„Tuchel zum Dino ist fest“

Viel passiert seit dem letzten Podcast. Zwei Monate sind seitdem vergangenen, ein Trainer ist mitsamt der Aufstiegsträume über Bord gegangen. Viel aufzuarbeiten mit allgemeinem Geplauder. Dem sich André Herrmann, Kai alias dem @aufziehvogel_le und Robert von Früher-mal-Kopfstoss.fm und meine Wenigkeit hingaben und uns frei durch die Welt rund um RB Leipzig assoziierten.

Fast schon unglaublich, dass wir tatsächlich unterhalb der Zweistundenschwelle blieben. Lag vermutlich daran, dass es fußballferne, gesamtgesellschaftlich relevante Themen diesmal fast gar nicht in den Podcast schafften. Unterstützt wurden wir beim Geplauder wieder mal von kulinarischen Besonderheiten, die nicht mal teilweise sport- oder kindergerecht waren und mit Ostern überhaupt nichts zu tun hatten.

Geplaudert haben wir über allerlei Problemlagen bei RB Leipzig rund um Kader, Trainerfragen, den Sportdirektor und Co. Ohne eine Lösung zu haben für die Besetzung des Trainerpostens bei RB Leipzig. Dafür haben wir auf investigative Art und Weise herausgefunden, welche Mannschaft Thomas Tuchel nächste Saison trainieren wird. Immerhin..

Download MP3 (Rechtsklick und „Ziel speichern unter“)

Den Podcast-Feed kann man hier abonnieren. iTunes ist auch möglich (iTunes braucht immer ein bisschen, bis sie die aktuelle Folge auch verlinken).

(Veränderungen bei Feeds, Downloads und Podcast-Einbindung sind künftig möglich, scheitern aber weiterhin am Hoster der Website.)

  • 00:00:00: Intro
  • 00:01:15: Begrüßung, Gäste, Trinkereien und Andrés Klassenkampf
  • 00:06:50: Fußball in Israel und Stadionwurst
  • 00:15:15: Sturmflaute, Mannschaftsgefüge und andere Entwicklungsprobleme
  • 00:31:45: Die Tuchel-Frage, ihre Lösung und die Fragen und Probleme rund um die RB-Trainersuche
  • 00:56:00: Systemfragen, Winterveränderungen, aktueller sportlicher Stand, Achim Beierlorzer und noch mehr Trainerfragen
  • 01:07:45: Sinn und Unsinn von Nazivergleichen
  • 01:13:15: Die Rolle der Vereine bei den Anfeindungen gegen RB Leipzig und die DFL
  • 01:22:15: Braucht man eine RB-Vereinshymne? Inklusive Ausflug ins Stadtmarketing und zum RB-Stadt-Leipzig-Marketingvideo.
  • 01:34:15: Über die Möglichkeit eines Fußballcamps mit Beteiligung von RB Leipzig im Stadion des HFC
  • 01:39:15: Werbung für die Leipziger Zeitung und Abschiedsgefloskel

———————————————————

Alte Podcast-Folgen:

———————————————————

[Zum Podcast: Die Sendung erscheint planmäßig etwa einmal im Monat. Regelmäßig daran teilnehmen werden im Idealfall André Herrmann, bekannt von diversen Plattformen, von denen an dieser Stelle Twitter und Blog verlinkt seien, und meine Wenigkeit. Zu diesem Duo sollen dann in jeder Sendung noch ein, zwei Gäste dazustoßen. Bisher waren bereits Dirk Hofmeister, Julius Fischer, John Hennig, der aufziehvogel, Axel, Benni Zander und Robert zu Besuch. Alles andere, was man wissen muss, kann man nachhören oder alternativ per Kommentar oder auf den anderen Wegen in den sozialen Netzwerken nachfragen. Anmerkungen zum Format sind gern gesehen.]

———————————————————

Teile des Intros von: Freie Filmmusik by Cayzland Studio, http://www.cayzland-music.de

Outro-Musik: Loopermann, http://www.looperman.com/

Flattr this!

4 Gedanken zu „„Tuchel zum Dino ist fest““

  1. Da wäre ich aber auch an euren Problemlösungsstrategie für die DFL interessiert. Wie soll sich den die DFL verhalten? Wenn es Selbstverwaltung ist, kann es natürlich Kompromisse geben wie Bestandsschutz, solange niemand ausscherrt.

    Hymne: an Bochum kommt es nix ran, aber eben weil es nie als Hymne geplant war.

    Trainerkandidat: wenn ich Rangnick wäre, würde ich über Sascha Lewandowski von Leverkusen nachdenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.