Absagen und Ansagen

Nun ja, an dieser Stelle wäre es wohl heut um ein paar vorbereitende Bemerkungen zum Pokalausflug nach Leutzsch gegangen. Vielleicht, um die persönliche Freude von Tom Geißler über seine Rückkehr in den Alfred Kunze Sportpark zu erwähnen. Vielleicht, um die sportliche Vorfreude der Sachsen-Spieler zu beschreiben. Vielleicht, um die sportlich undankbare Aufgabe für die RasenBallsportler gegen einen unterklassigen, sehr  gut organisierten und hoch motivierten Gegner zu skizzieren. Vielleicht hätte ich auch auf die noch offene Rechnung und die trotzdem positive sportliche Bilanz in den bisherigen Vergleichen mit den Leipziger Kultclubs hingewiesen. Durch die Spielabsage muss dies nun leider alles ausfallen. Angesichts dessen, dass ich nun meine Beine unter eine warme Decke stecken und einen freien Tag mit Kind und Kegel genießen kann, hält sich mein Ärger in Grenzen.

Größtes Problem an der Absage dürfte die Schwierigkeit sein, einen neuen Termin zu finden. Falls man im Alfred Kunze Sportpark spielen will, wird es in diesem Jahr eng, da die Wochenenden zumindest bei RasenBallsport Leipzig bis Weihnachten belegt sind. Bliebe noch ein Tag unter der Woche, was wohl gleichbedeutend wäre mit dem Umzug in die Red Bull Arena, denn im flutlichtlosen Sportpark in Leutzsch ist ein Spiel unter der Woche angesichts der damit verbundenen frühen Anstoßzeit schwer vorstellbar. Alternativ wäre ein Spieltermin im neuen Jahr denkbar. Die Terminfindung dürfte sich aber auch da nur unwesentlich einfacher gestalten. Man wird sehen..

Bleibt noch angesichts des überraschend frei gewordenen Tages darauf hinzuweisen, dass ich seit kurzem auch einen Facebook-Auftritt mein Eigen nenne. Damit verbunden ist eine kleine organisatorische Neugestaltung. Wie der geneigtere unter den Lesern sicher mitbekommen hat, gab es in der rechten Seitenleiste immer eine Rubrik mit externen Lesetipps, in die es aus meiner Sicht lesenswerte Artikel (RBL-bezogen oder auch nicht) schafften, für die ich keinen eigenen Beitrag eröffnen wollte. Diese unsystematischen Tipps gibt es neben anderen Kleinigkeiten vorerst nur noch bei Facebook. Kann man mögen, muss man nicht..

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.