Kaderumbau bei RB Leipzig

Zuerst verbreitete die LVZ gestern Nachmittag die Neuigkeiten, kurze Zeit später folgte die Bestätigung des Vereins via Twitter. Gleich fünf Spielern wurde mitgeteilt, dass der Verein und Trainer Alexander Zorniger nicht mehr mit ihnen plane. Als da wären: Pascal Borel, Timo Rost, Tomasz Wisio, Adrian Mrowiec und Pekka Lagerblom.

Bis auf Pekka Lagerblom, den ich eher wieder auf dem aufstrebendem Ast sah, kann ich die Entscheidungen sachlich nachvollziehen. Wisio und Borel setzten in den Testspielen nahtlos da an, wo sie in der vergangenen Rückrunde aufhörten. Was insgesamt zu wenig war, um sich in den Kernkader zu spielen. Und Timo Rost und Adrian Mrwoiec dürften von ihrer ganzen Spielanlage her das komplette Gegenteil von dem sein, was sich Alexander Zorniger vorstellt. Oder um es mit Rangnicks Worten zu Pacult zu sagen. Es ist nicht die Qualität der Arbeit, sondern es sind völlig unterschiedliche Vorstellungen vom Spiel, die zur Trennung geführt haben dürften.

Klar, dass gerade die Trennung von Adrian Mrowiec deutschlandweit für einige Erheiterung sorgt. Einem Spieler nicht mal zwei Wochen nachdem er seinen Zweijahres-Vertrag antrat mitzuteilen, dass man nicht mehr mit ihm plant, ist schon eine schräge Nummer. Die herauskommt, wenn man die Führungsspitze erst austauscht, nachdem die Kaderplanung schon durch ist. Die Entscheidung für Rangnick und Zorniger war gut, hätte aber auch gern drei bis vier Wochen früher getroffen werden können.

Klar, es ist immer ein wenig tragisch, wenn sich Vereine von Spielern trennen. Weil Karrierideen und Träume welcher Art auch immer platzen. Und auch in diesem Fall finde ich jedes Nachtreten gegen einen der 5 völlig überflüssig. Alle 5 mögen nicht die positiven Identifikationsfiguren gewesen sein, die in besonderem Maße für den Verein stehen, aber allen wurden vom Verein Verträge ausgestellt, die sie als Profifußballer je nach Tagesgeschäft mit mal mehr, mal weniger Verve erfüllten. An allen Spielern kann man sportlich – gerade unter der Maßgabe der neuen Spielphilosophie vom Pressing und schnellen (Umkkehr-)Spiel – sicherlich Kritik üben. Weswegen sich die Wege ja auch trennen. Jegliche Häme verbietet sich aber von selbst.

Ich finde es schade, dass es für die fünf nicht gereicht hat (ok, mal abgesehen von Mrowiec, von ihm hab ich zu wenig gesehen) und wünsche ihnen alles erdenklich Gute für die weitere Karriere (auch wenn ich nicht glaube, dass der Fahrstuhl noch einmal sehr weit nach oben fahren wird) und finde die schnell und kompromisslos gefällte Entscheidung Zornigers (im Verbund mit Rangnick sicherlich) gut. Man wollte bei RB Leipzig einen Neuanfang und Rangnick sprach irgendwo davon, dass es hier erstmal darum geht, ganz grundsätzliche Dinge auf den Weg zu bringen. Trainer und Kader sind da nunmal die wichtigsten Details.

Dass man in Bezug auf den Kader die Entscheidungen ähnlich schnell und zielsicher getroffen hat, wie beim Wechsel Pacult-Zorniger finde ich gut, weil jeder gewonnene Tag nach hinten raus Richtung Saisonende Gold wert sein kann. Jetzt noch vor dem Trainingslager nächste Woche den Kader aufzuräumen und (vielleicht) ausschließlich Leute mitzunehmen, denen bewusst ist, dass sie eine Chance haben, auch zu spielen, finde ich absolut nachvollziehbar und für das gemeinsame Arbeiten sicherlich extrem vorteilhaft.

