Pressekonferenz: RB Leipzig vs. FC Carl Zeiss Jena

[Ab etwa 15.30 Uhr an dieser Stelle die nachtragenden Worte der zwei (abseits der Spieler) Hauptprotagonisten des Spitzenspiels RB Leipzig gegen Carl Zeiss Jena im Liveticker. Alexander Zorniger und Gäste-Coach Petrik Sander geben sich die Ehre.]

15.54

Ich habe wie Zorniger kein gutes RB-Spiel gesehen. Und das lag nicht nur – wie Sander meint – an den starken Gästen. Von daher bin ich mit dem glücklichen Punkt zufrieden. Mehr war schlicht nicht drin. Hätte Jena heute gewonnen, hätten sie für die Rückrunde noch mal Morgenluft geschnuppert. So bleibt ihnen zwar der moralische Sieg, aber immer noch ein Riesenabstand in der Tabelle. Von daher, Glückwunsch nach Jena für ein gutes Spiel und Glückwunsch an RB für eine großartige Hinserie ohne Niederlage. Bis heute zumindest. Einen schönen Sonntag noch allerseits.

15.50

Insgesamt ein glückliches Unentschieden für RB. Nach dem 0:1 hat man noch mal viel investiert, ohne dabei gefährlich zu werden. Mal abgesehen vom Ausgleich, wo Kaiser den Ball glücklicherweise den Ball optimal trifft. Jena im Spiel gegen den Ball und in der Gesamtorganisation unglaublich gut. RB ohne Mittel, dem im Spiel mit dem Ball viel entgegen zu setzen. Man muss es positiv sehen, der Abstand zu Konkurrenz ist nicht kleiner geworden und das ist es, was heute zählt. Und man hat heute gesehen, wieviel noch fehlt, um halbwegs guten Gewissens in eine mögliche Relegation gehen zu können.

15.46

Abschließend ein kleines Wortduell zwischen Sander und Zorniger. Zorniger “kann es nicht mehr hören”, dass Sander darauf abhebt, dass er vor allem auf die Jugend bauen muss und meint, dass sich Jena selbst dahin gebracht hat. Sander entgegnet mit Seitenhieb auf das RB-Geld, dass er auch gern die Möglichkeiten hätte, wie RB seine Wunschsspieler im höheren Alter zu verpflichten. Abschließende Worte von Zorniger Richtung Presse: “Hach, da habt ihr jetzt wieder was zu schreiben.” Dann in ihrem Montagszeitungskino..

15.43

Zorniger: „Bin dankbar für solche Spiele, weil man sich in diesen weiterentwickeln kann.“

Sander: „Warum soll man RB schon gratulieren. Das macht man erst, wenn es feststeht. Das kann ich meiner Mannschaft nicht sagen, dass wir hier her fahren, drei Stück zu kassieren und dann nach Hause zu fahren. Wir hatten heute 11 U23-Mannschaften im Kader. Die Wirkung des Spieles heute muss nachhaltig sein. Wenn wir so auch zum Beispiel in Magdeburg, dann sind wir ein Stück weiter. Wenn RB weiter so konzentriert spielt, dann haben wir trotzdem keine Chance.“

15.40

Petrik Sander „Ich bin sehr stolz auf die Mannschaft. Da war Courage und Leidenschaft drin und der Wille, das Spiel gewinnen zu wollen. Wir haben mächtig gut dagegen gehalten mit den richtigen Mitteln. Die Qualität von RB ist auch darin zu sehen, dass RB auch aus ner halben Chance das Tor macht.“

Alesxander Zorniger: „Jena war sehr stark, sehr gut eingestellt. Wir waren nicht gut heute. Wenn die eine Mannschaft gut ist und die andere (RB) nicht, dann sollte man uns schlagen. Weil es sonst nicht viele Chancen dazu gibt. Aber man hat auch gesehen, dass wir nicht unschlagbar sind. Jena hat gezeigt, warum sie oben dabei sind. Wir haben uns schwer getan. Hab mir auch schwer getan, wen ich rausnehme. Haben viele Bälle offensiv verloren. Bin aber stolz auf meine Truppe. Haben den Punkteabstand gehalten. Wir haben nach dem 0:1 versucht gegenzuhalten. War insgesamt ein tolles Spiel vor guter Kulisse. Das hat mir heute gut gefallen.“

15.36

Zuerst gleich wie immer der Gästecoach, in dem Fall Petrik Sander.

