Presse 30.04.2015

Transfergerüchte. Die LVZ verstärkt das Gerücht um Stefan Ilsanker, indem sie berichtet, dass der 25jährige Mittelfeldspieler von Red Bull Salzburg sich schon mal in Leipzig umgesehen habe. Das heiße nicht, dass alles schon fix sei, aber man sei auf einem guten Weg. Ilsanker will sich verändern und den nächsten Schritt machen. Unklar nur noch, ob er sich für RB Leipzig entscheidet oder eine andere Option wahrnimmt. Die wäre dann allerdings mit ordentlich Ablöse verbunden, von der unklar ist, welcher Verein die sich leisten möchte.

Skurrile Geschichte, dass Fans von Red Bull Salzburg wegen des Ilsanker-Gerüchts am Rande eines Pokalspiels „Scheiß RB Leipzig“-Rufe anstimmten (siehe Kurier). Hintergrund ist, dass man nicht ausschließlich ein Club sein will, der seine besten Spieler nach Leipzig gibt. Grundsätzlich nachvollziehbar und tatsächlich muss man sich in Salzburg überlegen, wie man den Spagat zwischen Ausbilder und Club mit eigener Identität hinkriegen will.

Im konkreten Fall ist es aber schwierig, weil der Salzburger Publikumsliebling Ilsanker sowieso wechseln will und nur die Frage ist, wohin er wechselt und nicht dass er wechselt. Insofern ist RB Leipzig wohl der falsche Adressat des Unmuts. Eher kann man den Unmut schon gegen die eigene Liga richten, die für die Spieler ab einem bestimmten Leistungspunkt zu klein wird.

BILD bringt Niklas Stark vom 1.FC Nürnberg bei RB Leipzig ins Spiel, an dem auch Bundesligisten interessiert sein sollen. Ralf Rangnick bestätigt, dass man den 20jährigen „auf dem Schirm“ habe, er aber „nur einer von vielen Spielern“ sei. Hintergrund ist, dass Nürnberg für die kommende Saison frisches Geld braucht und Transfererlöse gut gebrauchen kann. RB Leipzig kann wiederum junge Spieler mit sportlichem Potzenzial gut gebrauchen.

Der U21-Nationalspieler Stark würde da ziemlich gut ins Beuteschema passen. Niklas Stark kann Innenverteidiger und defensives Mittelfeld spielen. Unklar, auf welcher Position man ihn in Leipzig sieht. Als spielstarker Innenverteidiger hätte Niklas Stark sicherlich Charme. Im defensiven Mittelfeld könnte die Konkurrenz eventuell etwas groß sein. Billig würde ein Wechsel für Ralf Rangnick jedenfalls nicht werden.

Fußball gespielt wird am Wochenende auch. RB Leipzig reist zum FC St. Pauli und braucht einen Sieg, um die Aufstiegsträume am Leben zu erhalten. St. Pauli braucht im Abstiegskampf auch einen Sieg, um nicht entscheidend ins Hintertreffen zu geraten. Bei RB Leipzig fehlt Dominik Kaiser gelbgesperrt, beim FC St. Pauli John Verhoek. Abgesehen davon gibt es kleinere Blessuren, die aber eventuell keine Auswirkungen auf das Spiel haben. Auch Ewald Lienen steht nach einem Bruch der Speiche im rechten Unterarm wieder an der Linie.

RB-Nachwuchschef Thomas Albeck im Südkurier über Jugendarbeit allgemein und mit der These, dass „ab dem 12. bis 13. Lebensjahr leistungsorientiertes Training“ beginnen sollte, weil es ansonsten schwer werde mit einer Fußballkarriere. Bei aller Arbeit in der Nachwuchsspitze vergisst Albeck aber nicht, dass die Basis für die Arbeit der Breitensport im Nachwuchs ist.

Bei yougov ein bisschen Empirie, aus der sich lesen ließe, dass Tradition, denen die sich für Fußball interessieren, sehr wichtig ist, man aber RB Leipzig grundsätzlich in Ordnung findet. Andererseits sehen die Befragten in der leichten Mehrzahl auch die 50+1-Regel positiv.

Der frühere Staatssekretär Dirk Metz in der Frankfurter Neue Presse mit einem durchaus lesenswerten Rundumschlag über die Problemlagen rund um den Fußball.