Spekulieren darf man nun noch, wie es weitergeht. Aktuell umfasst der Kader 23 Spieler, was so ziemlich der Optimalgröße entspricht. Da aber noch zwei, drei Spieler (gerüchteweise auch Dominik Kaiser) kommen sollen, werden auch noch ebensoviele Spieler gehen müssen. Diese dürften dann aus folgendem Kandidatenkreis kommen: Sebastian, Ernst, Hoffmann, Kocin, Schulz, Heidinger, Kammlott, Wallner, Kutschke (wobei die letzten drei eher unwahrscheinlich sind). Hängt natürlich auch davon ab, auf welchen Positionen noch Neuverpflichtungen kommen.

Zum Thema des Kaderumbaus von RB Leipzig hält RB Leipzig heute eine Pressekonferenz mit Coach Alexander Zorniger und Vorstandschef Florian Müller ab. Auch wenn ich nicht erwarte, dass da spektakuläre Neuigkeiten präsentiert werden, nutze ich dies als Chance, mich mal in einem Liveblog/ Liveticker zu versuchen (wenn die Technik hält). Da dies gewissermaßen eine Premiere ist, gebe ich für nichts eine Gewähr. Schon gar nicht für Rechtschreibung. Mal gucken. Man sieht es ja hier drunter.

Liveticker Pressekonferenz zum Kaderumbau mit Alexander Zorniger und Florian Müller

13.50

So, das war es schon. Alles in allem wie gedacht wenig neues, aber weiterhin ein klarer, direkter, kommunikativer Trainer, der seine Vorstellungen von Fußball umsetzen will. Dafür muss er Entscheidungen treffen, die unpopulär sein mögen bzw. für die er nicht geliebt wird. Aber er trifft sie, was ich weiterhin positiv sehe. Je schneller der Kader in seiner Zielgröße festteht, desto besser. Na dann.

So, Ticker-Premiere halbwegs geglückt. Für Anmerkungen, technische Probleme etc. gerne die Kommentarbox unten drunter.

Vielleicht bis demnächst.

13.46

AZ: Zum Testspiel heut abend fahren nur 19 Spieler mit. Deswegen werden einige durchspielen.

13.46

AZ: Es wäre eine Möglichkeit, dass die freigestellten Spieler in der zweiten Mannschaft auflaufen, aber das ist nicht geplant. “Gehe davon aus, dass alle noch weiter höherklassig Fußball spielen wollen.”

13.44

AZ: Gibt keine konkreten Pläne kurzfristig Spieler aus dem Nachwuchs hochzuziehen. Mittelfristig sei das Ziel pro Jahr einen Spieler pro Saison in den Profibereich hochzuziehen. Es gehe aber nicht darum, junge Spieler hochzuziehen, sondern junge UND gute.

13.38

AZ: Bräutigam bleibt wohl sicher. Scouting-Team ähnlich, aber ohne ganz klare Ansage.

13.37

AZ: Gedankenspiele gehen zu einem “attraktiven Gegner” für ein Testspiel am letzten Wochenende vor dem Punktspielstart. Obs ein Bundesligist ist, ist unklar.

13.35

AZ: Relegation ist nicht planbar. Mateschitz will, dass gut gearbeitet wird. Ziel sei aber natürlich der Aufstieg.

13.34

AZ: Mache mir keine Gedanken, wie lange ich hier bin. Trainiere so, als ob ich sechs Jahre hier bleiben würde.

13.33

AZ: “Auf den Lehrgangsbesten bilde ich mir gar nichts ein. Ich will eine faire Chance und die bekomme ich gerade.”

13.32

Zorniger verweigert sich dem Wort Projekt. Präferiert den Begriff „junger Verein“. [Anmerkung: Endlich mal einer, der das so deutlich sagt.]

13.30

AZ: “Auch wenn ich gerade viele Sympathien habe, wenn wir am ersten Spieltag verlieren, interessiert das niemanden mehr.”

13.29

Trainingslager wird den Standards, der Schnelligkeit und der kognitiven Entwicklung gewidmet sein. Dazu steht besseres Kennenlernen im Mittelpunkt.

