Kreative Exklusivitätslösung

Gott, was sind wir kreativ. Für die neueste Ausgabe von ‚Champagner statt Bier‘, dem ultimativen Podcast rund um RB Leipzig und rund um all das, wohin einen das freie Assoziieren so führen kann, haben wir das Konzept des Wohnzimmerkonzerts auf die Spitze getrieben. Und entsprechend nicht nur im Wohnzimmer für eine beschränkte Öffentlichkeit ‚gespielt‘, sondern gleich nur für uns Beteiligte. Quasi als ultimativ exklusiver Wohnzimmerpodcast, um dessen Inhalte nur die Anwesenden André Herrmann, Benni Zander und Robert von kopfstoss.fm [broken Link] wissen werden.

Zugegeben war diese Form der Exklusivität nicht wirklich geplant. Erst die Tücken der Technik führten zu diesem revolutionärem Konzept, dem sich hoffentlich noch andere Podcaster anschließen werden. Ohne ins Detail zu gehen, hatte sich die Aufnahmetechnik verselbstständigt und dazu entschlossen, das Mikrofon selbst zu bestimmen und jenes Mikrofon gewählt, das als Sounddatei leider nur einen verzerrten Brei hinterließ, in den man nur schwerlich Stimmen hineininterpretieren könnte.

Gesprochen haben wir in prall gefüllten zwei Stunden in einem bunten Bogen voller Bonmots, Geschichten und Querverweise über den Zustand des Sportradios im Zeitalter des Internets (Konklusion: besorgt euch Geräte, mit denen ihr DAB+ empfangen könnt und hört mehr Sportradio360), über die Unterschiede zwischen der Organisation des Sports in den USA und Deutschland (Konklusion: US-Sport ist großartig und hat in seiner Organisation Tücken, aber vielleicht auch Vorteile), über die neuen Übertragungswege für die Basketballbundeslia (Konklusion: besorgt euch die Telekom-Livestreams) über Politik, Homophobie und Co im Fußball und die vermutlich zivilisierende Funktion der Popkulturalisierung für diese Sportart, über die Fragwürdigkeit eines Trainingslagers in der Wüste der Individualrechte Katar (Konklusion: ein Spieler von RB Leipzig sollte sich in Katar während des Trainingslagers als schwul outen), über die besondere Situation von Daniel Frahn und auch die von Ante Rebic und über die Frage, inwiefern RB Leipzig im Winter noch einmal den Kader verstärken könnte.

Es war ein großartiger Spaß, der noch dazu von den Geräuschen schnurpsender Currywurstchips, aufgetischt von Benni und vom Zermalmen eines israelischen Huhn-Fenchel-Irgendwas-Salats, aufgetischt von Robert untermalt wurde. Ein Vergnügen für den ganzen Tisch. Bleibt nur, viel Spaß beim Nichthören zu wünschen und jenen, die wissen wollen, wie ‚Champagner statt Bier‘ ohne kreative Exklusivitätslösungen klingt, auf die alten Folgen zu verweisen bzw. gleich die letzte Episode von Anfang September zu empfehlen, in der es unter anderem um einige Aspekte der Sportpsychologie ging.

Download MP3 (Rechtsklick und „Ziel speichern unter“)

Den Podcast-Feed kann man hier abonnieren. iTunes ist auch möglich (iTunes braucht immer ein bisschen, bis sie die aktuelle Folge auch verlinken).

(Veränderungen bei Feeds, Downloads und Podcast-Einbindung sind künftig möglich, scheitern aber aktuell noch am Hoster der Website.)

———————————————————

Alte Podcast-Folgen:

———————————————————

[Zum Podcast: Die Sendung erscheint planmäßig etwa einmal im Monat. Regelmäßig daran teilnehmen werden im Idealfall André Herrmann, bekannt von diversen Plattformen, von denen an dieser Stelle Twitter und Blog verlinkt seien, und meine Wenigkeit. Zu diesem Duo sollen dann in jeder Sendung noch ein, zwei Gäste dazustoßen. Bisher waren bereits Dirk Hofmeister, Julius Fischer, John Hennig, der aufziehvogel, Axel, Benni Zander und Robert zu Besuch. Alles andere, was man wissen muss, kann man nachhören oder alternativ per Kommentar oder auf den anderen Wegen in den sozialen Netzwerken nachfragen. Anmerkungen zum Format sind gern gesehen.]

———————————————————

Teile des Intros von: Freie Filmmusik by Cayzland Studio, http://www.cayzland-music.de

Outro-Musik: Loopermann, http://www.looperman.com/

Flattr this!

Ein Gedanke zu „Kreative Exklusivitätslösung“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.