Ticketpreisshitstorm

Als Event- und Modefan ist man ja auch ein bisschen verwöhnt. Als umworbener Fußballanhänger wurde man bei RB Leipzig in der Regionalliga drei Jahre lang mit günstigen Preisen und Aktionen umhegt und umpflegt. Weswegen das Jammern über die neuen Dauerkartenpreise [broken Link] auch als Jammern auf hohem Niveau bezeichnet werden könnte. Vielleicht. Vielleicht aber auch nicht. Zuerst mal ein Blick auf die Fakten:

  • Drei Preiskategorien: Sektor A mittig kostet 340 Euro, Sektor A am Rand und Rollstuhlfahrer (Oberrang) kostet 255 Euro, Sektor B kostet 136 Euro.
  • Mit den Dauerkarten zahlt man 17 Spiele und sieht 19. Einzeltickets demnach: 20 Euro/ 15 Euro (jeweils A) und 8 Euro (B).
  • Es wird keinerlei Ermäßigungen beim Kauf einer Dauerkarte mehr geben (Schüler, Arbeitslose etc.).
  • Weder ein mögliches Relegationsheimspiel, noch DFB-Pokal sind im Preis inbegriffen (nur Vorkaufsrecht)
  • Mögliches Sachsenpokalheimspiel und Werder-Testspiel sind inklusive.
  • Gästefans sollen laut Stadionplan [broken Link] aus der Kurve hinter dem Tor in die Ecke der Gegengerade gesteckt werden.

Das bedeutet, dass sich die Preise auf der Haupttribüne in den mittleren Blöcken rund um die Mittellinie in Bezug auf den Preis pro Spiel verdoppeln werden. Wobei gleichzeitig durch den weiter ausgebauten VIP-Bereich keine Möglichkeit besteht, Karten für die obere Hälfte des Unterrangs zu erwerben, man also mit suboptimaler Sicht und im Fall der Fälle fehlenden Regenschutz leben muss. An den Rändern des Sektors A wird eine neue Preiszwischenkategorie eingeführt, die auf einen Kartenpreis von 15 Euro pro Spiel hinaus läuft. In der Fankurve im Sektor B bleiben die Preise unverändert.

Gegenüber der vergangenen Saison reduziert sich auch die Anzahl der potentziell besuchbaren Spiele. Ein mögliches Relegationsspiel ist im Gegensatz zur abgelaufenen Saison nicht mehr Teil des Dauerkartenpreises. Sachsenpokal ist noch mit inklusive, allerdings bestünde wegen des Aufstiegs ausschließlich gegen den CFC überhaupt die Chance ein Heimspiel im Sachsenpokal zu kriegen. Als höherklassiges Team spielt man gegen die Regionalligisten und alle anderen Teams von vornherein immer auswärts (letztes Jahr bestand zumindest die Chance auf mehr als ein Pokalspiel). Als Freundschaftsspiel kommt die Partie gegen Werder mit ins Paket. Eine Formulierung wie in der vergangenen Saison ‚alle Freundschaftsspiele in der Red Bull Arena inklusive‘ fehlt dieses Jahr allerdings. Macht zusammen: Potenziell weniger zusätzliche Spiele für (im Sektor A) wesentlich mehr Geld.

Mit dem Wort ’suboptimal‘ noch sehr freundlich beschrieben, ist der Plan, dass es keinerlei Ermäßigungen mehr im Dauerkartenverkauf geben wird. Sprich, ein Schüler zahlt statt 91 Euro wie im letzten Jahr (für 15 Ligaspiele plus x) nun 340 Euro (für 19 Ligaspiele plus x), wenn er in der Mitte des Sektors A sitzt. Im Sektor B erhöht sich der Preis für bisher Ermäßigungsberechtigte von 65 auf 136 Euro. Das ist saftig. Zumal es auch auf Tageskarten in der kommenden Saison keinerlei Ermäßigungen geben wird. Vorgesehen ist, dass Kinder bis 6 Jahre kostenlos in die Blöcke 11 bis 13 dürfen. Was allerdings Besuchern anderer Blöcke oder gar Sektoren und Schülern, Studenten und Arbeitslosen auch nicht weiterhilft.

Am Rande auch interessant und nicht gelungen, ist der Umgang mit Gästefans, die offenbar ihren angestammten Platz in Sektor D hinter dem Tor verlieren sollen und in die Ecke der Gegengerade, Sektor C geschoben werden sollen. Was verschiedene Probleme aufwirft. Einerseits ist da das Thema Gastfreundschaft. Bisher hatten die Gästefans in der Red Bull Arena genauso gute Plätze wie die Heimfans. Worauf ich immer ein bisschen stolz war, denn diese Marotte vieler Vereine, den Gästen möglichst die ätzendsten Plätze im Stadion zu überlassen, finde ich scheußlich. Auch aus eigener Sicht, als manchmal im Gästeblock Stehender.

Dazu stellt sich natürlich sofort die Frage, wozu man die Gäste nun in einen Sektor stecken muss, in dem auch (bei größeren Spielen) Heimfans sein werden. Der Sektor ist bisher auf Fantrennung nicht ausgelegt und muss dahingehend ziemlich grundlegend umgebaut werden. Zudem haben die gegnerischen Fans künftig keinen Gästeparkplatz mehr vor der Nase. Soll der alte weitergenutzt werden, müssen sie erst mal durch den Heimbereich. Auch das ungünstig für die Fantrennung, genauso wie die nicht einfach werdende Frage der Abreise der Gästefans mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Sprich, für die Leitung der Besucherströme wird es nicht einfacher. Und von den (Un-)Möglichkeiten von Gästefans im Oberrang, die Heimanhänger im Unterrang ins Visier zu nehmen, mal ganz zu schweigen..

Wenn jemand bei den aktuellen Neuerungen rund um das Stadion sehr gut wegkommt, dann sind es nicht ermäßgungsberechtigte Fans in der Fankurve, die im Vergleich zur Vorsaison keinen Zuschlag (außer die vier Ligaspiele mehr) für ihre Dauerkarte zahlen müssen. Wodurch vermutlich viele Anhänger in diesen Sektor getrieben werden. Was dann wohl das fanseitige Klagen erhöht, dass da zu viele Leute wegen des Geldes und nicht des Supportes stehen. Bzw. nicht mehr stehen, weil sie auf ihren Sitzplätzen beharren..

