Sichere Meisterehren Teil II

Vor ein paar Monaten hatte ich an dieser Stelle schon mal aufgezeigt, dass seit der Einführung der Dreipunktregel 1995 jedes Regionalligateam, das nach einem Viertel der Saison mindestens fünf Punkte Vorsprung auf Platz 2 hatte, am Ende auch Meister geworden ist. Gucken wir heute mit ähnlichem Interesse noch mal auf die Daten. Könnte schließlich auf lange Sicht das letzte Mal sein, dass in der Regionalliga eine Situation herrscht, in der die Spitzenteams die gleiche Anzahl an Spielen bestritten hat.

In knapp zwei Drittel aller Fälle (64%) in 86 Spielzeiten seit 1995 in allen Ligen ab der Regionalliga aufwärts wurde am Ende das Team Meister, das 15 Spieltage vor Schluss (und da steht die Regionalliga Nordost im Moment) die Tabellenspitze inne hatte. Betrachtet man nur die Regionalligen, dann ist der Prozentwert nur geringfügig geringer (60%). Sprich, zwei von drei Tabellenführern 15 Spieltage vor dem Ende feierten zum Schluss auch.

Noch nie allerdings verspielte ein Team in den letzten 15 Spielen einen Vorsprung von neun oder mehr Punkten auf Platz 2 (wie ihn RB Leipzig jezt hat). In den lediglich sechs Fällen in den letzten 17 Jahren und 86 Spielzeiten, in denen Teams einen solch riesigen Vorsprung hatten, kamen sie auch als Sieger ins Ziel. Mehr noch: In nur zwei Fällen wurde der Abstand in den letzten Spielen überhaupt noch geringer. Und der heftigste „Einbruch“ war eine Verringerung des Vorsprungs von 11 Punkten 15 Spieltage vor dem Ende auf 7 Punkte am Saisonschluss (Borussia Dortmund 2010/2011).

Die meisten Punkte verspielte der 1.FC Köln in der Saison 2002/2003 in der zweiten Liga, als er 15 Spiele vor dem Ende acht Punkte Vorsprung auf Platz 2 hatte und am Ende sogar zwei Punkte hinter dem SC Freiburg auf Platz 2 ins Ziel kam. Wobei man in dieser Situation als Sonderfall betrachten muss, dass Köln auch der zweite Platz zum Aufstieg reichte, sodass hier eventuell auch die letzten fünf Prozent für die Verteidigung der Tabellenspitze fehlten. Den größten Abstand in der Regionalliga verspielte Kaiserslautern II 2008/2009 in der Regionalliga West, als man mit sechs Punkten Vorsprung auf Platz 2 15 Spiele vor Schluss am Ende nur Zweiter wurde (drei Punkte hinter Borussia Dortmund II).

Ansonsten waren die Vorsprünge auf Platz 2, die noch verspielt wurden eher gering. 10 mal lag der Spitzenreiter 15 Spieltage vor dem Ende, der dies am Schluss nicht mehr war, punktgleich mit dem Zweiten, siebenmal hatte er einen Punkt Vorsprung, siebenmal zwei Punkte, dreimal drei Punkte, zweimal vier Punkte und je einmal die bereits erwähnten sechs bzw. acht Punkte. Was ziemlich deutlich macht, dass zu diesem Zeitpunkt der Saison die Tabelle schon mehr als aussagekräftig ist. Oder anders gesagt, wer es bis hierhin nicht nach ganz oben geschafft hat, der wird es auch nur im Ausnahmefall noch schaffen. Aber neun Punkte Rückstand sind für einen Zweiplatzierten genaugenommen ein ziemlich aussichtsloses Unterfangen.

