Der Jugend auf der Spur

Man muss sich mal das Durchschnittsalter in Salzburg und Leipzig anschauen – das liegt bei 28,5 oder sogar mehr. Bislang hat man hier vor allem auf erfahrene Spieler gesetzt, die teilweise schon Profi-Erfahrung haben. In den nächsten Jahren werden wir aber die Mannschaft verjüngen. Die Art, wie wir Fußball spielen wollen, hat eben auch mit Jugendlichkeit, Dynamik und Abenteuerlust zu tun. (Ralf Rangnick nach Amtsantritt bei einer Pressekonferenz in Leipzig laut MDR [broken Link])

Man kann nach ein paar Wochen und drei Spieltagen ganz sicher nicht die geplante Verjüngung bei einem Fußballverein endgültig bewerten. Aber einen kleinen Eindruck von der Ausgangslage und der Situation kann man sich ja vielleicht einmal verschaffen. Damit man weiß, worüber man redet. Deshalb ein Vergleich der RB-Mannschaften aus vier Jahren Vereinsgeschichte.

Im ersten Jahr lag der Fokus ganz klar auf gestandenen Profis im besten allerbesten Fußballalter. Was sich auch in den Zahlen entsprechend niederschlägt. Denn an den ersten drei Spieltagen der Saison 2009/2010 standen im Schnitt Mannschaften mit einem Durchschnittsalter von 28,5 Jahren auf dem Platz (betrachtet wurde nur die Startelf). Also ungefähr das, was Ralf Rangnick für das letztjährige RB-Team vermutete. Das Durchschnittsalter des gesamten Kaders betrug Stand 01.09.2009 26,77 Jahre.

Zur Saison 2010/2011 wurde der Altersumbruch ausgerufen. Das schlug sich vor allem im Alter des kaders nieder. Bei gleichbleibender Spieleranzahl (26) sank das Durchschnittsalter um beachtliche zwei Jahre auf 24,85. Das führte zwar auch zu einer Verjüngung der Stammelf der ersten drei Spieltage. Allerdings fiel sie nicht ganz so deutlich aus. Statt 28,5 Jahren waren die Spieler nun nur noch 27,33 Jahre alt. Sprich, die Kaderverjüngung kam nicht in vollem Umfang in der Männermannschaft an. Was auch daran lag, dass viele Talente (Schinke, Franke, Buszkowiak, van den Bosch) vorerst oder für immer auf der Bank schmorten.

Ein Jahr später durfte Peter Pacult 2011/2012 vor allem im alterstechnischen Mittelsegment einkaufen (Röttger, Heidinger, Ernst). Was dazu führte, dass der Altersschnitt des Kaders sich bei nun nur noch 25 Spielern Stand 01.09.2011 gegenüber dem Vorjahr gar nicht veränderte. Und doch witzigerweise der Schnitt der Startelf der ersten drei Spieltage sehr deutlich auf 26,18 Jahre sank. Was daran lag, dass einige Dinos (Hertzsch, Kläsener, Lars Müller und Co) den Verein verließen und sie durch angesprochene, alterstechnische Mittelschicht ersetzt wurden.

Vor der aktuellen Saison setzte Pacult die Verjüngung des Kaders fort und verpflichtete vor seiner Ablösung mit Koronkiewicz, Nattermann, Karikari und Judt Spieler aus der jungen und mittelalten Fraktion (21, 19, 25, 26). Nur Keeper Fabio Coltorti mit seinen 31 Jahren fiel und fällt da ein wenig aus der Rolle. Zusammen mit dem dann von Alexander Zorniger verpflichteten Dominik Kaiser hätte der Kader von RB Leipzig zum 01.09.2012 ein Durschnittsalter von 25,48 Jahren gehabt. Was der höchste Wert seit 2009 gewesen wäre. Doch dann kam der Verjüngerhammer und setzte fünf Spieler, die (bis auf Mrowiec) auch bei Pacult auf dem sportlichen Abstellgleis gestanden hätten, an die Luft. Deren Durschnittsalter betrug erstaunliche 30,80 Jahre. Weswegen das Alter des Kaders auf 24,38 Jahre und den tiefsten Wert der Vereinsgeschichte sank.