13.28

AZ: Rangnick ist von seiner Aufgabe so erfüllt, dass ihn wohl auch ein großes Angebot nicht von seinem Red-Bull-Weg abbringen könnte.

13.26

AZ: Neuverpflichtungen müssen nicht notwendig vor dem Trainingslager passieren.

13.23

AZ: Aus Großaspach werden definitiv keine Spieler kommen. Ismaili sei aus Leipzig mit Übergewicht zurückgekommen..

13.23

AZ: Judt soll heut im Test als Sechser spielen. Neuzugänge nicht ausgeschlossen auf der Sechs.

13.22

AZ: “Das ist die Theorie.”

13.22

Zorniger: Gegenpressing macht egal gegen welches Team Sinn. Schnelles Umschalten erwischt den Gegner in Unordnung. Wenn das nicht funktioniert, hat man Kutschke und die zweiten Bälle. Und dann hat man noch Standards.

13.21

Guido Schäfer zweifelt den Sinn des Verschiebens an, weil das in der Regionalliga ins Leere laufe. Zorniger antwortet nicht wirklich drauf, aber betont, dass die Spieler wissen müssen, wo sie stehen und was sie auf ihrer Position machen. Fachbegriffe fallen: parallel stehen, abkippen.

13.18

Zorniger hat die Rufe gegen Borel wahrgenommen und sieht es sehr kritisch.

13.18

AZ: Mrowiec passte ins Konzept eines anderen Trainers, aber nicht in meins. Pacult hatte eine andere Spielphilosophie.

13.17

AZ: Setze auf gute Spieler. (auf die Frage, ob er auf junge Spieler setzt.) Aber junge Spieler gehen den Weg des Trainers engagierter mit.

13.16

AZ: Kammlott muss endlich den Arsch hochkriegen.

13.15

AZ: Kutschke bleibt definitiv. Schmerzgrenze (scherzhaft gesagt) 1.000.000 Euro. Kutschke noch nicht weit genug für die Bundesliga.

13.14

AZ: Fünf U23-Spieler sind zu wenig. Acht bis neun wären optimal.

13.14

AZ: Alle Spieler sind charakterlich einwandfrei, aber das nützt nichts, wenn es am ersten Spieltag auf dem Platz spielerisch nicht reicht.

13.13

AZ: “Kann sein, dass es noch weitere Veränderungen gibt.”

13.13

AZ: “Ich schick keine Spieler weg, ich behalte Spieler da.”

13.12

Müller: Werden Lösungen mit den Spielern suchen, um ihnen keine Steine in den Weg zu legen.

13.11

Es geht nicht um die Qualität der Spieler, sondern darum, dass es nicht die richtigen Spielertypen waren.

13.11

Zorniger wirkt als täte es ihm selber leid. Gerade um die schwierige Entscheidung bei Mrowiec tut es ihm leid. “Habe keine gute Nacht gehabt. Jede Entscheidung hat eine menschliche Komponente.” (bei den fünf Rauswürfen.)

13.09

AZ: Alle seine sehr gefasst gewesen. Timo Rost habe alles Gute gewünscht.

13.09

AZ: Kader entschieden zu groß gewesen. Alle Spieler haben mitgezogen, aber Teamhygiene musste hergestellt werden, um vernünftig arbeiten zu können (Pressing trainieren und Co). Überschaubarer Kader ist fürs Training wichtig.

13.07

Shoukry erzählt noch mal, mit wem nicht mehr geplant wird. Also die obigen 5.

13.07

Kann losgehen. Zorniger, Müller und Shoukry da. Noch kein Überraschungsgast.

13.06

Livetöne von Adrian Mrowiec sind übrigens heute nicht zu erwarten..

13.05

Erwarte minütlich Michael Ballack, äh Michael Ballacks Söhne durch die Tür spazieren.

13.04

60% des Lebens verbringt man mit Warten. Manchmal kommt es einem mehr vor..

12.59

Presseseitig sind Rang und Namen da. Fehlen nur noch die Protagonisten.

12.56

Das gute (je nach Sichtweise) an den hiesigen Örtlichkeiten: Red Bull bis zum Abwinken. Wenn sie jetzt noch Essen mit in die Produktlinie aufnehmen würden, wärs prima..

