Pressekonferenz: RB Leipzig vs. SV Elversberg

[Nach der Drittligapartie RB Leipzig gegen die SV Elversberg folgen hier die Einschätzungen der beiden Trainer Dietmar Hirsch und Alexander Zorniger live von der Pressekonferenz zum Spiel. Ab etwa 16 Uhr.]

16.25

In diesem Sinne wünsche ich allseits noch einen schönen Restsonntag. Morgen dann noch die ausführliche Analyse zum Spiel. Bis dahin.

16.24

In diesem Sinne kann man zufrieden sein mit einem Spiel, das zwar nicht von den Sitzen riss, aber souverän und routiniert runtergespielt wurde. Und 12 Punkte Vorsprung auf Platz 4 brachte. Sodass es wohl jetzt auf einen Zweikampf zwischen Leipzig und Darmstadt um Platz 2 hinauslaufen wird.

16.22

Die Pressekonferenz war ähnlich unspektakulär wie das Spiel. Beidseitig Einigkeit zum Spiel. Zorniger nicht euphorisch, aber zufrieden über den Sieg und dass man so wenig zugelassen hat.

16.19

Zorniger: Röttger-Einwechlung sollte Aufbauspiel stärken und die Lücken nutzen, die die anderen Mittelfeldspieler heute nicht erkannt hätten.

16.18

Dietmar Hirsch: “Glückwunsch zum Sieg. War verdient. War für uns ärgerlich durch zwei Standards zu verlieren. Hatten auch zwei Möglichkeiten. Haben gut gestanden ud wenig zugelassen. RB hatte mehr Ballbesitz, aber wir haben das defensiv gut gemacht. Ärgerlich, in Rückstand zu geraten. Spieler von RB waren viel handlungsschneller. Da waren wir, auch beim 0:2, im Kopf nicht schnell genug. Nächste Woche Reaktion zeigen. Meinem Kollegen alles Gute, dass er nächstes Jahr in der zweiten Liga spielt. Hier gibt es Geld, aber das wird auch effektiv eingesetzt. Finde ich sehr gut.”

Alexander Zorniger: “Haben defensiv wenig zugelassen, wenig Fehler im Aufbauspiel gemacht. Solide gespielt, ohne Glanz. Geht halt auch darum, gut eingestellte Gegner, mit entsprechenden Lösungen zu bearbeiten. Das ist uns heute nicht immer gelungen. Zwei verletzte Spieler wieder ersetzt. Weitgehend ohne Bruch. Sind jetzt fünf Spiele ohne Gegentor. Das ist auch eine Qualität. Aggressiver Gegner, deswegen bin ich mit dem 2:0 zufrieden. Auch wenn es kein Leckerbissen war.”

16.12

Gleich die beiden Trainer, die wohl auch nicht wirklich in einem besonders aufgewühlten, emotionalen Zustand auftreten werden.

16.07

Trotzdem, am verdienten Sieger RB Leipzig gibt es keinen Zweifel..

16.07

Ein Spiel völlig im Entspannungsmodus. Defensiv gut organisierte, offensiv extrem harmlose Elversberger. RB im Dienst-nach-Vorschrift-Modus trotzdem souverän. Auch wenn beide Tore eher glücklich waren. Der Elfmeter war eher geschenkt nach harmlosem Zweikampf. Das 2:0 durch Röttger war klar Abseits.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.