Ansonsten bleibt der Fakt von bis zu 100% steigenden Preisen (für Ermäßigte sogar noch mehr) bei potenziell weniger Spielen und gleichzeitig schlechterer Sicht (wegen weiter wachsendem VIP-Block). Und der Eindruck, dass der Verein versucht, seinen Fanblock über das Haupttribünenpublikum zu alimentieren. Was grundsätzlich ok ist, aber in der aktuellen Form (Verdoppelung in A, gleicher Preis in B) ziemlich arg heftig betrieben wird. Vielleicht wäre das alles etwas weniger dramatisch, wenn man sich dafür entschieden hätte, Sektor C für Heimfans zu öffnen und so auch gute Mittellinienplätze im Angebot zu haben für den mehr als ordentlichen Preis. So wie es ist und angesichts des Ermäßigungswegfalls ist der in den sozialen Netzen der Welt tobende Shitstorm hingegen wohl absolut berechtigt. Als Gesamtpaket sind die neuen Kartenregelungen in der aktuell gültigen Form jedenfalls ziemlicher Murks.

PS 1: Witzig in dem Zusammenhang der heute von Ralf Rangnick via Welt prognostizierte Zuschauerschnitt von mehr als 20.000 Zuschauern für die kommende Saison. Das wäre schon ohne die deutlichen Preisaufschläge gerade im Familiensegment ziemlich utopisch gewesen (ich hätte 10.000 bis 15.000 je nach Saisonverlauf für realistisch gehalten), wird es nun aber wohl umso mehr.

PS 2: Nur als Beispiel ein Familie mit zwei Kindern, 10 und 12 Jahre zahlt in dieser Saison in Sektor A Mitte 1360 Euro statt wie im letzten Jahr noch 442 Euro. Fast das Dreifache wie bisher. Für effektiv vier Spiele mehr.. Ein Student, der bisher in Sektor A mit 7 Euro weg kam, soll nun pro Spiel 20 Euro hinlegen. Das dreifache des bisherigen Preises..

PS 3: Der Verein versucht via Twitter etwas Wind aus den Segeln zu nehmen: „Liebe RBL-Fans! Bitte lasst uns die Aufstiegseuphorie nicht nehmen. Wir werden für alles GEMEINSAM Wege und Lösungen findet. Also, durchpusten. Wir wollen garantiert niemanden verprellen, noch Schritte gehen, die nicht nachzuvollziehen sind. Wir sammeln eure Argumente. Alles wird gut.“ Hmm, das ist natürlich grundsätzlich hübsch. Allerdings stellt sich die Frage, warum man nicht vor der Bekanntgabe der Dauerkartenpreisgestaltung mit Fanbetreuer und Fanclubvertretern geredet hat, die alle relevanten Argumente auch schon vor einer Woche hätten zusammentragen können. Warum erst nach dem Prinzip ‚Trial and Error‘ etwas bekanntgeben, bei dem man später zurückrudern muss. So ganz leuchtet mir das nicht ein..

[Update: Einen Tag danach veröffentlicht der Verein eine ’neue‘ Preisliste [broken Link]. Nach dieser dürfen Kinder bis 6 Jahren kostenlos in alle Blöcke und können dafür eine eigene Dauerkarte beantragen. Jugendliche zwischen 7 und 14 haben Anrecht auf eine Ermäßigung in den Familienblöcken 1-3 und zahlen dort 10 statt 15 Euro. Zusätzlich zum bisherigen Angebot von 19 Heimspielen + 1 potenzielles Sachsenpokalspiel + Werder-Testspiel kommt nun noch ein potenzielles Relegationsspiel mit in das Dauerkartenpaket. Im zweiten Hintertorblock D wird ein zusätzlicher Billigpreisblock eingeführt. Der Rest bleibt wie gehabt: Keinerlei Ermäßigungen (abseits der Jugendlichen), Verdoppelung der Preise (pro Spiel) der bisherigen Sektor-A-Dauerkarten (bei Ermäßigungsberechtigten sogar noch mehr), während in Sektor B und D die Preise konstant bleiben. Dazu bleibt es beim verlagerten Gästeblock, der wohl künftig auch 15 statt 8 Euro berappen muss (vermutlich keine Ermäßigungen) und im Sektor C in Unter- und Oberrang Nahkontakt mit den Heimfans aufnimmt.. Insgesamt ein paar kosmetische Anstriche, aber das Gesamtpaket bleibt Murks..]

PS4: Auch wenn das der durchschnittliche RBL-‚Kritiker‘ nicht versteht, es geht hier nicht darum, dass die Preiserhöhungen insgesamt zu hoch wären und die Kritik die wäre, dass der Verein seine Zuschauer melke.  Ganz im Gegenteil sind die Preise im Schnitt absolut drittligaüblich. Die Änderungen im Ticketsystem sind trotzdem im Detail Murks. Das betrifft vor allem die Abschaffung von Ermäßigungen, mit der der Verein offenbar versucht, die Billigleute in die Billigsektoren hinter die Tore zu vertreiben. Zudem betrifft es ein paar Hundert Dauerkartenbesitzer im Sektor A, die Aufschläge von 100% pro Spiel oder gar mehr (wenn sie bisher ermäßigungsberechtigt waren und dies künftig nicht mehr sind) hinnehmen müssten, wenn sie ihren Platz behalten wollen, während in Sektor B der Aufschlag für normale Dauerkarten exakt 0 beträgt. Und es trifft die sinnfreie Verlegung der Gästefans aus dem D- in die Ecke des C-Sektors. Was offenbar dazu dient, den Gästen künftig statt 8 Euro 15 Euro abknöpfen zu können und den RB-Fans einen zusätzlichen Billig-Sektor (D) schmackhaft machen zu können, nach dem aber niemand gefragt hat. Hätte man Sektor D den Gästen gelassen, Sektor C geöffnet und drei, vier Euro weniger genommen als aktuell geplant, hätte man immer noch mehr Einnahmen gehabt (und zufriedenere Fans) als mit der aktuellen Konstruktion, die in Bezug auf die Gästefans im Oberrang auch noch unlösbare Sicherheitsfragen mit sich bringt. Fazit: Das neue Ticketsystem bleibt weiterhin Murks, auch nachdem der Verein Ermäßigungen für 7-14jährige anbietet..

