Testspiel: VfB Auerbach vs. RB Leipzig 1:3

Knapp zwei Wochen noch bis zum ersten Pflichtspiel. Test 5 von 9 zeigt auch numerisch, dass es langsam ernster wird. Diesmal ging es zum VfB Auerbach, mit dem RB Leipzig in reichlich zwei Jahren Existenz nun schon zum dritten Mal auswärts die Klingen kreuzte. Vor, wie alle Hinfahrenden immer wieder berichten, vor sehr spezieller, sprich verbal deutlicher Kulisse. Die das Glück hatte bereits so etwas wie die derzeitige Stammelf zu bewundern. Zumindest, wenn RB Leipzig im 4-2-3-1 spielt:

Borel – Müller, Ernst, Franke, Kocin – Lagerblom, Rost – Röttger, Rockenbach, Heidinger – Frahn

Röttger, Rockenbach, Heidinger und Frahn. Das ist unterstützt von der Doppelsechs – nominell zumindest – mindestens Drittliganiveau. Und scheint auch aktuell auf dem Platz immer besser zu funktionieren, zumindest offensiv. Defensiv klemmt die Säge hingegen immer noch ein wenig.

Da Borel derzeit die unantastbare Nummer 1 scheint, bleiben im Abwehrverbund nur noch zwei Baustellen, die beiden Innenverteidigerpositionen. Dass dort mit Ole Kittner (letztes Jahr bei der TuS Koblenz) ein sehr guter, sprich interessanter Testspieler in den zweiten 45 Minuten zum Zuge kam, kann ich absolut verstehen.

Weitere Auffälligkeiten im Stenogramm: Tom Geißler kam gar nicht zum Einsatz. Alexander Laas und auch Ex-Kapitän Tim Sebastian kamen erst sehr spät zum Zuge. Tim Sebastian spielte offenbar die bereits dritte Position in der Vorbereitung. Nach Innen- und Rechtsverteidiger war nun defensives Mittelfeld dran. Dass Daniel Rosin vor Tim Sebastian und Alexander Laas für das Mittelfeld eingewechselt wurde, scheint jedenfalls ein deutliches Zeichen. Gar nicht eingesetzt wurde hingegen der Kurzzeit-Testspieler Ervin Skela, der laut BILD bereits wieder aus Leipzig verschwunden ist.

Nachher gleich geht es in Grimma weiter, dazu sicherlich morgen mehr.

————————————————————

Tore: 0:1 Frahn (16.), 1:1 Pfoh (23.), 1:2 Heidinger (26.), 1:3 Frahn (36., FE)

Aufstellung: Borel – Müller (84. Lewerenz), Ernst, Franke (46. Kittner), Kocin (84. Buszkowiak) – Lagerblom (63. Rosin), Rost (73. Sebastian) – Röttger (68. Kammlott), Rockenbach (46. Kutschke), Heidinger (68. Schinke) – Frahn (84. Laas)

Zuschauer: 200

Links: RBL-Bericht [broken Link], MDR-Bericht [broken Link]

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.