Jede Statistik hat auch ihr kleines Aber. Das hier und heute so geht: In 20 von 31 Fällen verspielte der Spitzenreiter in den 15 Spielen bis zum Saisonschluss noch 9 oder mehr Punkte auf den späteren Meister. Als Beispiel: Kiel lag 2005/2006 nach 23 Spieltagen zwei Punkte vor Rot-Weiss Essen, verlor dann aber noch 12 Punkte auf den späteren Meister und kam demzufolge nach 38 Spieltagen mit 10 Punkte Rückstand ins Ziel. Von diesen Einbrüchen gibt es also einige, aber keiner dieser ‚Einbrecher‘ lag 15 Spiele vor dem Ende mit neun oder mehr Punkten vor Platz 2. Die Mannschaften, die noch einbrachen, sind vor allem Mannschaften, die eh in engen Meisterschaftsrennen steckten.

Das könnte auch ein deutlicher Verweis auf psychologische Aspekte sein. Nämlich, dass es einfacher ist, viele Punkte gutzumachen, wenn man nah am Verfolgten dran ist, also aus der Verfolgerposition eine gewisse Form der Beflügelung ziehen kann („Das schaffen wir noch, das ist noch machbar.“). Andersherum scheinen große Vorsprünge auf Platz 2 für die Verfolger eher demoralisierend zu wirken und dem Spitzenreiter eine gewisse Sicherheit zu geben. Was witzig ist, denn dass in immerhin 20 von 86 Spielzeiten der Führende 15 Spiele vor Schluss noch neun oder mehr Punkte auf den späteren Meister verliert, zeigt doch, dass es ein nicht ganz so extremes Ereignis ist. Nur eben extrem wird, wenn die neun Punkte in der Tabelle auch als Rückstand abzulesen sind.

Womit der Bogen zu RB Leipzig zurückgespannt wäre, denn die Situation rund um den einzig wahren RasenBallsport dürfte wie immer etwas schwieriger sein. Die aktuelle Tabellensituation scheint im Umfeld von RB jedenfalls nur wenig Euphorie auszulösen. Was natürlich auch an der am Ende wartenden Relegation liegen könnte, angesicht derer ein großer Meisterschaftsvorsprung in Sachen Aufstieg noch nichts bedeutet. Sodass das Marschieren durch die Liga auch nicht als euphorisches Ereignis, sondern vielleicht eher als lästige Pflicht empfunden wird. Die zweite Halbzeit gegen Neustrelitz zeigte jedenfalls nur wenig von breiter Brust und Spitzenreitereuphorie. Was wiederum bedeuten kann, dass die neun Punkte im Fall von RB Leipzig nicht ganz so viel wert sind, als wenn die Bayern mal wieder mit völliger Selbstverständlichkeit durch die Saison schweben, weil sie die Meisterschale als verdienten Lohn sehen.

Letztlich wird es die spannende Frage der Rückrunde sein, inwieweit es das Trainerteam um Alexander Zorniger schafft, die Spannung, die sich eventuell nicht wie ein Selbstläufer durch die Saison ziehen wird, immer wieder hoch zu halten und das Ziel Aufstieg, das noch nicht in der Liga erreicht wird, trotzdem als permanentes Bild in den Köpfen zu verankern. Von seiner Dramaturgie her fühlt es sich aktuell nicht wie ein Steigerungslauf Richtung Relegation an (auch weil die Konkurrenz dank ausfallender Spiele immer weiter zurück fällt). Was zumindest dahingehend ein Problem werden kann, dass man plötzlich für die Relegation von heute auf morgen Euphorie und Spannung aufbauen muss.

Das sollte doch eine Selbstverständlichkeit sein, dürfte der eine oder andere nun einwenden, aber wie gesagt die Psychologie ist ein eigenartig Ding und manchmal ist es sehr schwierig von jetzt auf gleich die berühmten 100+x% aus dem Ärmel zu schütteln. Man frage da nur mal bei Teams nach, die sich vorzeitig für Playoffs (in welcher Sportart auch immer) qualifizierten und dort dann auf ein eigentlich schwächeres Team trafen, das sich erst auf den letzten Drücker qualifizierte. Nicht selten der Fall, dass das Team dann im Vorteil ist, das durchgängig unter Strom und Euphorie stand.