[Update 2: Zwei Tage nach den ersten Bekanntgaben hat sich der Verein angesichts anhaltender Kritik nun doch entschieden [broken Link], die Ermäßigungen wieder einzuführen. Sodass man sowohl für die Dauerkarten, als auch für die ‚Tagestickets nun in den Sektoren A und C Ermäßigungen erhält.In Sektor B und D erhält man nur als Mitglied der Offiziellen Fanclubs Ermäßigungen (weswegen die billigste Karte für die Nicht-Fanclub-Mitglieder weiterhin 8 Euro, statt wie in der vergangenen Saison 5 Euro kostet). Zudem wurde die Topkategorie im Sektor C verkleinert, sodass dort nun diverse Plätze der mittleren Preiskategorie zu finden sind (nur Tageskarten und nur wenn der Sektor zum Spieltag auch geöffnet wird). Die Verlegung des Gästebereichs und die Verdoppelung der Vollzahlerdauerkarten im Sektor A bleiben dagegen bestehen. Trotzdem groß, dass der Verein zeigt, dass er kritikfähig ist und den ärgsten Fehler, keine Ermäßigungen mehr zu vergeben, revidiert. Dass am Schluss trotzdem ein, zwei Kröten zu schlucken bleiben, war letztlich nicht anders zu erwarten.]

Flattr this!

65 Gedanken zu „Ticketpreisshitstorm“

  1. Dem ist absolut nichts hinzuzufügen. Eine Frechheit sonders gleichen was sich hier erlaubt wird. Die mühsam erarbeite Fanbase, welche die gesamte Saison hinter dem Verein stand, wird somit bestraft. Ich hab nichts gegen eine Erhöhung der Ticketpreise an sich, aber doch bitte in moderatem Umfang! Warum nicht alle Sektoren prozentual gleichmäßig angehoben wurden, erschließt sich mir nicht. 30 – 40% Preiserhöhung hätte ich verstanden – für alle Bereiche im Stadion, dafür doch aber bitte weiterhin mit Ermäßigung für Schüler, Studenten, Rentner ect.

  2. Gut zusammengefasst und auf den Punkt gebracht. Ich kann mich immer noch nicht so richtig beruhigen. Das muss sich einer zwischen Tür und Angel ausgedacht haben, vielerlei Überlegungsgehirnschmalz kann ich da nicht entdecken.
    Man werden sich da wieder die Hater und „Projektgegner“ die Mäuler zerreißen.

  3. Ich bin echt benommen, ärgerlich und maßlos enttäuscht! Soeben noch benebelt von der Aufstiegseuphorie, nun knallhart gelandet bei diesen News!
    Zunächst, ich kann es mir leisten. Jedoch: Will ich das?
    Vergrößerung des VIP-Bereiches? Hat man das jetzt schon nötig? Wer sind den die vielen wichtigen Leute, die nun unbedingt den neuen vergrößerten VIP-Bereich besetzen wollen?
    Sind wir schon soweit: http://www.youtube.com/watch?v=ry0mKCj9ZR8
    Lt. eines Users im RB-Forum, welcher mit RB telefonierte, sind diese Preise von einem Ticketmanager durchkalkuliert und für sinnvoll befunden worden. Hm, völlig weltfremd.
    Der Sektor A war bisher immer sehr angenehm und ein Familienblock. Nun wird es eine Familienkurve?
    Die Familien mit Kindern drängen sich nun alle in die Kurve???
    Hier sollten doch eher die Fans angelockt werden. Ich will definitiv nicht in den Sektor B und auch nicht in die Kurve!

    Ich fühle mich soeben wie jemand heute treffend formuliert hat: Aufstiegsfreude dahin!!!

    Ich dachte, mit der 3.Liga wird unser Stadion voller. Mit einer Erhöhung um 1-3 Euro pro Spiel hätte ich gerechnet. Aber nicht Kategorie 1 verkleinert und teurer!
    Zumal die besten Plätze mit Übersicht nun VIP-Bereich werden.
    Ich kann es nur wiederholen: Ich bin echt benommen, ärgerlich und maßlos enttäuscht!

  4. Ein grandioses Eigentor, sowohl gegenüber den eigenen Fans als auch in der Außenwahrnehmung. Zumal im Vorfeld immer angedeutet wurde, dass man eher auf eine steigende Zuschauerzahl setzt und deshalb die Preiserhöhung in Liga 3 eher symbolisch ausfallen würde. Jetzt bewegen wir uns plötzlich mit den Presien durchaus auf dem Nivau von (schlechten) Sitzplätzen in der Bundesliga! WTF?

    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das Didi jetzt plötzlichen einen (lächerlich kleinen) Return of Investment sehen will. Aber wer im RB-Imperium hat dann bitteschön diese Facepalm-Aktion abgesegnet?

    Ich war eh am überlegen, ob ich meine Dauertkarte verlängere. Nicht aus finanziellen Gründen, sondern weil die sinnlose Sinnplatzbindung – bei gut besuchten Spielen – dafür sorgt, dass keine spontanen, gemeinsamen Besuche mit Nicht-Dauertkartenbesitzern möglich sind. Bei diesen Preisen macht eine Dauerkarte nur gar keinen Sinn mehr. Im Laufe einer langen Saison schaffe ich zwar die meisten, aber eben nicht alle Heimspiele zu besuchen. Bei drei nicht besuchten Spielen lohnt sich schon der Kauf einer Dauertkarte schon nicht mehr, im Gegenteil.

    Auch wenn in den nächsten Tagen (partiell) zurückgerudert werden wird: Eine ganz schwache und unnötige Nummer unseres Vereins, der gerade dabei war, in der öffenmtlichen Wahrnehmung ein Stück weit sympathischer zu werden. Wenn ich Didi wäre, könnten sich die Verantwortlichen für diese Aktion im Marketing, Vertrieb oder wo auch immer heute noch einen neuen Job suchen.

  5. Kann man mir vernünftig erklären, was der Vorteil ist weniger Leute für mehr Geld dazuhaben, als mehr Leute für wenig Geld. Ich glaube nicht, dass es in der 3.Liga in so einem Stadion mit weniger als 50% Auslastung das nötig ist. Eine symbolische Preiserhöhung für A ok mit 2-3 Euro aber das. Will man weiter in Leipzig die breite Unterstützung haben, dann muss man auch auf alle Leipziger in allen Einkommensschichten Rücksicht nehmen. Familien, Studenten, Rentner, Kinder, Schüler, Azubis sollen und wollen doch auch Teil des Ganzen sein.

    Was ich noch weniger verstehe. Die Preisplanung gibt es doch bestimmt schon seit Wochen oder Monaten (sowohl für Aufstieg als auch für nicht Aufstieg). Hat da keiner mit Verstand drauf geschaut und gesagt: Hey schauen wir mal in den OFCs wie die allgemeine Reaktion ist? Wie ist denn den der Durschnittsverdienst in der Stadt? Bereiten wir mal eine PK vor und erklären das den Leuten. Nein….BÄM…Tatsachen und mal schauen was passiert. Man hat sich heute einen Hype zerstört, den viele sicher noch nach dem letztem Wochenende hatten. Schlechte Kalkulation, schlechte Kommunikation. Man macht sich einen schönen Moment kaputt.