Zwangsbeglückt ist auf der Suche nach Emotionen und wünscht sich, dass man sich rund um den Fußball mehr „vom Irrationalen begeistern lässt“. Muss ja nicht falsch sein. Nur sollte man eben auch klar machen, auf welcher Ebene des Fußballzugangs die Irrationalität Platz hat (beim Spiel an sich) und wo die Rationalität (bei der Organisation des Spiels und dessen Wettbewerbsbedingungen).

In Darmstadt antwortet man auf das Leipziger RB-Stadtmarketing-Video mit einem Mitglieder-Werbevideo. Sagt die LVZ.

Im Interview mit t-online versuchen sich Darmstadt-Präsident Rüdiger Fritsch und Vize Markus Pfitzner zudem mal wieder im ideologischen Schulterschluss mit Teilen der eigenen Anhänger und in Selbstbeweihräucherung. Man ernte jetzt „die Früchte kontinuierlicher, strukturierter, überlegter und ehrlicher Arbeit“. Dabei besteht der Hauptteil ihrer kontinuierlichen, strukturierten und überlegten Arbeit, mit der sie 2013 fast in der Regionalliga gelandet wären und dies nur vermieden, weil Offenbach noch konktinuierlicher, strukturierter und überlegter arbeitete und ihnen entsprechend die Drittligalizenz zugunsten Darmstadts entzogen wurde, darin, dass man Ende 2012 mit der Auswahl von Trainer Dirk Schuster einen echten Glücksgriff landete, der dann einem durchschnittlich geführten und im Ligaalltag überschaubar belebten Hinz-und-Kunz-Dritt-bis-Viertliga-Verein eine beeindruckende sportliche Erfolgsstory auf den Leib schneiderte, von der der Verein jetzt wirtschaftlich profitiert. Aber darauf kann man sich natürlich mal eben einen runterholen.

Vor allem wenn einen die eigene Existenz scheinbar sowieso moralisch über einem Verein wie RB Leipzig stehen lässt und man „sich so weit entfernt wie die Sonne vom Mond“ vom bösen Liganachbarn fühlt. Es sei „doch etwas ganz Anderes, wenn ein Traditionsunternehmen am Standort einen Traditionsverein am Standort unterstützt, als wenn ein Weltkonzern auf dem Reißbrett, strategisch und über Jahre geplant, einen Dorfverein übernimmt“. Ja die bösen internationalen Kapitalisten mit ihren kühlen, zerstörenden Strategien vs. die guten, lokalen Kapitalisten, die den coolen Underdogs wie in Darmstadt eine Chance geben. Besser kann man den ideologischen Brei, den man in Darmstadt immer mal wieder aus dem Verein triefen lässt, gar nicht auf den analytisch grausamen Punkt bringen.

Im Nachwuchsbereich ist am Samstag (02.05.2015) für RB Leipzig Großkampftag. Die U23 fährt zu den Altersgenossen von Erzgebirge Aue. Da nach aktuellem Stand die ersten beiden Plätze in der Oberliga zum Aufstieg berechtigen (würde sich nur ändern, falls Hansa Rostock noch aus der 3.Liga in die Regionalliga absteigt, was sehr unwahrscheinlich ist), kann RB Leipzig mit einem Sieg in Aue bereits fünf Spieltage vor dem Saisonende den Aufstieg in die Regionalliga feiern. In Abhängigkeit vom Spielergebnis des aktuellen Dritten Markranstädt gegen die U23 von Dynamo Dresden am Sonntag reicht auch ein Unentschieden oder gar eine Niederlage.

Ernster geht es noch bei der U19 zur Sache. Die braucht im Heimspiel gegen den SV Meppen einen Sieg, um im Kampf um den Staffeltitel in der Bundesliga Nord/Nordost den Spitzenplatz zu verteidigen. Allerdings ist dies gegen den bereits abgestiegenen Tabellenletzten auch eher eine Pflichtaufgabe. Anpfiff am Cottaweg ist um 13 Uhr (02.05.2015).