Interessanter aber vielleicht der Altersschnitt der eingesetzten Spielern an den ersten drei Spieltagen. Auch dieser lag mit 25,79 Jahren leicht unter dem letztjährigen Wert. Trotzdem bleibt anhand seiner Neuzugänge zu vermuten, dass Pacult mit seinem Team letztlich beim selben Wert gelandet wäre. Wie gesagt, die Verjüngung des Kaders darf man natürlich nicht nach knapp zwei Monaten Arbeit bewerten, aber es bleibt auffällig, dass den krassesten Kaderschnitt noch Dietmar Beiersdorfer in Zusammenarbeit mit Tomas Oral versuchte. Von diesem Einschnitt zeugen weiterhin die Namen Schinke, Kammlott, Frahn, Kutschke und Franke, von denen Frahn schon mit Abstand der älteste Spieler ist. Die zwei Jahre danach sind eher weitere Adjustierungen, die in eine ähnliche Richtung weisen. Stabilisierung der Mannschaft auf niedrigem und dennoch ausgeglichenen Altersniveau.

Man darf also gespannt sein, ob und wenn ja wie sich das Alterskonzept Rangnicks auf den Kader von RB Leipzig niederschlägt. Die deutliche Distanzierung der 28,5 ist jedenfalls schon mal gelungen. Allerdings auch den Vorgängern schon. Bleibt zu hoffen, dass das ganze Thema nicht zu einem Dogma ausartet. Mir jedenfalls ist ein 29jähriger, der in seine fünfte, sechste, siebte Saison bei RB ginge, wertvoller als der hundertste, grad mal volljährige Abenteurer in einer langen Reihe hoffnungsvoller Talente.

(PS: Ein interessantes Interview mit Jochen Seitz zum Hoffenheimer Absturz nach der Herbstmeisterschaft in der Saison 2008/2009 und mit der Behauptung, dass der Absturz auch Folge der Verjüngung gewesen sein soll, findet sich bei Spox.)

—————————————————

(Zahlenübersicht. Stichtag ist der jeweilige Spieltag bzw. bei den Kaderdaten der jeweilige 01.09.)

2012

  • 1.Spieltag: 278 Jahre, 25,27 Jahre
  • 2.Spieltag: 287 Jahre, 26,09 Jahre
  • 3.Spieltag: 286 Jahre, 26,00 Jahre
  • 1.-3.Spieltag: 851 Jahre, 25,79 Jahre
  • Kader: 24 Spieler, 585 Jahre, 24,38 Jahre
  • Aussortierte: 5 Spieler, 154 Jahre, 30,80 Jahre
  • Kader plus Aussortierte: 29 Spieler, 749 Jahre, 25,48 Jahre

2011

  • 1.Spieltag: 289 Jahre, 26,27 Jahre
  • 2.Spieltag: 285 Jahre, 25,91 Jahre
  • 3.Spieltag: 290 Jahre, 26,36 Jahre
  • 1.-3.Spieltag: 864 Jahre, 26,18 Jahre
  • Kader: 25 Spieler, 622 Jahre, 24,88 Jahre

2010

  • 1.Spieltag: 297 Jahre, 27,00 Jahre
  • 2.Spieltag: 297 Jahre, 27,00 Jahre
  • 3.Spieltag: 308 Jahre, 28,00 Jahre
  • 1.-3.Spieltag: 902 Jahre, 27,33 Jahre
  • Kader: 26 Spieler, 646 Jahre, 24,85 Jahre

2009

  • 1.Spieltag: 316 Jahre, 28,73 Jahre
  • 2.Spieltag: 312 Jahre, 28,36 Jahre
  • 3.Spieltag: 312 Jahre, 28,36 Jahre
  • 1.-3.Spieltag: 940 Jahre, 28,48 Jahre
  • Kader: 26 Spieler, 696 Jahre, 26,77 Jahre

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.