  6. Ich kann mir auch aus betriebswirtschaftlicher Sicht nicht vorstellen, dass diese Preise zu wesentlich mehr Einnahmen führen, da die Zuschauerzahlen geringer ausfallen werden als wie im Falle einer moderaten Anhebung.

  7. Nur mal so zum Vergleich was bei anderen Drittliga-Vereinen die Dauerkarte für die besten Plätze kostet:

    Hansa Rostock: 416,00 EUR
    VfL Osnabrück: 380,00 EUR
    SV Wehen Wiesbaden: 285,00 EUR
    Stuttgarter Kickers: 380,00 EUR – 445,00 EUR
    RW Erfurt: 330,00 EUR
    Hallescher FC: 360,00 EUR
    1. FC Heidenheim: 340,00 EUR
    Preußen Münster: 340,00 EUR

    Im Vergleich hierzu erscheint mir der Preis für die Dauerkarte von 340,00 EUR durchaus im Rahmen ist.

    1. Aber bei denen gibt es Ermäßigungen. Und man sollte bei Preis/Aufwand auch schauen, wie unterschiedliche das Einkommen zwischen Leipzig oder Halle und Stuttgart oder Münster ist.

      Und schaue ich mir die Zuschauerschnitte der Vereine an, dann wird das wohl auch bei RBL in diese Richtung gehen. Und das wollte man ja eigentlich nicht. Zumal…das Stadion ist immernoch mehr leer als voll.

    2. Die Preise sind Maximum-Preise. Man kann auch eine günstigere Variante wählen. Dazu gibt es Rabatte. Das die Tickets treuerer werden ist nachvollziehbar. Aber wieso 100% (!) mehr für Sektor A und für B bleiben die Preise unverändert? Was mich persönlich sehr geärgert hat ist : „Ihr habt kostenlosen Eintritt zu Heimspielen im Sachsenpokal“

  8. Hallo

    Wir gehen immer mit unserer kleinen Tochter zu den spielen aber wenn mein Kind nur noch in Block 11-13 kommt kostenlos muss ich ehrlich sagen werden wir Eltern die in Sektor B gehen gezwungen den höheren Preis zu bezahlen und das ist nicht fair den ich bin der Meinung auch welche mit Kind sollten freie Sektor Wahl haben wie alle anderen auch.Wenn wir als Eltern dafür bestraft werden sollen das wir ein kleines Kind haben was auch sehr großer RBL fan ist sogar überwiegend alle Fanartikel hat die spiele nicht mehr besuchen da ich mich nicht zwingen lasse in den Sektor A zugehen wo alle nur stumm rumsitzen und keinerlei Stimmung ist. Unteranderem solltet ihr wirklich mal überlegen das alle aus dem Sektor A in die B gehen werden und keinerlei Stimmung mehr im Station aufkommen wird ist das der sinn eurer Unterstützung stillschweigen ich bezweifel das!!! Wir möchten weiterhin in Sektor B mit unsere Tochter gehen wenn sie da zahlt ist das keine Gleichberechtigung mehr!!! und die Preise für Familien sind der Wahnsinn da werdet ihr euer Rekord nicht schaffen den das kann sich kaum eine Familie leisten.

    1. Wenn das mit den Blöcken 11-13 für Kinder wirklich stimmen sollte, dann gehen wir nicht mehr zum Fußball. Wir hatten letztes Jahr Dauerkarten für B, Block 30 und unser Kleener war fast jedes Spiel mit Begeisterung dabei. Vor allem die Stimmung fand er großartig, die vielen Fahnen und die Gesänge und er hat auch fleißig mitgemacht. Und nu soll er auf die Gerade verbannt werden?
      Neee, dann eben nicht!

  9. Volle Zustimmung für den Artikel. Eine Erhöhung um 100 % bei verschlechterten Bedingungen, da ist die Aufstiegsfreude dahin. Ich könnte es mir leisten, werde aber einen derartigen Sprung auf keinen Fall mitmachen. 15 € wäre ok je Spiel. Für Familien wird’s bitter, da werden viele verprellt. Schade für RB, so eine Ohrfeige für die Fans hatte ich nicht erwartet und im fast leeren Block zu sitzen macht echt keinen Spaß.

    1. Ach so, kleiner Nachtrag, VIP habe ich noch nie auch nur annähernd Leute gesehen. Wer hat sich das nur ausgedacht?

  10. Die Preiserhöhung ist was Vollzahler angeht im Rahmen. Man muss immer bedenken in welchem Stadion gespielt wird. Bisher waren die Preise massiv subventioniert. Nur waren sie das auch mit gutem Grund. RBL sollte nach wie vor am Aufbau der Fanbase gelegen sein. 15 und 12 Euro für A hätten es auch getan. Nunja. Aber keinerlei Ermäßigung mehr? Wo gibt es denn sowas!? Wie ein derarter Unsinn ein frühes Planungsstadium übersteht und dann gar allen Ernstes veröffentlicht wird ist mir schleierhaft.

    Die Kommunikation ist für ein professionelles Unternehmen mit Pressesprecher, Fanbeauftragtem und einer Marketing Abteilung absolut unwürdig.

    1. Ich kann nur 100% zustimmen. Marketing und Kommunikation absolut diletantisch!!!!

  11. Seit 3 Jahren sitze ich mit meinem Vati und meinem kleinem Bruder in A (unterm VIP-Block). Immer mit Herzblut dabei, auch wenns nur 2000 Zuschauer bei negativen Temperaturen ins Stadion gelockt hat. Wir waren Stimmungsmacher in A. Jetzt soll ich statt 7€ (91€ Dauerkarte) fast 3mal soviel zahlen? 20€ pro Spiel? 340!!€ für die Saison. Ich bin Student, hab keine Chance mir das zu leisten. Erschreckend, was sich unser Verein damit leistet. Ich werde mir sehr gut überlegen, ob ich mir für die nächste Saison in Block B eine Dauerkarte kaufe. (würde mich unterm Strich 45€ mehr kosten und ich hätte eine schlechtere Sicht). Und das gerade jetzt wo man die Fans vor, hinter und neben einem richtig gut kennen und schätzen gelernt hat.
    Das tut weh..