Man hatte in den letzten Wochen immer mal das Gefühl, als wäre Alexander Zorniger sehr bemüht darum, dass er auch durch etwas deutlichere Kritik die nötige Anspannung und Ernsthaftigkeit ins Team zu bringen und die Sinne zu schärfen versucht. Ich bin mir nicht sicher, wie man das bei weiterhin positivem Saisonverlauf auf Dauer gewährleisten will. Denn dass sich ein Team bei großem Vorsprung in einem ‚Das machen wir schon‘ einschaukelt und auch mit 80, 90% Teamleistung zufrieden ist, lässt sich wohl selbst mit großer Konkurrenz im Kader nicht zu 100% verhindern.

Fazit: RB Leipzig wird sich schon sehr viel Mühe geben müssen, um den aktuellen Vorsprung noch zu verspielen. Denn die Statistik ist eindeutig und – überspitzt gesagt – RB Leipzig für die Relegation schon mal gesetzt. Was unter Umständen für die Relegation selbst aus psychologischer Sicht und aus Sicht der Verbeserung der Teamleistung keine ganz so gute Nachricht ist. Aber bei diesen Interpretationen steckt man dann wohl endgültig im Bereich des Kaffesatzleserei.

———————————————————————————————————-

Regionalliga Nord

  • 1995/1996 TuS Celle verliert 14 Punkte auf Oldenburg. Am 19.Spieltag 2 Punkte vor Platz 2, sechs Punkte vor Oldenburg
  • 1996/1997 Hannover 96: 8 Punkte Vorsprung (am Ende 5)
  • 1997/1998 Hannover 96: 1 Punkt Vorsprung (am Ende 7)
  • 1998/1999 VfL Osnabrück: 4 Punkte Vorsprung (am Ende 2)
  • 1999/2000 VfL Osnabrück: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 4)
  • 2000/2001 VfB Lübeck verliert 18 Punkte auf Union Berlin. Am 23. Spieltag 1 Punkte vor Platz 2, 7 Punkte vor Union
  • 2001/2002 VfB Lübeck: punktgleich (am Ende 1 Punkt Vorsprung)
  • 2002/2003 Rot-Weiss Essen verliert 11 Punkte auf Aue. Am 19.Spieltag 3 Punkte vor Platz 2, 5 Punkte vor Aue
  • 2003/2004 Wuppertal verliert 19 Punkte auf Essen. Am 19.Spieltag 3 Punkte vor Platz 2, 7 Punkte vor Essen
  • 2004/2005 Paderborn verliert 1 Punkt auf Braunschweig. Am 23.Spieltag 1 Punkt vor Braunschweig.
  • 2005/2006 Kiel verliert 12 Punkte auf Essen. Am 23.Spieltag 2 Punkte vor Essen auf Platz 2.
  • 2006/2007 Osnabrück verliert 7 Punkte auf St. Pauli. Am 23.Spieltag 2 Punkte vor Platz 2, 5 Punkte vor St. Pauli
  • 2007/2008 Werder Bremen II verliert 13 Punkte auf Rot Weiss Ahlen. Am 23.Spieltag 1 Punkt vor Platz 2, 5 Punkte vor Ahlen.
  • 2008/2009 Holstein Kiel: 1 Punkt Vorsprung (am Ende 3)
  • 2009/2010 Babelsberg 03: 4 Punkte Vorsprung (am Ende 7)
  • 2010/2011 Chemnitzer FC: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 7)
  • 2011/2012 RB Leipzig verliert vier Punkte auf Halle. Am 19.Spieltag punktgleich mit Halle auf Platz 2

