Die Ruhe nach den Vuvuzelas

Noch nerviger als die Vuvuzelas selbst sind ja ehrlich gesagt die Diskussionen, die in diesen WM-Tagen darüber geführt werden (was ich sicher anders sehen würde, wenn ich im Stadion neben einem Vuvuzela-Tröter sitzen müsste). Ein bisschen hat man das Gefühl, dass sich jeder bemüßigt fühlt, eine Meinung dazu herausposaunen zu müssen. Dementsprechend ist das Vuvuzela-Tröten entweder das nervigste Geräusch, das je aus einem Fußballstadion gedrungen ist oder zu verteidigendes, südafrikanisches Kulturgut. Doch fernab dessen fiel vorgestern eins auf: Als Uruguay gegen die Südafrikaner das 2:0 erzielte, war eine Minute lang komplette Vuvuzela-Ruhe in Stadion und Fernsehapparat. Man hörte die Fans und Spieler Uruguays jubeln und sonst nichts. Schräg, wie schnell man vergessen kann, wie sich Fußballspiele ohne Vuvuzela anhören.

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.