    1. Das mit dem „Kennengelernt“ kann ich nur unterstreichen!
      Wir waren auf der Haupttribüne zusammen 4 Dauerkart’ler, von denen sich wohl Niemand eine neue DK mehr holt.
      Hey Bennewitzer, H96-Fan und alter Chemiker: mir blutet echt das Herz, waren tolle Nachmittage mit euch…Danke für Alles.
      Durch den neuen, großen VIP-Bereich werden wir auf unseren Sitzen eben nicht mehr sitzen.
      Und DANKE an den Verein, das ihr das jetzt mit einem Strich alles zerstört habt!

  12. Fanunfreundlicher gehts nicht. Nichts daran ist positiv. Ohne Worte.
    Ganz schwaches Bild, RBL! Und der Rangnick labert von 20.000. Wo sollen denn die herkommen? Fehlen nur noch die Klatschpappen, dann können wir den Laden dichtmachen -.-

  13. Ich habe es heute erfahren, utopische Preise und keine Ermäßigungen. Was soll das bitteschön??? Wen wollt ihr mit diesen Preisen als „Aufsteiger“ noch ins Stadion ziehen?
    Ich würde mir die Karte leisten können aber wenn ich nicht mal meinen 3 Jährigen Sohn auf den Schoss nehmen kann,sondern dafür noch bezahlen muss hat das nichts mehr mit „entspannt Fußball gucken mit Familie“ zu tun. Wenn sich bis zum Saisionstart nichts ändert werde ich definitiv nicht verlängern. In einer Liga wo maximal Spiele gegen HFC, CFC, Erfurt und Hansa für uns attraktiv sind wird durch solche Preise niemals eine Zuschauerzahl von 20000 pro Heimspiel erreicht werden geschweige denn 10000.
    Der größte Lacher ist für mich „Sachsenpokalspiele sind in der Dauerkarte inbegriffen“, wenn mich RB persönlich zu den Auswärtspielen abholt und auch noch den Eintritt zahlt da könnte dies mich vielleicht noch umstimmen aber so bleibt einfach nur eine große Enttäuschung.

  14. Hätt ich jetzt auch nicht erwartet und bin enttäuscht.
    Unter dem Blickpunkt der Entwicklung von RB und seiner Fankultur find ich aber die gegenwärtige Entwicklung spannend. Es war klar, dass es irgendwann zu Konflikten zwischen Fans und Verein kommen wird. Nun ist die erste (mir bekannte, verfolg das noch nicht so lange) wirklich nicht nachvollziehbare Entscheidung da.
    Wird sich die Fanbasis durchsetzen können und die Ticketpreise noch mal geändert, wäre das ein großer Schritt in Richtung Fans als eigenständiger Machtfaktor gegenüber dem Verein.

    1. Lese ich da was von Fankultur bei RB Leipzig???
      Block B feiert momentan die eigene 0%-Erhöhung, was kratzen mich denn da die anderen, vornehmlich Familien!

  15. Als ich mir gestern Abend gemütlich im Fernsehsessel die „Ballack-Abschieds-Party“ angeschaut habe, waren schon meine Gedanken bei den Punktspielen in der 3. Liga, wo die Leipziger mit ihrer besonders in Lotte demonstrierten gewachsenen „Fan-Familie“ geradezu traumhafte Bedingungen vorfinden und fast ebenso die Ränge füllen werden. Das dachte ich noch gestern!
    Das war bestimmt auch die Meinung der vielen anderen Zuschauer aus Nah und Fern, die mit vollem Neid bei diesem Erlebnis dabei sein konnten.

    Und dann der Schock heute morgen, hier auf dieser Seite!
    Die ersten Reaktionen der RB-Verantwortlichen nach der Veröffentlichung der „Dauerkartenpreisgestaltung“ und die darauffolgenden ersten Reaktionen haben bereits gezeigt, dass ein Zurückrudern dieser fast dilettantischen Maßnahme eigentlich unumgänglich ist, doch allein mit diesen Gedanken sind schon viele Herzen zerstört wurden!

    Es muss schon zum Nachdenken anregen, warum die garantiert schon längst feststehenden Pläne A und B (je nach erreichter Ligaeinstufung) für die Preisgestaltung nicht zumindest mit den treusten der treuen Fanvertretern durchdiskutiert wurden. So oder so bleibt nun ein zumindest moralischen Schaden zurück, der nicht wieder gutzumachen ist…..

    Der Hinweis von @ Smood mit dem „youtube-Einspieler“ passt natürlich sehr gut dazu!
    Somit startet RB bereits mit drei gefühlten Niederlagen in die neue Saison, in der die erwartete Euphorie schon schon vor dem ersten Anpfiff einen gehörigen Dämpfer erhielt!

  16. also ganz ehrlich: welche Flizpiepe hat da denn zu schnell auf den „Veröffentlichen“ Button gedrückt…gerade was die Kommunikation angeht ganz schwach – das ein Verein das nicht vorher mit den Fans abspricht ist normal – ansich die Preise auch ok für solch ein Stadion, aber: keine Ermäßigung, kein freier Eintritt für Kinder bis 6 Jahre…das mit den Gästefans kann ich verstehen – wenn das Stadion mehr und mehr voller ist am Wochenende macht es schon Sinn, da wohl mehr leute aus der Umgebung kommen werden als Gästefans, aber zum jetzigen Zeitpunkt: einfach nur Überteuert – ohne Planung – einfach mal weg damit und nochmal Überdenken. Folgender Vorschlag – A/C: Mitte 18, link/rechts davon 12; B/D: wie gehabt

  17. PS: das einige schon wieder den Teufel an die Wand malen ist aber im Endeffekt genauso wie die Veröffentlichung der neuen Preise: einfach nur überzogen…aber es muß nochmal daran gearbeitet werden so wie die Preise jetzt sind hat man wohl wirklich mit 20000-25000 gerechnet…das wird wohl in die Hose gehen und vor allem der Spielraum nach oben wird auch kleiner…
    ich vergaß noch: Ermäßigungen wieder rein und auser Mitte A/C für Kiddies bis 6 Jahren wieder Eintritt frei.

    Na dann: Sport frei!

  18. Komisch. Man könnte fast meinen, dass Red Bull Leipzig ein lediglich von kommerziellen Interessen getriebenes Projekt ist.

