Bewerbungsschreiben Heiko Weber

In welcher Liga wollen Sie anfangen?
Ich bin niemand, der gleich in der ersten Liga einsteigen möchte. Sogar Klaus Augenthaler oder Wolfgang Wolf arbeiten inzwischen in der dritten Liga. Es muss aber ein Verein sein, der ein Ziel hat und sich in den nächsten zwei bis drei Jahren entwickeln will.
Klingt nach Rasenballsport Leipzig?
Reizen würde mich die Aufgabe schon. Das wäre eine Überlegung wert, falls sie sich melden.
(Heiko Weber in der Ostthüringer Zeitung vom 03.04.2010)

Also, entweder Heiko Weber hat schon fortgeschrittene Kontakte zu RB Leipzig und redet deswegen immer wieder freimütig über sein Interesse oder er möchte eindringlich mit Zäunen winken, weil er weiß, dass Tino Vogel mit seiner derzeitigen Trainerlizenz nur noch in der Regionalliga für RasenBallsport arbeiten kann. Zweiteres könnte seine Chancen bei den RB-Verantwortlichen allerdings nachhaltig schmälern. Personalien werden bei Red Bull (richtigerweise) nicht so gern öffentlich verhandelt.

Flattr this!

2 Gedanken zu „Bewerbungsschreiben Heiko Weber“

  1. guter Mann, der Heiko … etwas schwierig im Umgang (Charakterkopf), aber dabei eher fortschrittsorientiert als eng-und starrsinnig … falls es mit Oral nicht klappt sicher eine dicke Überlegung wert …

  2. Ich würde seinen Charakter als liebenswert arrogant bezeichnen.. Chancen auf den Trainerposten bei RB hätte er m.M.n. nur, solange das Team Regionalliga spielt. Also nur, wenn Tomas Oral sehr weit unterhalb seiner unterschriebenen 3 Jahre bleibt. Also, wahrscheinlich eher nicht. Ab Liga 3 aufwärts wird man wohl nicht mehr auf Lösungen wie Weber zurückgreifen, sondern größere, erfahrenere Lösungen präferieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.