Frohe Weihnachten

Das erste Mal, dass mit Alexander Zorniger ein Trainer zweimal in Diensten von RB Leipzig Weihnachten feiern darf. Aber schon das vierte Mal, dass dieser Blog hier in die Weihnachtspause geht. Sportlich und blogbesuchertechnisch das erfolgreichste Jahr, an dem ich rund um RB Leipzig teilhaben durfte.

Sportlich war die Sasion derart erfolgreich und die Berichte hier entsprechend positiv, dass mir letztens die Frage begegnete, ob ich nicht zu kritiklos sei. Eine Frage, die man sicherlich mit Berechtigung stellen kann. Andererseits fällt es mir bei der Selbstbefragung tatsächlich schwer, besonders kritikwürdiges auszugraben (wenn einem nicht gerade ein Ticketpreisshitstorm begegnet). Während mir früher immer mal wieder was über die Leber lief und mich in Bezug auf Vereinsentscheidungen oder -kommunikation Unverständnis bei grundsätzlicher Empathie förmlich durchflutete, finde ich die sportlichen Wege und Entscheidungen, die in den letzten Monaten vollzogen wurden, allesamt nachvollziehbar und richtig. Der sportliche Erfolg hat aus dieser Präsenz hier also einen kleinen Jubelblog gemacht. Falls das jemand als Problem empfindet, bitte ich um die vertrauliche Zusendung von vereinsbezogenen Konfliktthemen, die unbedingt einer Aufarbeitung bedürfen.

Inhaltlich war 2013 für den Blog eher ein Jahr der Konsolidierung. Was unter Umständen auch mit dem Aufstieg in die dritte Liga und dem vielen neuen, das es zu entdecken galt, zu tun hatte. Einiges an Ideen, die liegen blieben, dafür umfangreiche Begleitung des Tagesgeschäfts. Direkt an der Oberfläche des Blogs, aber auch in den (soweit möglich) täglichen Presseupdates, die man seit diesem Jahr auch unter rotebrauseblogger.de/presse findet. Und sowieso vor allem via Twitter, aber auch Facebook und Google+.

Dieses mit der Zeit gewachsene Informationsnetzwerk rund um RB Leipzig wird auch im neuen Jahr, ab dem 06.01.2014 (bis dahin ist hier Pause) in praktisch unveränderter Art und Weise weiter existieren. Um zu helfen, die Existenz dieser kleinen Online-Welt an, aber nicht nur für sich abzusichern, kann man einerseits einfach rechts den Spendenbutton benutzen (mobil nicht verfügbar) oder flattrn, was das Zeug hält oder (die netteste Form) Teil des rotebrauseblocks werden (Warum der rotebrauseblock?). Quasi als Weihnachtsgeschenk, das weit in das neue Jahr hineinstrahlt.

Ansonsten bleibt mir für die kommenden Wochen nur darauf zu verweisen, dass man sich via Such-Button rechts oben durch die RB-Geschichte nicht nur dieses Jahres klicken kann. Ein Highlight des aktuellen Jahres aus meiner Sicht, auf das ich verweisen würde, war der Liveblog vor dem ersten Relegationsspiel gegen Lotte. Ein Highlight aus LeserInnensicht war neben dem oben erwähnten Ticketpreisshitstorm auch die Vorschau auf die Drittligagegner Anfang Juni, als noch vieles in der Kaderzusammensetzung bei den Teams Stückwerk war. Und wer es gern kritisch mag, der ist auch bei der Geschichte rund um den LVZ-Sportbuzzer genau richtig.

Ansonsten bietet es sich zum Jahreswechsel natürlich auch an, sich an Rückblicken zu ergötzen. Zum Beispiel in Form einer Bilanz der Hinrunde in der dritten Liga 2013/2014 oder in einem Überblick über die eingesetzten Spieler in dieser Spielzeit. Am Ende beider Artikel findet man auch Verweise auf Rückblicke auf Spielzeiten in der Vergangenheit. Wie zum Beispiel auf die Aufstiegssaison..

Ein Riesendankeschön an dieser Stelle an die aktuell circa 40 rotebrauseblocker und an jene verrückte (Twitter-)Teilmenge dieser, die noch eine irre Weihnachtsüberraschung organisierten. Danke auch an die Spenderinnen und Spender, ohne die hier wohl schon dicht wäre. Und sowieso danke für regelmäßigen Besuch, Hinweise, Anmerkungen und Kommentare (egal ob hier oder auf einem der sozial vernetzten Wege), auch wenn ich in Bezug auf das Antworten oft am Zeitbudget scheitere. In diesem Sinne viel Spaß beim (Nach-)Schmökern obiger Links über den Jahreswechsel.

Ich wünsche allen LeserInnen und Lesern, aber auch Verein und Vereinsumfeld ein frohes Weihnachtsfest im Kreise von Familie und Herzensmenschen und einen guten Rutsch ins neue Jahr, in dem sich schon wieder prima vom Aufstieg träumen lässt und in dem wir uns sicher wiederlesen, wiederhören und wiedersehen. Ich freue mich jedenfalls drauf.