  19. vielleicht schafft ihr es ja noch, wenigstens ne ermäßigung für vereinsmitglieder durchzudrücken;)…hehe…ich halte meine daumen dafür

    1. Mmh fraglich ob das bei deren massiver Anzahl Finanziell überhaupt machbar ist… 😉

  20. Ich finde die neuen Preise so in Ordnung. im Vergleich zu anderen Drittligisten sind die teilweise sogar niedriger. Einzig die fehlende Ermäßigung fehlt… Aber auch hier wird von einigen mit falschen Ausweisen betrogen. Ihr dürft nicht vergessen, in was für einem Stadion wir spielen. Schaut in die Bruchbude nach Erfurt und vergleicht dort die Preise, auch in Jena waren in der vierten Liga die preise auf der Haupttribüne gegen Rb teuer, ermäßigt 18 Euro (soweit ich mich richtig erinnere). Verlegung der Gästekurve ist okay, einzig die schwierigkeit mit der fananreise muss noch gelöst werden. der b block bleibt immerhin für vollzahler trotz höherer Liga gleich teuer/preiswert….

  21. Ergänzung: Habt ihr etwa gedacht Bundesliga gibt es wie in der Regionalliga weiterhin zum „nulltarif „? Wie gesagt, noch eine Ermäßigung und alles ist in Butter…

    1. Deinen Spruch mit dem „Nulltarif“ kannst Du Dir schenken…
      Aber vielleicht kommst Du ja auch selbst drauf, das dieser Spruch arrogant ist!

    2. Nulltarif? Eher nicht. Eine Steigerung von Liga zu Liga wäre vollkommen verständlich. Aber eine Verdopplung (Vollzahler A) bzw. Verdreifachung (Kinder A, ermäßigte Karten fallen weg) eher nicht. Und auf diese Weise wird man auch nicht die gewünschten Zuschauerzahlen generieren, geschweige denn die Fanbasis für die nächste Generation aufbauen.

    3. Mit „Nulltarif“ meine ich nicht, dass es umsonst ist. Ich meinte nur, dass die Tickets in der Regionalliga für dieses Stadion bei weitem nicht kostendeckend sein konnten (auch wenn hier ein großzügiger Sponsor/Investor dahinter steht). Die 10,- € ohne Ermäßigung auf der Haupttribüne in einem WM-Stadion sind echt „Nulltarif“ und das dann der Verein im Profifussball die Preise anpasst, ist doch wohl klar. Das hat rein garnichts mit Arroganz zu tun… B-Block bleibt zumindest für bisherige Vollzahler genauso günstig, obwohl mehr Spiele statt finden (Relegation + DFB-Pokal außen vor) + wir eine Liga höher spielen und zudem sind die Preise gegenüber anderen Drittligisten moderat…. Einzig die fehlende Ermäßigung ist zu bemängeln.

    4. Es soll aber nun mal Familien mit Kindern geben, die sich nicht in den Supporter-Block abschieben lassen. Kleinere Kinder wohlgemerkt.
      Hast Du Kinder?
      Dann kommste vielleicht selber drauf, warum das so ist!

  22. aus dem rb forum – habs nicht gegengeprüft

    „Ich habe auf Facebook gerade folgende Nachricht von RB erhalten, ist vllt. auch für den einen oder anderen hier interessant:

    „Wir erstellen gerade noch einmal alle wichtigen Fakten.
    Die Information mit Kindern in den Blöcken 11 bis 13 war schlichtweg falsch. Kinder bis 6 Jahre können kostenlos in alle Blöcke. Wir bieten sogar eine Dauerkartenlösung und einen Faiilienblock an (mehr dazu folgt).
    Bitte bezieht immer ein, dass wir zur neuen Saison 19 (!) Heimspiele haben, nicht nur 15 wir in der letzten Spielzeit.
    Die Plätze in Sektor A sind unsere Top-Plätze, dementsprechend fällt die Erhöhung deutlicher aus. Für den Fanblock bleiben die Preise gleich und wir erweiteren die günstigste Kategorie auf über 10.000 Plätze, da auch Sektor D für 8 Euro angeboten wird (der Gästesektor wird verlagert).
    Deshalb haben wir uns gegen Ermäßigungen entschieden. Jeder, der günstig zum Fußball gehen möchte, kann bei uns für 8 Euro dabei sein – auf einem Sitzplatz, in einem modernen und überdachten Stadion.“

    1. Großer Mist. Bisher saß ich unterhalb der VIPplaetze. Dauernd leer. Dieser Bereich soll jetzt massiv vergrößert werden? Für wen? Im Sachsenpokal ist kein Heimspiel zu erwarten, gegen Werder sind Ferien.
      Im letzten Jahr kamen im Schnitt 7500 Zuschauer, ausgenommen die Heimspiele gegen Lok. Selbst im Pokalendspiel gegen den 100 km entfernten Rivalen aus Chemnitz nur 16000. Mehr als 12000 Zuschauer werden nicht kommen. Und die bisherigen Zuschauer werden genau auswählen. Wegen der Ferien verpasse ich einige Spiele, die Dauerkarte lohnt dann nicht. Und dadurch der Zwang, auch bei schlechtem Wetter zu gehen.
      Das ganze Konzept ist Mist. Nehmt 30% mehr auf jedem Platz und gut.

  23. Wer gut oder besser sehen und sitzen will. muss in jedem Stadion der Welt mehr bezahlen.
    Hier wird doch auch über noch nicht vollständig gelegte Eier diskutiert.

    1. Das Stadion war nie gut gesucht. VIP-Bereich fast leer.Lasst die Gaeste in D und oeffnet C den Heimfans. Dann koennt ihr ganz A als VipBereich im TV als leeren Bereich zeigen. Wollt ihr das?

  24. …seh das wie leepzscher Zuschauer.
    Die können meiner Meinung nach ganz A zu einer VIP-Lounge machen…ist mir rille.
    Allerdings sollten sie dann „wenigstens“ C ständig für nen 10er öffnen…
    Was der Quark mit D soll ist mir zu hoch…sollte gästeblock bleiben…schon allein deshalb, weil die gäste dann ständig aus oberrang C RBL-fans aus D von oben bespucken, mit bier bekippen…oder gar feuerzeuge werfen würden.

    Das stadion ist nichtmal im Ansatz voll! Warum dann auch nur über eine Preiserhöhung von 2-3euro nachdenken??? Mit welcher begründung denn? welche not steckt denn dahinter?
    Es kann doch nur wirtschaftlicher sein, das stadion bis zum maximum zu füllen, und dann nach und nach die preise zu erhöhen, bis man merkt, ab hier wirds zu teuer…dazu sollte das stadion aber ausgelastet sein.