Flattr this!

6 Gedanken zu „Pressekonferenz: RB Leipzig vs. FC Carl Zeiss Jena“

  1. Also ich muss dir recht geben ich habe bis zum 1:0 auch kein gutes RB Spiel gesehen. Was allerdings danach kam war ziemlich sehenswert. Ich meine klar Jena hat nach dem 1:0 nachgelassen aber der einzige Grund warum nicht mehr Torchancen danach raussprangen war meiner Meinung nach Jenas bester Mann nämlich der Schiedsrichter, der mir sicherlich noch einige Zeit in Erinerrung bleiben wird. So abgrundtief schlecht hat meiner meinung nach lange kein Schiri mehr gepfiffen und so parteiisch wohl auch nicht. Jetzt könnte man zwar sagen er hat nur gegen Jena Karten gezogen, was auch war ist aber das waren doch mehr oder weniger immer blos Alibikarten um sich nach dem Spiel nicht mit Korruptionsvorwürfen beschäftigen zu müssen. Umso trauriger das die Jenaer Spieler, die wie gesagt extrem gut in den ersten 60 Minuten gespielt haben, diese Schirileistung aufgegriffen haben und sich gefühlt aller 1,5 Minuten haben fallen lassen.

    Fazit für mich: Das Unentschieden geht in Ordnung und es währe auch ein schönes Spiel geworden wenn mich die LE Bulls nicht so aufgeregt hätten (Jeder der da war weiss was ich meine) und es ein faires Spiel geblieben währe. So bleibt mir von einem ansonsten schönen Fußball Sonntag leider ein bitter Nachgeschmack.

  2. Mittelmäßiges Spiel, guter Gegner, nicht verloren, nicht aufgegeben, als Mannschaft etwas dazu gelernt. Berlin ruft, 3 Punkte holen, Jena verliert beim FCM, Weihnachten, Rückrunde mit zwei neuen Spielern…

  3. Erst ein mal (wie immer) vielen Dank für`s Tickern. Gibt es die ganze PK irgendwo vollständig als Audio/Video Mitschnitt? Ich finde überall nur Ausschnitte.

  4. Hmm, weiß ich auch nicht. Ich kenne nur den Part auf der Vereinswebsite, der die eigenständigen Statements der Trainer bringt, aber vor den Nachfragen abbricht. Danach kam noch eine BILD-Frage, in der es glaube ich um Körpersprache und Auftreten ging und G. Schäfer mit der Frage, warum Sander RB noch nicht gratuliert hat und ob er sich denn für die Rückrunde noch Chancen ausrechne. Woran sich dann die kurze, oben versuchsweise beschriebene Kontroverse anschloss.

  5. …war immer jemand der das Spiel in den Vordergrund stellt.
    Ich bin in erster Linie Fußballfan.
    Ich hatte nie Lust wirklich einen thread zu lesen, in dem es um blanke Zuschauerzahlen oder Support geht. Hab mich immer darauf besonnen das Spiel zu genießen und mich eben nicht an Zuschauerzahlen oder anderen nebensächlichen Ereignissen aufzugeilen. Aber ganz ehrlich…das Spiel stand heute bei weitem nicht im Vordergrund. Ich könnte jetzt einfach meinem lieblings-Blogger zustimmen und meinen Post beenden, aber mir fällt es schwer nicht wenigstens minimal anzudeuten wie enttäuschend die L.E. Bulls sich am heutigen tag aufgeführt haben.
    Und das als OFC…
    weitere Worte möcht ich gar nicht darüber verlieren, die werden grad genug und zu Recht kritisiert.

    Alles in Allem…ich liebe dich Rotebrauseblogger…
    Thx für jeden Blog!

    1. Was war los mit den RB Fanclubs?
      Mein subjektives Gefühl war, dass die FCC Fans sehr gut drauf waren.
      Für 12.000 Zuschauer war Stimmung doch eher verhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.