Regionalliga Süd

  • 1995/1996 Stuttgarter Kickers: 12 Punkte Vorsprung (am Ende 9)
  • 1996/1997 1.FC Nürnberg: punktgleich (am Ende 4 Punkte Vorsprung)
  • 1997/1998 SSV Ulm: 2 Punkte Vorsprung (am Ende 1 Punkt)
  • 1998/1999 Kickers Offenbach verspielen fünf Punkte auf Waldhof Mannheim. Am 19.Spieltag 2 Punkte Vorsprung auf Mannheim auf Platz 2
  • 1999/2000 SSV Reutlingen: 12 Punkte Vorsprung (am Ende 26)
  • 2000/2001 Karlsruher SC: punktgleich (am Ende 3 Punkte Vorsprung)
  • 2001/2002 Wacker Burghausen: 6 Punkte Vorsprung (am Ende 8)
  • 2002/2003 Unterhaching: 3 Punkte Vorsprung (am Ende punktgleich)
  • 2003/2004 Bayern München II: 8 Punkte Vorsprung (am Ende 9)
  • 2004/2005 Kickers Offenbach: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 3)
  • 2005/2006 FC Augsburg: 9 Punkte Vorsprung (am Ende 10)
  • 2006/2007 SV Wehen: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 4)
  • 2007/2008 Sandhausen verliert 12 Punkte auf Frankfurt. Am 19.Spieltag punktgleich mit Platz 2, 7 Punkte vor Frankfurt
  • 2008/2009 Eintracht Frankfurt verliert 15 Punkte auf Heidenheim. Am 19.Spieltag 2 Punkte vor Platz 2, 9 vor Heidenheim
  • 2009/2010 VfR Aalen: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 9)
  • 2010/2011 Hessen Kassel verliert 12 Punkte auf Darmstadt. Am 19.Spieltag 4 Punkte vor Darmstadt auf Platz 2.
  • 2011/2012 Stuttgarter Kickers: 2 Punkte Vorsprung (am Ende 9)

Regionalliga West

  • 1995/1996 FC Gütersloh: 6 Punkte Vorsprung (am Ende 6)
  • 1996/1997 Oberhausen verliert 16 Punkte auf Wattenscheid. Am 19.Spieltag vier Punkte Vorsprung auf Wattenscheid auf Platz 2
  • 1997/1998 Oberhausen: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 6)
  • 1998/1999 Münster verliert 11 Punkte auf Aachen. Am 19.Spieltag punktgleich mit Aachen auf Platz 2
  • 1999/2000 Saarbrücken: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 6)
  • 2008/2009 Kaiserslautern II verliert 9 Punkte auf Dortmund II. Am 19.Spieltag sechs Punkte vor Dortmund II auf Platz 2.
  • 2009/2010 Sportfreunde Lotte verlieren 8 Punkte auf Saarbrücken. Am 19.Spieltag punktgleich mit Saarbrücken auf Platz 2.
  • 2010/2011 Preußen Münster: 5 Punkte Vorsprung (am Ende 10)
  • 2011/2012 Mönchengladbach II verliert 15 Punkte auf Dortmund II. Am 23.Spieltag 1 Punkt vor Platz 2, 7 vor Dortmund II

Regionalliga Nordost

  • 1995/1996 Tennis Borussia Berlin: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 7)
  • 1996/1997 Energie Cottbus: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 11)
  • 1997/1998 Tennis Borussia Berlin: 11 Punkte Vorsprung (am Ende 32)
  • 1998/1999 VfB Leipzig verliert 12 Punkte auf den Chemnitzer FC. Am 19.Spieltag 1 Punkt Vorsprung auf Platz 2, 5 auf Chemnitz
  • 1999/2000 Union Berlin: 4 Punkte Vorsprung (am Ende 17)

3.Liga

  • 2008/2009 Union Berlin: 2 Punkte Vorsprung (am Ende 9)
  • 2009/2010 VfL Osnabrück: 6 Punkte Vorsprung (am Ende 1)
  • 2010/2011 Eintracht Braunschweig: 1 Punkt Vorsprung (am Ende 7)
  • 2011/2012 Aalen verliert 2 Punkte auf Sandhausen. Am 23.Spieltag punktgleich mit Sandhausen auf Platz 2