Flattr this!

13 Gedanken zu „Frohe Weihnachten“

  1. Ich kann es nur immer und immer wiederholen: Vielen Dank für Dein unglaubliches Engagement an dieser Stelle.
    Auch Dir und deinen Lieben ein paar schöne Festtage und einen super Start ins neue Jahr.

  2. Dir auch nochmal an dieser Stelle ein paar schöne Feiertage und einen entspannten Start in ein tolles (Fußball)jahr 2014!
    Man liest sich. 🙂

  3. Matthias, dem Rotenrauseblock und allen gewaltfreien Fußballfans ein besinnliches Weihnachtsfest und ein guten Rutsch ins Jahr 2014.

  4. Danke für die tolle Begleitung durch dieses Fußballjahr rund um RB Leipzig!

    Ich wünsche Dir frohe Weihnachten und besinnliche Tage im Kreis deiner Familie und Freunde sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr.

  5. Vielen, vielen Dank für deine ausführliche Berichterstattung, die bisweilen sehr geschmackvoll pointiert ist. Und vielen Dank für die Erwähnung meiner Artikel, wenn ich mal ein Spiel des RBL kommentiere.

    Ohne deine Arbeit würde dem RBL der Stern nicht ganz so hell scheinen. Du kriegst das richtig gut hin. Wie gesagt: Vielen Dank dafür.

    Jetzt mach dich ab in die gute, alte Offline-Welt und hab ein paar friedliche Tage mit den Deinen. Ich freu mich auf neue Berichte zum Rückrundenstart.

  6. ich wünsche entspannte und erholsame weihnachten und einen guten rutsch ins – fußballerisch aufregende – neue jahr.

    vielen vielen dank für jeden einzelnen artikel. ich habe es genossen sie zu lesen und hoffe, dass sich noch mehr gleichgesinnte entscheiden, diesen Blog zu unterstützen!

  7. Vielen Dank für diesen tollen Blog! Ich wünsche auch ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins hoffentlich ebenso erfolgreichreiche neue Fußballjahr.

  8. Ich kann mich nur bedingungslos meinen vorschreibern anschließen 🙂
    Danke für deine Arbeit die du in jedem deiner Artikel steckst . Dadurch ist man nah dran am geschehen obwohl man weit weck ist ( Norwegen, Schweden,Finnland,Jemen oder Kanada ) ein herzlichen dank dafür.

    Liebe weihnachtsgrüße an dich und deine lieben. Ein ruhiges und besinliches fest wünsche ich dir.

    Liebe grüße aus Nürnberg/Ansbach
    Norman

  9. Matthias,
    auch von mir das Übliche. Alles Gute, frohes Fest und guten Rutsch. Auf dass du nach den Heiligen Drei Königen wieder voll bei der Sache bist und im Jahr 2014 die Bäche aus Milch und Honig zu fließen beginnen.

    I.d.S. Horrido und Waldmannsheil,
    Matze

  10. Lieber „Rotebrauseblogger“,

    aus der nicht direkten Umgebung Deines häufigen Genuss- bzw. Arbeitsfeldes möchte ich Dir symbolisch, aber trotzdem mit Herz, gleich zwei Säcke unter Deinen bereits mit Lobeshymnen überfüllten Weihnachtsbaum stellen.
    Im Ersten liegen die Dankesgrüße für die oftmals ausführlichen Informationen, von denen sich die sonstige Presse auch „gut ernähren “ kann und die „normalen“ Beobachter und Fans von den Begegnungen so inhaltlich objektiv unterrichtet werden, dass man das jeweilige Spiel gar nicht unbedingt im Stadion oder Fernsehen gesehen haben muss…..

    Der zweite Sack ist bereits überraschend gut gefüllt, denn da liegen nämlich die tüchtig gesammelten Punkte drin, die sich noch vermehren sollen, damit der eigentlich noch nicht gleich geplante Aufstieg in die 2. Liga in dieser Saison noch klappt!

    Um ehrlich zu sein, hatte auch ich einige Schwierigkeiten, für die „Rasenballer“ positive Gedanken zu entwickeln. Ohne zu schleimen, hat aber Dein ständiges ultraintensives Bemühen um diesen Verein und die Versuche, mit den anderen Leipziger Fußballmannschaften endlich Frieden zu schließen, bei mir das Interesse höher werden zu lassen…..

    Frohe Weihnachten!

  11. Der zweite Neuzugang steht fast zu 100% fest. Laut Quellen aus seinem Umfeld, wechselt der erfolgreichste Stürmer, der je in der A-Jugend-Bundesliga gespielt hat, zu RBL. Die Rede ist von Federico Palacios Martinez (14 Spiele, 29 Tore + zahlreiche Vorlagen). Der 18-jährige hat sich wohl gegen eine Verlängerung bei den Wölfen ausgesprochen und wechselt somit wahrscheinlich im Sommer 2014 ablösefrei nach Leipzig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.