Red Bull auf der Jagd nach Mario Götze

Das Interesse von Red Bull an José Mourinho ist noch lange nicht erkaltet, da bahnt sich eine weitere Sensation auf dem Transfermarkt an. Nach Informationen dieser Website ist Red Bull für sein Leipziger Team an Mario Götze, dem aufstrebenden Superstar von Borussia Dortmund interessiert.

Dabei setzt man in der Salzburger Zentrale auf ausgeklügelte Methoden, um den 19jährigen von seiner beflügelten Zukunft zu überzeugen. So sollen diverse Paletten mit Freigetränken aus dem Hause Red Bull den Weg in den Besitz von Mario Götze gefunden haben.

Bestätigt werden die Informationen durch einen Bericht der Sport BILD vom 21.09.2011 über ein besonderes Ritual des torgefährlichen Mittelfeldspielers:

Vor jedem Spiel trinkt Götze eine Dose Red Bull.

Doch in Dortmund versucht man nun alles, damit Götze dem Werben des Mateschitz-Konzerns widerstehen kann, wie wiederum die Sport BILD weiß:

Vom Trainerteam bekam er den Rat, dass andere Energy-Drinks noch besser seien.

Unüberprüften Behauptungen zufolge soll Mateschitz in der Firmenzentrale wenig begeistert gewesen sein, als er von diesem Dortmunder Gegenmanöver erfuhr. ‚Was, es gibt noch andere Energy-Drinks?‘, habe er völlig entgeistert gefragt.

Trotzdem ist man sich sicher, dass man Mario Götze mit einer kostenlosen Red-Bull-Lebenszeit-Flat zu RB Leipzig locken wird. Das Lieblingslied im internen Kreise ist derzeit nicht umsonst der Fußball-Gassenhauer ‚Seht ihr Bayern, so wird es gemacht‘. Die Münchner hatten zuletzt vermehrt um Götze geworben, konnten allerdings nichts außer Geld und Champions League bieten.

Flattr this!

3 Gedanken zu „Red Bull auf der Jagd nach Mario Götze“

  1. Interessante Reaktion, beim Namen Mario Götze zu erschrecken und kein hüpfendes Herz zu kriegen. Aber ja klar, Dein schwarz-gelber Hintergrund..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.