Testspiel: FC Grimma vs. RB Leipzig 0:4

Der letzte Testspielauftritt (zumindest in Deutschland) von RB Leipzig vor dem Rückrundenstart fand beim FC Grimma statt und war wie schon das Testspiel gegen 1860 München II ein Benefizspiel. Diesmal zugunsten der Familie des wegen eines depressionsverursachten Selbstmords aus dem Leben geschiedenen Grimmaer Ex-Fußballers Heiko Pörschmann. Immerhin 1.200 Zuschauer begingen mit den beiden Mannschaften dieses Ereignis und ließen so laut heutiger Bild insgesamt etwa 7.000 Euro zusammenkommen.

Taktisch gab es dieses Mal eine in Testspielen bisher noch nicht erprobte Variante. Während das 4-4-2 bisher mit einer Doppelsechs gespielt wurde, war diesmal das 4-4-2 mit Raute dran. So musste Timo Rost als Doppelsechs in Hälfte 1 dem Stürmer Stefan Kutschke weichen und Pekka Lagerblom durfte allein im defensiven Mittelfeld abräumen. Nach Einschätzung der Beobachter des Spiels funktionierte dies alles in allem offensiv ganz gut, auch wenn das angesichts des Gegners (Landesliga Sachsen/ 6.Liga) nicht wirklich aussagekräftig sein mag.

AufstellungHäfte 1: Kerner – Sebastian, Kittner, Franke, Kocin – Lagerblom, Röttger, Heidinger, Rockenbach – Frahn, Kutschke

Auffällig, dass Tim Sebastian wieder auf der rechten Seite eingesetzt wurde. Als Innenverteidiger spielte er lediglich im ersten Test gegen Braunsbedra. Dort plant Pacult also offenbar nicht mehr mit ihm. Als Rechtsverteidiger wird er es schwer haben an Christian Müller, der das gelernt hat, vorbeizukommen. Derzeit läuft es auf einen Platz auf der Bank für den Ex-Kapitän hinaus.

Probespieler Ole Kittner durfte derweil das zweite Mal nach dem Spiel in Auerbach mitspielen und sich zumindest soweit empfehlen, dass er nun auch mit nach Österreich ins Trainingslager darf. Meine Prognose: Aus Österreich kehrt er mit einem Vertrag zurück. Wenn er denn einen will. Was die Baustelle Innenverteidigung meiner Meinung nach final schließen würde.

Ansonsten verrät die Aufstellung nichts Spektakuläres beziehunsgweise nichts, was sich in den Testspielen zuvor nicht sch0n abgezeichnet hätte. Rockenbach in der Raute mit der erwarteten Position im kreativen Mittelfeld. Röttger und Heidinger, die schnellen, robusten Außen. Und innen das junge und durchaus nette Duo Frahn/ Kutschke. Auch wenn ich wegen der defensiven Anfälligkeit kein extremer Anhänger der Raute bin, bleibt festzuhalten, dass das Team nominell auch mit Raute ziemlich ordentlich aussieht.

In Hälfte 2 wurde dann – bis auf Kutschke – einmal komplett durchgetauscht. Ob Alexander Laas tatsächlich spieltaktisch 1:1 für Thiago Rockenbach auflief und so Spielgestalter war oder ob er eher neben Timo Rost irgendwo zwischen 6 und 8 spielen durfte, lässt sich aus meiner Position des Nichtsehers nicht beurteilen:

Bellot – Müller, Ernst, Rosin, Buszkowiak – Rost, Lewerenz, Schinke, Laas – Kammlott, Kutschke

Bleiben noch die fehlenden Spieler zu erwähnen. Keeper Pascal Borel durfte nach überdurchschnittlichen Einsatzzeiten (90 Minuten gegen Auerbach) diesmal aussetzen und den vermuteten Torhütern 2 und 3 Platz lassen. Marcus Hoffmann und Maximilian Watzka sind langzeitverletzt. Shaban Ismaili wird als krank vermutet. Und was mit Tom Geißler ist, ist (mir) derzeit nicht bekannt. Nimmt man die fehlenden noch zur Besetzung der zweiten Hälfte dazu, dann hat RB Leipzig einen qualitativ ziemlich guten und tiefen Kader beisammen. Da wird sich die zweite Mannschaft, die ja aufgrund dessen, dass RB Leipzig noch nicht in einer Profiliga aktiv ist, noch keinerlei Altersbeschränkungen unterliegt, schon mal auf regelmäßigen Zuwachs von oben „freuen“ dürfen.

Weiter geht es für RB Leipzig nun mit einer Reise nach Österreich, wo man 10 Tage lang trainingslagieren und drei Mal gegen unterklassige Teams testen wird, bevor man zwei Tage vor dem DFB-Pokal-Auftakt gegen Wolfsburg wieder nach Leipzig zurückkehrt. Wünsche viel Spaß beim Feinschliff in der Fußball-Idylle von Bad Radkersburg.

——————————————————————

Tore: 1:0 Rockenbach (20.), 2:0 Heidinger (31.), 3:0 Schinke (59.), 4:0 Kutschke (75.)

Zuschauer: 1219

Links: RBL-Bericht [broken Link], RBL-Liveticker [broken Link], LVZ-Bericht

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.