    Ich sehs schon kommen…B wird überrannt von „sitzern“ und ich muss auf D ausweichen, mich bespucken etc lassen und darf mir ne stimmung wie aufn friedhof gönnen…

    ganz großes Kino RBL!

  25. Warum erhöht der Verein wohl die Preise, den Herren von Red Bull geht es doch nur darum mit dem Verein möglichst schnell viel Geld zumachen!
    Wacht doch mal auf, es wird NUR die Marke beworben, so unter bemittelt kann man doch nicht sein, dass man es nicht kapiert! Das Red Bull den Verein ausschließlich für Werbezwecke verwendet!

    Ich weiß nicht wie man schnell viel Geld verdient, aber ich weiß wie man schnell Miese macht, indem man versucht schnell viel Geld zu verdienen!

    1. Ich hätte NIE gedacht, das ich so einer Meinung irgendwann mal zustimmen muss…

  26. Was kostet eigentlich die Tageskarte in Sektor C, Block 39?
    Ich bin Farbenblind; ich will eine Farbe für alle Kategorien!

  27. Das ist ja mal ein echtes Eigentor ! Gratuliere RB !
    Habe ich das richtig verstanden und die Ermäßigungen fallen komplett weg oder nur bei Dauerkarten ?

    Was ich schreibe, schreibe ich in dem glauben es gibt keine Ermäßigung für Einzelkarten… Falls ich mich täusche nehme ich das geschrieben zu großen teilen zurück.

    RB sollte sich echt fragen ob se lieber volles Stadion mit allen Gesellschaftsschichten haben wollen oder zukünftig nur Menschen mit mittlerem bis gehobenen Einkommenbei wahrscheinlich schlechterer Stimmung und weniger Publikum! Ist RB wirklich so sehr auf Stadion-Einnahmen angewiesen ?

    Schade, habe mir eigentlich vorgenommen kommende Saison ein paar Heimspiele anzusehen aber da ich leider krankheitsbedingt mit wenig Geld auskommen muss, ist mir das nun nur noch schwer möglich und mit einem „schlechten“ Platz werde ich mich nicht abfinden!
    V(ery) I(mportant) P(ersons) sollen ihren Kaviar ruhig ausserhalb meines Blickwinkels fressen.

    Lieber 2-3 Spiele in der Saison auf einem guten Platz zusehen als 5 oder 6 auf einem schlechten dachte ich mir – Tja, nun wirds wohl GAR KEIN SPIEL!

    So ist das nun mal: Geld regiert die Welt
    Sogenannte „Minderleister“ werden abgestraft. Ein Verein mit so viel Geld im Rücken sollte sowas ECHT NICHT nötig haben und nicht auch noch bei dieser allgemienen sozialen Ausgrenzung mitspielen…

    Schon schlimm genug dass es Pauschalstrafen für Bagatellen gibt, über die Normalverdiener/Besserverdiener nur müde lächeln, während sowas ärmere Menschen extrem aus der Bahn werfen kann usw. usw – Da gäbe es viele Beispiele. Ich brauch das alles nicht!
    Für mich einfach Menschenverachtend alles. Sollen diese ohnehin vollkommen überbezahlten und privilligierten Fußballer doch mit einigen Zuschauern weniger ihrem Berufshobby fröhnen. 1-2 Ligen höher gibts dann Bayern München-Fan ähnliches Publikum was das Einkommen betrifft.

    1. Danke grundiel für Deinen Kommentar, kann ich zu 100% unterschreiben.
      RB Leipzig mit seiner 100%-Preiserhöhung und seine Beifallklatscher in Block B haben sehr viel Porzellan zerschlagen!

  28. 1. Ermäßigungen für Jugendliche, Kinder und Studenten.
    2. Jahreskarten müssen sich lohnen. Sonst habt ihr bei Regen und Kälte keine Zuschauer.
    3. Eine Möglichkeit muss geschaffen werden, bei Bedarf eine zusaetzliche Karte nebenan zu bekommen.
    4. Der VIP – Bereich muss verringert werden auf den tatsaechlichen Bedarf. Bisher ist dieser Block leer.
    5. Den ganzen Tag über verändert sich schon die Stadionübersicht, besonders die Tagestickets. Weiter über facebook und twitter einwirken und sich einbringen!

  29. Ich kann dazu nur sagen (schreiben) : Tradition statt Kommerz!!! Hätte man in einen der Traditionsvereine (wirkliche Leipziger!!) Chemie oder Lok investiert, dann wären wahrscheinlich auch nicht SO wenige bereit zu zahlen, was sicher passiert! Viel Spaß in der Igitt-Arena!

  30. Auch wenn das der durchschnittliche RBL-‚Kritiker‘ nicht versteht, es geht hier nicht darum, dass die Preiserhöhungen insgesamt zu hoch wären und die Kritik die wäre, dass der Verein seine Zuschauer melke. Ganz im Gegenteil sind die Preise im Schnitt absolut drittligaüblich. Die Änderungen im Ticketsystem sind trotzdem im Detail Murks. Das betrifft vor allem die Abschaffung von Ermäßigungen, mit der der Verein offenbar versucht, die Billigleute in die Billigsektoren hinter die Tore zu vertreiben.

    Zudem betrifft es ein paar Hundert Dauerkartenbesitzer im Sektor A, die Aufschläge von 100% pro Spiel oder gar mehr (wenn sie bisher ermäßigungsberechtigt waren und dies künftig nicht mehr sind) hinnehmen müssten, wenn sie ihren Platz behalten wollen, während in Sektor B der Aufschlag für normale Dauerkarten exakt 0 beträgt.

    Und es trifft die sinnfreie Verlegung der Gästefans aus dem D- in die Ecke des C-Sektors. Was offenbar dazu dient, den Gästen künftig statt 8 Euro 15 Euro abknöpfen zu können und den RB-Fans einen zusätzlichen Billig-Sektor (D) schmackhaft machen zu können, nach dem aber niemand gefragt hat. Hätte man Sektor D den Gästen gelassen, Sektor C geöffnet und drei, vier Euro weniger genommen als aktuell geplant, hätte man immer noch mehr Einnahmen gehabt (und zufriedenere Fans) als mit der aktuellen Konstruktion, die in Bezug auf die Gästefans im Oberrang auch noch unlösbare Sicherheitsfragen mit sich bringt.

    Fazit: Das neue Ticketsystem bleibt weiterhin Murks, auch nachdem der Verein Ermäßigungen für 7-14jährige anbietet..

