Testspiel: FC Liefering vs. RB Leipzig 0:1

Der Vollständigkeit halber sei hier noch das dritte Testspiel von RB Leipzig vor der Drittligasaison 2013/2014 erwähnt. Das zweite im Rahmen des Trainingslagers in Österreich. Diesmal gegen den ‚Bruderclub‘ FC Liefering, der mehr oder minder offiziell das Nachwuchsteam von Red Bull Salzburg ist, mit dem man die in Österreich geltende Regel, dass die zweiten Mannschaften von Erstligavereinen nicht in die zweite Liga aufsteigen dürfen, mehr oder minder geschickt umgeht.

Im Winter noch gewann RB Leipzig gegen Liefering in der heimischen Red Bull Arena gegen einen 45 Minuten lang sehr stark aufspielenden Kontrahenten eher glücklich mit 4:2. Diesmal ging die Partie im Salzburger Trainingszentrum in Taxham mit 1:0 an RB Leipzig. Und wieder war die Partie umkämpft und lange Zeit mindestens sehr ausgeglichen. Erst das 1:0 durch Daniel Frahn nach Fehler der Gastgeber im Spielaufbau brach die Ausgeglichenheit und RB gewann das Duell mit dem frisch aufgestiegenen österreichischen Zweitligisten, der durchschnittliches deutsches Drittliganiveau verkörpern dürfte, letztlich verdient.

Erstmals zum Einsatz im Dress von RB Leipzig kam Tobias Willers, Neuzugang von den Sportfreunden Lotte, der bisher verletzt gefehlt hatte. Insgesamt machte er seine Sache als Innenverteidiger gut.

Taktisch spielte RB Leipzig in der ersten Halbzeit ein 4-3-1-2, also das System, das man mal mehr mal weniger als Raute interpretieren kann. Wobei eine solche Formation mit Kaiser UND Ernst wohl eher die Ausnahme als die Regel werden dürfte.

In der zweiten Halbzeit wurde aus dem 4-3-1-2 ein 4-4-2 mit zwei flachen Sechsern, also genaugenommen ein 4-2-2-2. Schulz und Ernst gaben die Sechser, während Luge und Röttger außen Druck machen sollten.

Fazit: Ein Testspiel gegen einen Gegner auf sportlicher Augenhöhe, in dem RB Leipzig erst einmal den Widerstand brechen musste, bevor man insgesamt verdient gewann. Als Abschlusstest nach einem harten Trainingslager sicherlich eher eine Frage des Wollens und nicht der Lust. Von daher darf man insgesamt wohl sehr zufrieden sein mit dem Stand der Dinge.

————————————————————————————–

Tor: Frahn (35.)

Aufstellung 1. Halbzeit: Coltorti – Müller, Hoheneder, Willers, Jung – Kaiser, Ernst, Fandrich – Rockenbach – Frahn, Morys

Aufstellung 2. Halbzeit: Domaschke – Heidinger, Hoheneder, Sebastian, Judt – Röttger, Schulz, Ernst, Luge – Kammlott, Thomalla

Zuschauer: 200

Links: RBL-Bericht [broken Link], RB-Fans-Bericht, Liefering-Bericht [broken Link]

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.