12.51

So weit, schon mal alles so gut. Ein paar Minuten dauert es aber noch, bis es loshgeht.

Flattr this!

21 Gedanken zu „Kaderumbau bei RB Leipzig“

  1. Und ich hab dir vor 25min bei Facebook geschrieben, ob du nicht mal zur PK gehen kannst. Und nun bist du da…service pur! Dafür klicke ich gleich mal auf ein paar Werbebanner hier! 🙂

  2. Dazu ist es mir verboten, mich zu äußern. 😉 Aber sagen darf ich: Dein Wunsch ist mir Befehl.

  3. Wenn es nicht gefragt wird, könntest du 😉 ja mal fragen, ob er in der aktuellen Jugend / II. noch Spieler sieht, die er ggf. im Laufe der Saison an die Mannschaft ranführen könnte.

    1. Oder warum die II Mannschaft so unterbesetzt ist. Mit 14 Leuten wird sich kaum gescheit trainieren lassen. Und ohne Wettkampf auf den Positionen ist es auch doof.

    2. Scheint so, als ob du die Fragen tatsächlich stellen konntest. Sehr schön!!!!
      Auch wenn es nicht das war, worauf ich hinaus wollte, aber immerhin. Hoffe du kannst zur nächsten PK!

    3. Ich sag mal so, der Frage nach der Kadergröße der U23 ist Zorniger nicht nachgegangen.

  4. Super Service von dir, ein herzliches Dankeschön. 🙂 Technisch hat alles super hingehauen bei mir und über die Rechtschreibfehler oder Grammatikfehler kann man getrost drüber hinwegsehen, wenn es schnell gehen soll ist so etwas zweitrangig. 🙂 Nochmal ein riesengroßes Dankeschön, toller Service!

  5. Vielen Dank für das Tickerangebot! Hast du sehr gut hinbekommen 🙂

    Zwei Anmerkungen:
    a) Ggf. mehr Info in einen Beitrag, gerade die Nachrichtendichte in den ersten Minuten der PK war so hoch, dass ich Probleme hatte den Überblick zu behalten.

    b) Falls es technisch möglich ist, dann folgende Zeilen unter jedem Tickereintrag ausschalten:
    ———————————————–

    Ähnliche Artikel:

    Versprechungen
    Konzepttrainer Alexander Zorniger statt Prinzip Pacult
    Geduldsprozess

    ———————————————–

    Ist aber schon ein Jammern auf hohem Niveau.

    1. also b) war bei mir nach wenigen Sekunden verschwunden und da sich der Ticker selbst aktualisiert hat kam es nicht wieder.

  6. Schön, dass das alles Anklang gefunden hat. Das mit den Fragen hier aufnehmen und in die PK reintragen, fand ich eine schicke Sache. Bei möglichen zukünftigen Ticker-Wiederholungen gerne wieder. Vielleicht gebe ich dann auch ein bisschen mehr Vorlauf in der Ankündigung des Livetickerns. Heute – wegen Premiere und nicht wissen, ob das vor Ort klappt – wollte ich es nur kurzfristig machen, wenn ich mir sicher bin, dass es technisch hinhaut.

    @Roter Brauser: Das mit den ähnlichen Artikeln habe ich auch gesehen. Da stehen sich offenbar zwei Plugins gegenseitig im Weg. Spontan fällt mir da auch keine Lösung ein. Da es nach ein paar Sekunden weggeht, halte ich es vorläufig für verschmerzbar. Mal gucken, ob sich das irgendwann lösen lässt.

  7. Auch von mir ein „Dankeschön“. Habe mich über den Ticker sehr gefreut.

    Schöne Sache! War informativ – wenn auch mit erwarteten Inhalt 😉

    Die Pressekonferenzen sind schon ein deutlicher Unterschied zu Pacult oder Oral.

    Leider erzielt man davon allein keinen Aufstieg ;).

    Auf gehts in eine wichtige und gleichzeitig tolle Saison 2012/2013!

    Alles Gute weiterhin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.