  31. Am Anfang fand ich die Reaktionen einfach nur überzogen. Inzwischen muss ich sagen, dass die etwas polierte und veröffentlichte Meinung auf RB Fans deutlich an Substanz gewonnen hat.

    Da ich einer dieser Sektor A – Leute bin ein paar Kommentare:
    – Ich hatte mit einer deutlichen Erhöhung gerechnet (250-300 Euro pro Dauerkarte). Die 130 Euro im vergangenen Jahr waren ein Geschenk. Regionalliga hin oder her – wir sassen in einem überachten WM-Stadion und irgendwie musste der Verein ja auch die ganzen Leute bezahlen, die dort für manchmal deutlich unter 5000 Zuschauer alles am Laufen hielten.
    – Auch wenn es für die im Sektor B oft so scheinen mag – bei uns oben im Block 10 war keineswegs „ruhiges Zuschauen“ angesagt. Es wurde gebrüllt und es gab viele Emotionen – nur halt nicht im Stile der „echten“ Fankurve. Von daher hat das wunderbar geklappt im letzten Jahr. Jeder hatte seins.
    – RB Marketing hat sich einfach dämlich und amateurhaft angestellt. Das finde ich insbesondere verwunderlich weil gerade hier Mateschitz in all seinen Projekten normal keine solch plumpen Fehler zulässt. Immerhin hatte man sich ja durchaus was dabei gedacht, die 8-Euro Zone zu vergrössern
    Offenbar empfand man den Druck auf die Euphorie-Welle nach dem Aufstieg aufzuspringen und schnell die Tickets zu verkaufen – auch organisatorisch nachvollziehbar, da es ja in ein paar Wochen schon los geht.
    – Mein grösster Kritikpunkt ist, dass man offenbar denkt alle mit Familie sollten „in die Ecken“. Was ich nicht verstehe ist, dass man offenbar denkt: wer einen Opa am Stock oder ein kleines Kind mit dabei hat, der gibt sich auch mit einem Platz mit schlechter Sicht zufrieden. Mir fehlt hier jeglicher logische Zusammenhang. So schön die Rollstuhlzonen sind – ein älterer Herr, der einfach nicht gut zu Fuss ist setzt sich trotzdem gerne mitten rein. Er braucht halt einen Aufzug und ebenerdigen Zugang zu seinem Platz.
    Meine Familie, Freunde und ich haben uns daher ganz bewusst im letzten Jahr in Block 10 gesetzt – weil ich dort schnell rein und raus komme, die Essenstheken sind nahe, die Toiletten sind nahe und man ist auch im schlimmsten Querregen im Trockenen. Ich bin auch bereit für Kinder und Familie zu zahlen, aber für einen Rentner sollte es doch möglich sein auch im A-Block eine Ermäßigung zu geben.

    Eine logische Rechnung könnte sein:
    – Erwachsene „normal“: 340 Euro
    – Senioren, Kinder bis 18 Jahre: 250 Euro

    Was sich jeder leisten kann steht immer noch auf einem anderen Blatt, aber damit wäre zumindest deutlich gewürdigt, dass es eben innerhalb von Familien ein Gefüge gibt und man denen, die selbst nicht mehr oder nicht verdienen trotzdem zu angemessenen Konditionen den Zugang in den A-Block gibt.

    In diesem Sinne werde ich auch dem Verein schreiben…mal sehen.

    1. Der Verein hat reagiert, denn es gibt überall Ermäßigungen.

  32. Habt ihr euch wirklich nie gefragt warum ihr in eurem Verein kein Mitglied werden dürft, warum es euch nicht möglich ist eure Stimme auch außerhalb des Stadions zu erheben? Genau solche Entscheidungen sind der Grund dafür!!! Ohne die Traditionskeule etc. zu schwingen hege ich seit Anfang an Antisympathien für dieses rein auf Profit ausgelegte Konstruk und wurde in meiner Meinung einmal mehr bestärkt! Und wenn ein Verein mit derartigen finanziellen Mitteln, Studenten, Erwerbslosen, Rentnern und !Behinderten! eine Ermäßigung verwehrt, dann sollte selbst dem Letzten von euch klar sein was er diesem Verein Wert ist… nämlich nur das was er ihm Zahlt!!!

    1. Nochmal: Dieser Verein verlangt von seinen Besuchern nicht mehr als andere Drittligavereine auch von ihren Besuchern. In einem WM-Stadion. Und die Logik der (Nicht-)Ermäßigungen ist, dass der Verein findet, die 8 Euro normal hinter den Toren (10.000 Plätze) sind bereits Ermäßigung genug. Das teile ich ich nicht und finde es absolut falsch, aber es ist etwas anderes als so zu tun, als würden sozial Schwache per se keine Chance mehr haben, ins Stadion zu kommen..

    2. Die Frage ist doch einfach „Hat denn ein Verein wie RB das nötig?“ Dieselben Preise wie die anderen zu Verlangen? Und jetzt kommt mir nicht mit dem Stadion, Ihr wolltet unbedingt da rein und Kohle habt ihr mehr als alles andere.. anstatt seine Anhängerschaft zu festigen läuft doch alles ganz klar darauf hinaus das gut betuchte Publikum inś Boot zu holen… Die Eventmaschine ist im vollen Gange und wer auf der Strecke bleibt hat Pech gehabt…

    3. Genau so ist es. Und da PDF Mitglieder jetzt richtig billig reinkommen und zentral Ermäßigungen gelten , kann uns keiner. Große Verbesserungen beim Nacharbeiten. Die Aufregung hat sich gelohnt

    1. Danke für die Info und den Link!
      Das sieht doch schon viel besser aus.
      Ich stelle mir aber noch immer die Frage was ich in Sektor C, Block 39 bezahlen muß? Kann es sein dass man als NichtErmäßigungs-Berechtigter in Sektor C, Block 11 15 Euro zahlen muß und in Sektor C, Block 39 nur 8 Euro? Was macht ER dann als neutraler Zuschauer oder wenn nur wenig Gäste-Fans zu erwarten sind?

  33. Die Preise interessieren mich nur am Rande, aber wer hat sich denn den Stadionplan ausgedacht? Ganz im Ernst: damit sind Sicherheitsspiele nicht durchführbar. Schon jetzt sehe ich den Oberrang kritisch (Becherwürfe in Sektor D), Sinn macht imho nur ein Gästeblock 56-58 das dürften aber zu wenig Plätze für das 10% Kontigent sein.

    1. Sehe ich ganz ähnlich. Aber die Erfahrung muss der Verein offenbar selbst machen..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *