiel ist man im letzten Spiel abhängig vom Ausgang des Parallelspiels Ukraine gegen die Türkei. Man braucht mindestens einen Punkt, um einen der ersten beiden Plätze zu belegen, die sicher zum Einzug in die nächste Runde berechtigen, aber selbst bei einem Sieg wäre man noch nicht automatisch durch.

Die polnische U18-Nationalmannschaft revanchierte sich bei Serbien für eine 0:2-Niederlage vor zwei Tagen mit einem 5:0-Sieg. Przemyslaw Plachta spielte durch. Kamil Wojtkowski wurde zur Pause eingewechselt und erzielte das Tor zum 4:0. Für die beiden RB-Nachwuchsspieler ist damit das Länderspielprogramm für diese Länderspielpause bereits beendet.

Im Nachwuchsbereich am Wochenende aus RB-Sicht ein überschaubares Programm. U23 und U19 haben jeweils spielfrei, sodass entsprechend ein paar Spieler aus diesen Mannschaften den Profikader beim Test gegen Szczecin auffüllen. Lediglich die U17 tritt am morgigen Samstag (14.11.) zu einem Pflichtspiel an und reist in der Bundesliga Nord/Nordost nach Hannover. Der Gastgeber ist aktuell 8. und hat nur eins der letzten sieben Bundesliga-Spiele gewonnen. Leipzig nach kleinerer Durststrecke in den letzten Wochen wieder mit drei Siegen am Stück, aber weiterhin unter Druck, dass man Siege braucht, um den Rückstand auf das Spitzenduo (aktuell sechs Punkte) nicht noch größer werden zu lassen.

[Ballesterer] Ausweitung der Kampfzone: http://www.ballesterer.at/heft/weitere-artikel/ausweitung-der-kampfzone.html

[BILD] Ein Anruf von Jogi wäre schön: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/willi-orban-im-bild-interview-43378736.bild.html

[derStandard] Hinteregger: Gespräch in Salzburg am Mittwoch: http://derstandard.at/2000025600712/Hinteregger-Entscheidendes-Gespraech-am-Mittwoch

[Pogon Szczecin] W Lipsku dla utrzymania rytmu: http://pogonszczecin.pl/aktualnosci/10439/Kontrolnie-z-Red-Bullem.html

[pogonsportnet] 16 zawodników pojechało do Lipska: [broken Link]

[RB Leipzig] Neue Ruhe: Atınç Nukan im KLUB-Porträt!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2015_16/KLUB-Magazin-Geschichte-Nukan.html

[Salzburger Nachrichten] Martin Hinteregger sagt nein zu RB Leipzig: http://www.pressreader.com/austria/salzburger-nachrichten/20151113/281960311642561/TextView

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.