Die U17 geht derweil auf Reisen und spielt auch am Samstag bei Energie Cottbus. Wie bei der U19 ist es das vorletzte Spiel in der Liga. Wie die U19 braucht die U17 einen Sieg, um den Spitzenplatz in der Bundesliga Nord/Nordost zu sichern. Im Gegensatz zur U19 reicht der U17 aber auch Platz 2, um sich für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. Zumindest dieser Platz ist dem Team auch schon sicher. Für den Staffeltitel muss man Hannover 96 distanzieren, die zwei Punkte und 10 Tore zurückliegen. Wochenendgegner Energie Cottbus braucht im Abstiegskampf jeden Punkt. Von daher erwartet die RasenBallsportler ein hartes Stück Arbeit.

Den nächsten Presserundumblick gibt es nach Stand der Dinge am 05.05.2015.

[BILD] Wird Nürnberg schwach?: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/bullen-jagen-niklas-stark-40755432.bild.html

[BILD] Forsberg wird zum KAISER: http://www.bild.de/sport/fussball/rb-leipzig/emil-forsberg-erstzt-dominik-kaiser-40771014.bild.html

[Frankfurter Neue Presse] Der Fußball ist in Gefahr: http://www.fnp.de/sport/fussball/Der-Fussball-ist-in-Gefahr;art4825,1378715

[Kurier] Zwietracht in der Red-Bull-Familie: http://kurier.at/sport/fussball/zwietracht-in-der-red-bull-familie-salzburg-fans-beschimpfen-rb-leipzig/127.775.092

[LVZ] Geheim-Besuch: Ilsanker in LE gesichtet!: http://www.rb-fans.de/forum/viewtopic.php?f=20&t=9104

[LVZ] Bei Sieg auf St. Pauli: RB-Fußballer bekommen Ausgang auf der Reeperbahn: http://www.lvz-online.de/sport/sportbuzzer/rb_leipzig/rb-news/bei-sieg-auf-st-pauli-rb-fussballer-bekommen-ausgang-auf-der-reeperbahn/r-rb-news-a-285032.html

[LVZ] St. Pauli-Trainer aus Klinik entlassen – Darmstadt 98 antwortet RB Leipzig per Video: [broken Link]

[LVZ] Besuch von den „Großen“: RB-Torhüter-Sichtung mit Fabio Coltorti und Benjamin Bellot: http://www.lvz-online.de/sport/sportbuzzer/rb_leipzig/rb-reserve-nachwuchs/besuch-von-den-grossen-rb-torhueter-sichtung-mit-fabio-coltorti-und-benjamin-bellot/r-rb-reserve-nachwuchs-a-284942.html

[Magischer Fanclub] Ist das Kunst oder kann das weg?: http://www.magischer-fanclub.de/heimspiele/ist-das-kunst-oder-kann-das-weg

[Mitteldeutsche Zeitung] RB Leipzig startet bedingungslose Offensive für den Aufstieg: http://www.mz-web.de/rb-leipzig/vor-spiel-bei-st-pauli-rb-leipzig-startet-bedingungslose-offensive-fuer-den-aufstieg,27404014,30568862.html

[RB Leipzig] Das irre Aufstiegsrennen! 6 Teams kämpfen um 3 Plätze!: http://www.dierotenbullen.com/neuigkeiten/Saison_2014_15/Restprogramm-Aufstiegsanwaerter.html

[RB Leipzig] Hinweise zur Reeperbahnfahrt!: [broken Link]

[rotebrauseblogger] Schlüsselspiel (inklusive Pressekonferenz-Ticker): http://rotebrauseblogger.de/2015/04/30/schluesselspiel/

[Südkurier] Thomas Albeck: Der Mann, der Mario Gomez entdeckte: http://www.suedkurier.de/region/linzgau-zollern-alb/pfullendorf/Thomas-Albeck-Der-Mann-der-Mario-Gomez-entdeckte;art372570,7819659

[t-online] „Das Projekt Fußball und Red Bull hat nichts Positives“: http://www.t-online.de/sport/fussball/2-bundesliga/id_73790470/bosse-des-sv-darmstadt-98-fussball-und-red-bull-hat-nichts-positives-.html

[yougov] Fußballfans sehen Kommerz-Vereine mit gemischten Gefühlen: https://yougov.de/news/2015/04/30/fussballfans-sehen-kommerzialisierung-mit-gemischt/

[zwangsbeglückt] Wo sind die Emotionen?: https://zwangsbeglueckt.wordpress.com/2015/04/29/wo-sind-die-emotionen/

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.