Stating the obvious

Ziemlich genau zwei Jahre ist es her, dass an dieser Stelle nach Herzenslust gebettelt wurde, ohne zu betteln. Sprich, der Versuch gewagt wurde, es den LeserInnen dieses Blogs schmackhaft zu machen, die Existenz der tagesaktuellen Berichterstattung rund um RB Leipzig auf längere Zeit durch finanzielle Unterstützung zu sichern.

Seitdem spielt RB Leipzig zwei Ligen weiter oben, aber das Thema des Blogsupports bleibt unverändert bestehen. Viele Menschen haben sich in den letzten zwei Jahren entschlossen, über die Supporterschaft im rotebrauseblock (bitte Erstbesuch über einen Desktoprechner) oder über Spenden (Button rechts in der Seitenleiste) oder über Flattr oder über die Nutzung von Affiliate-Angeboten wie Amazon (bei jedem Einkauf, der von den entsprechenden Affiliate-Bannern rechts hier in der Blog-Seitenleiste ausgeht, landen ein paar Prozente des Einkaufspreises bei mir) die Inhalte hier zu finanzieren.

Über jede einzelne Spende, jeden der aktuell circa 50 Supporter (und daraus resultierend diverse Livebekanntschaften und allerlei großartige Stunden), über jeden hereintröpfelnden Euro bin ich froh gewesen, manch Überweisung hat mich sprachlos gemacht. Wenn auch nicht so sprachlos, dass ich nicht weiterbetteln würde. Die Überweisung des Großlottogewinns war leider noch nicht dabei..

Letztlich ist es weiterhin die Frage, wie sich Online-Inhalte sinnvoll monetarisieren lassen. Und dass sie sich monetarisieren lassen müssen, ist bei dem Aufwand, der in den tagesaktuellen Analysen und Berichten hier im Blog zusammen mit der täglichen Presseschau steckt, letztlich klar. Zumindest wenn man gleichzeitig einen Lebensalltag mit familiärer Verantwortung absichern will.

Letztlich ist zum Thema, warum man diesen Blog finanziell unterstützen sollte, schon alles gesagt worden (Betteln ohne zu betteln, Support your local rotebrauseblogger). Und nicht jeder schon mal geschriebene Text muss noch mal geschrieben, sondern kann nachgelesen werden. Weswegen an dieser Stelle nach mehr als einem Jahr mal wieder exklusiv darauf hingewiesen werden soll, dass jede Form der oben genannten finanziellen Unterstützung von Analysen, Spiel(vor)berichten, Kommentaren, Interviews, Podcasts und allem anderen hier im Blog gern gesehen und existenzsichernd ist.

Aktuell ist der Plan, dass der Blog in der derzeitigen ausführlichen Form auf jeden Fall bis zum Ende der Saison so weitergeführt wird. Danach wird dann wieder einmal neu bewertet, wie es weitergeht und ob der Aufwand, der in Recherche und Themenaufbereitung steckt, sich bezüglich der Lebensplanung auch weiterhin rechtfertigen lässt. Der Spaß, der in der Sache hier steckt, ist dabei immer noch die essenzielle und treibende Kraft, aber ohne wirtschaftliche Absicherung funktioniert eben auch kein Alltag. In diesem Sinne, bis zum nächsten Versuch, für die Finanzierung der Arbeit, die in Online-Artikeln steckt, zu werben.

Flattr this!

8 Gedanken zu „Stating the obvious“

  1. Ich kann hier nur an alle regelmäßigen Leser dieses Blogs, welche noch nicht supporten, appelieren:
    Stellt Euch die Frage, ob ihr Euch die RBL-Berichterstattung ohne den rotebrauseblogger vorstellen könnt!!!

  2. Servus Matthias,

    ein paar der Tips die ich dir schon zum Thema „werbung“ gab hast du ja schon umgesetzt. Wie auch schon via FB geschrieben, gibt es da noch weitere Möglichkeiten! Bevor du den Blog schließt, lass uns doch da noch ein wenig verbessern! Geldlich kann ich z.Z. nicht wirklich supporten .. aber mit Zeit und Hilfestellung die (evtl.? hoffentlich?) zu Geld führen kann ich gerne behilflich sein! 🙂

  3. In den Farben getrennt, in der Sache vereint – oder so :-P.

    Trotzdem ich mich nicht zur Anhängerschaft „des einzig wahren RasenBallsports“ zähle, lese ich Deinen Blog nun schon viel zu lange und viel zu gern und schätze Deine Art der Berichterstattung und der Analysen zu sehr, um mich nicht auch endlich mal dem Unterstützerkreis anzuschließen. Dein rotebrauseblock hat also soeben einen Sitzplatzinhaber dazugewonnen.

    Mach‘ weiter so!

  4. Do it, Matthias. Schön, dass es definitiv bis zum Saisonende weitergeht.

    @KommentarMatthias oben, wir müssen uns da jetzt mal einigen, wer hier als Matthias kommentiert ☺. Mein Vorschlag wäre keiner mehr als solcher, ich komme jedes mal durcheinander, wenn ich von dir lese.

  5. Smood, ich bin ganz bei Dir. Es ist so einfach. Ihr bestellt über Amazon? Dann geht über den Button beim Rbb. Wie auch immer, lasst den Blog am Leben, gebt ihm Eure Unterstützung.

  6. @Alex: Yeah! Ich freue mich sehr..

    @nichtschwimm3r: Passt doch, du der Nichtschwimmer, ich der Blogger und Nummer 3 der Matthias. Nur viel mehr mit dem Namen sollten es nicht werden. 😉

  7. Jetzt weiß ich wieder, was ich wollte…somit dann auch getan…viel zu oft in Diskussionen auf dich schon Bezug genommen (und verlinkt) als das es nicht auch mal Zeit wäre dafür zu zahlen…

  8. ich bin ja auch im zweifelsfall verlinkt… kann aber auch als „büromöbel team“ posten .. will nur nicht, dass der matthias(rotebrauseblogger) hier denkt ich will spammen 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.