2.Liga

  • 1995/1996 VfL Bochum: 1 Punkt Vorsprung (am Ende 12)
  • 1996/1997 Kaiserslautern: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 10)
  • 1997/1998 SC Freiburg verliert 4 Punkte auf Frankfurt. Am 19.Spieltag punktgleich mit Platz 2, 1 Punkt vor Frankfurt
  • 1998/1999 Ulm verliert 10 Punkte auf Bielefeld. Am 19.Spieltag punktgleich mit Platz 2, 1 Punkt vor Bielefeld
  • 1999/2000 1.FC Köln: 8 Punkte Vorsprung (am Ende 4)
  • 2000/2001 1.FC Nürnberg: 8 Punkte Vorsprung (am Ende 3)
  • 2001/2002 Hannover 96: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 10)
  • 2002/2003 Köln verliert 10 Punkte auf Freiburg. Am 19.Spieltag acht Punkte vor Platz 2 und Freiburg
  • 2003/2004 Oberhausen verliert 11 Punkte auf Nürnberg. Am 19.Spieltag drei Punkte vor Nürnberg auf Platz 2
  • 2004/2005 1.FC Köln: 1 Punkt Vorsprung (am Ende 5)
  • 2005/2006 VfL Bochum: 2 Punkte Vorsprung (am Ende 1)
  • 2006/2007 Karlsruher SC: 5 Punkte Vorsprung (am Ende 8)
  • 2007/2008 Borussia Mönchengladbach: 2 Punkte Vorsprung (am Ende 6)
  • 2008/2009 SC Freiburg: 1 Punkt Vorsprung (am Ende 5)
  • 2009/2010 1.FC Kaiserlslautern: 1 Punkt Vorsprung (am Ende 3)
  • 2010/2011 Hertha BSC: 2 Punkte Vorsprung (am Ende 9)
  • 2011/2012 Fortuna Düsseldorf verliert 10 Punkte auf Greuther Fürth. Am 19.Spieltag 2 Punkte Vorsprung auf Fürth auf Platz 2

1.Liga

  • 1995/1996 Borussia Dortmund: 6 Punkte Vorsprung (am Ende 6)
  • 1996/1997 Bayern München: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 2)
  • 1997/1998 1.FC Kaiserslautern: 4 Punkte Vorsprung (am Ende 2)
  • 1998/1999 Bayern München: 10 Punkte Vorsprung (am Ende 15)
  • 1999/2000 Bayern München: 3 Punkte Vorsprung (am Ende punktgleich)
  • 2000/2001 Schalke 04 verliert 2 Punkte auf Bayern. Am 19.Spieltag 1 Punkt vor Bayern auf Platz 2
  • 2001/2002 Bayer Leverkusen verliert 1 Punkt auf Dortmund. Am 19.Spieltag punktgleich mit Dortmund auf Platz 2
  • 2002/2003 Bayern München: 7 Punkte Vorsprung (am Ende 16)
  • 2003/2004 Werder Bremen: 6 Punkte Vorsprung (am Ende 6)
  • 2004/2005 Bayern München: 1 Punkt Vorsprung (am Ende 14)
  • 2005/2006 Bayern München: 8 Punkte Vorsprung (am Ende 5)
  • 2006/2007 Werder Bremen verliert 11 Punkte auf Stuttgart. Am 19.Spieltag punktgleich mit Platz 2, 7 Punkte vor Stuttgart
  • 2007/2008 Bayern München: 3 Punkte Vorsprung (am Ende 10)
  • 2008/2009 Hoffenheim verliert 23 Punkte auf Wolfsburg. Am 19.Spieltag ein Punkt vor Platz 2, 9 vor Wolfsburg
  • 2009/2010 Leverkusen verliert 13 Punkte auf Bayern. Am 19.Spieltag 2 Punkte vor Bayern auf Platz 2
  • 2010/2011 Borussia Dortmund: 11 Punkte Vorsprung (am Ende 7)
  • 2011/2012 Bayern München verliert 8 Punkte auf Borussia Dortmund. Am 19.Spieltag punktgleich mit Dortmund auf Platz 2

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.